Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Umweltbericht 2018

  • Text
  • Umwelt
  • Luftguete
  • Klimaschutz
  • Fluglaerm
  • Brandenburg
  • Umweltbericht
In unserem Umweltbericht erfahren Sie alles rund um das Thema Fluglärm, Luftgüte, Klima, Energie sowie Wasser und Abfall bei den Flughäfen Schönefeld und Tegel.

74 | Flughafen Berlin

74 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Entwicklung des Abfallaufkommens in Schönefeld und Tegel Schönefeld 137.273 Tonnen 55.159 Tonnen 3.487 Tonnen 148.511 Tonnen 2015 2016 2017 2018 Tegel 3.066 Tonnen 3.643 Tonnen 5.819 Tonnen 2.521 Tonnen 2015 2016 2017 2018

Umweltbericht 2018 | 75 Abfall Der Bilanz der Flughafengesellschaft zuzurechnenden Abfälle entstehen im Fluggastbereich, bei der Instandhaltung und Reparatur von Flugbetriebsflächen, Gebäuden und technischen Anlagen sowie in den vom Unternehmen genutzten Büros und Werkstätten. Bei der Entsorgung wird gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz zwischen gefährlichen Abfällen (z.B. Schlämme aus Öl-/Wasserabscheidern, Leuchtstofflampen oder Bauabfälle mit gefährlichen Inhaltsstoffen) und nicht gefährlichen Abfällen (z.B. Siedlungsabfall, Straßenkehricht oder unbelasteter Beton) unterschieden. Zum Teil unterliegen die Abfallmengen im Vergleich mehrerer Berichtsjahre starken Schwankungen. Diese ergeben sich beispielsweise aus Rückbauarbeiten und Sanierungsmaßnahmen oder aus der Entsorgung von Abfällen aus Öl-/Wasserabscheidern in bestimmten Zyklen. Am Flughafen Berlin-Schönefeld steht das Jahr 2017 für ein Durchschnittsjahr ohne relevante Rückbau- und Sanierungsmaßnahmen. Die Menge der gefährlichen Abfälle wird dominiert von Abfallarten, die bei der Entsorgung von Öl-/Wasserabscheidern anfallen. Die nicht gefährlichen Abfälle repräsentieren überwiegend das Spektrum der beseitigt werden. Lediglich 135 Tonnen mussten schadlos hausmüllähnlichen Gewerbeabfälle. In den übrigen drei Berichtsjahren ist das Im Jahr 2018 belief sich die Bauabfallmenge auf 145.996 Tonnen, von denen Abfallaufkommen geprägt von großen Baumaßnahmen. 73 Prozent verwertet werden konnten. Die übrigen Abfälle mussten aufgrund Im Jahr 2015 erfolgte die Sanierung der ihres Schadstoffpotentials einer Beseitigung zugeführt werden. Lässt man 3.600 m langen Start- und Landebahn Nord. Bei dieser Baumaßnahme fielen diese Sondermaßnahmen außer Acht, insgesamt 134.018 Tonnen Abfälle an. läge das Gesamtabfallaufkommen bei Bis auf 37 Tonnen gefährlichen Abfall, 3.255 Tonnen im Jahr 2015, 3.542 Tonnen der der Beseitigung zugeführt werden im Jahr 2016 sowie 2.515 Tonnen im Jahr musste, konnten alle übrigen Abfälle 2018. wiederverwendet bzw. verwertet werden. Auch in den Jahren 2016 und 2018 Am Flughafen Tegel stehen die Jahre wurden mehrere Sondermaßnahmen 2015, 2016 und 2018 für Durchschnittsjahre ohne relevante Rückbau- und umgesetzt, wobei die umfangreichsten den Rückbau der Gebäude und die Sanierungsmaßnahmen. Das erhöhte Umgestaltung der Flächen an Ramp 1 Gesamtabfallaufkommen im Jahr 2017 betrafen. Dort wurde der Neubau des resultiert aus bei Baumaßnahmen angefallenem Bodenaushub. Dieses unbe- Interimsterminals und der zugehörigen Vorfeldpositionen für die Bundesregierung realisiert. 2016 fielen bei diesen anderenorts wiederverwendet. Ohne lastete Material wurde verwertet bzw. Sondermaßnahmen 51.617 Tonnen Berücksichtigung dieser Abfälle würde Abfall an, die nahezu vollständig verwertet bzw. wiederverwendet wurden. Tonnen das Gesamtabfallaufkommen bei 3.141 liegen. Abfallaufkommen 2015 2016 2017 2018 SXF* Abfallaufkommen, gesamt t 137.273 55.159 3.487 148.511 gefährliche Abfälle t 1.637 4.999 1.614 41.038 nicht gefährliche Abfälle t 135.636 50.160 1.873 107.473 TXL TXL Abfallaufkommen, gesamt t 3.066 3.643 5.819 2.521 gefährliche Abfälle t 723 273 865 222 nicht gefährliche Abfälle t 2.343 3.370 4.954 2.299 * Angaben SXF ohne Baustelle BER

Unsere Publikationen

Umwelt Luftguete Klimaschutz Fluglaerm Flughafen Berlin Brandenburg Umweltbericht

News