Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Umweltbericht 2018

  • Text
  • Umwelt
  • Luftguete
  • Klimaschutz
  • Fluglaerm
  • Brandenburg
  • Umweltbericht
In unserem Umweltbericht erfahren Sie alles rund um das Thema Fluglärm, Luftgüte, Klima, Energie sowie Wasser und Abfall bei den Flughäfen Schönefeld und Tegel.

72 | Flughafen Berlin

72 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Bei der Flugzeugenteisung müssen Sicherheitsaspekte ganz oben stehen – ohne die Umwelt mehr als notwendig zu belasten. Enteisung Der Winter stellt im Hinblick auf die Sicherheit hohe Anforderungen an die Flughafenbetreiber. Zum einen müssen innerhalb kurzer Zeit alle Flächen, auf denen sich Flugzeuge und Servicefahrzeuge bewegen, von Schnee und Eis befreit werden. Zum anderen sind die Flugzeuge zu enteisen und vor erneutem Vereisen zu schützen. Ziel des Winterdienstes ist es, sichere Starts und Landungen zu gewährleisten und dabei das von den Flächen abfließende Wasser in möglichst geringem Umfang mit Enteisungsmitteln zu belasten. Umweltrelevante Aspekte sind deshalb auch fester Bestandteil des Flugplatzhandbuches, das u. a. die Praxis des betrieblichen Winterdienstes verbindlich regelt. Zur Enteisung der Start- und Landebahnen, der Taxiways und des Vorfeldes kommen Natrium- und Kaliumformiate zum Einsatz. Dabei handelt es sich um Salze der Ameisensäure, die gut biologisch abbaubar sind und nach deutschem Wasserrecht als schwach wassergefährdend (Wassergefährdungsklasse 1) gelten. Der Zustand der Start- und Landebahnen wird permanent überwacht und mit speziellen Messfahrzeugen kontrolliert. Ist der Einsatz von Enteisungsmitteln erfor-

Umweltbericht 2018 | 73 derlich, werden diese mit modernen Streufahrzeugen gezielt und sparsam nach tatsächlichem Bedarf ausgebracht. Grundsätzlich wird die mechanische Schneeräumung der chemischen Behandlung der Flächen vorgezogen. Das Aufbringen von Ent eisungsmitteln auf nicht zuvor mechanisch geräumten Flächen wird vermieden. Jeder Enteisungsmittel einsatz wird genau dokumentiert. Seit dem Winter 2015/2016 wurde am Standort Schönefeld und seit dem Winter 2016/2017 auch am Standort Tegel ein GPS-basiertes System zur Einsatzdatenerfassung getestet. Dazu wurde je ein Großflächenstreufahrzeug mit einem Bordcomputer ausgestattet, der alle Einsatzdaten erfasst und webbasierte Auswertungsmöglichkeiten am PC bietet. Der Einsatz unter Praxisbedingungen verlief erfolgreich. Zwischenzeitlich wurden alle Großflächenstreuund Sprühfahrzeuge mit dieser Technik ausgestattet, um u. a. eine weitere Optimierung des Enteisungsmitteleinsatzes zu erreichen. Die Verbräuche an Flächenenteisungsmittel im Winter 2018/2019 markieren sowohl in Tegel als auch in Schönefeld die niedrigsten Werte der hier dokumentierten vier Winterperioden. Als Luftfahrzeugenteisungsmittel Wurzelraumkläranlage gereinigt bzw. kommen Propylenglykole zum Einsatz, den Kläranlagen der Berliner Wasserbetriebe zugeführt. die der Wassergefährdungsklasse 1 (schwach wassergefährdend) zugeordnet sind. Diese werden mit Hilfe von Sowohl in Schönefeld als auch in Tegel Spezialfahrzeugen in genau definierten musste in der Wintersaison 2018/2019 Mischungsverhältnissen heiß auf das weniger Luftfahrzeugenteisungsmittel Flugzeug gesprüht. Die Einsatzmenge eingesetzt werden als in den beiden hängt dabei wesentlich von den vorherrschenden Witterungsbedingungen Der Anstieg der Verbrauchsmengen vorherigen, kälteren Winterperioden. sowie der Größe des zu enteisenden in der letzten Saison gegenüber dem Flugzeugs ab. Überschüssiges Enteisungsmittel tropft ab und mischt sich tischen Bedingungen hauptsächlich auf Winter 2015/2016 beruht neben klima- mit dem abfließenden Niederschlagswasser. Das biologisch abbaubare mens, das einen insgesamt höheren der Steigerung des Verkehrsaufkom- Gemisch aus Enteisungsmitteln und Enteisungsbedarf erforderte. Wasser wird über Bodenfilter und eine Enteisung Flugbetriebsflächen 2015 / 2016 2016 / 2017 2017 / 2018 2018/ 2019 SXF Flüssigenteiser t 394 598 318 156 Feststoffenteiser t 208 304 194 94 TXL Flüssigenteiser t 578 344 248 240 Feststoffenteiser t 271 191 136 74 Enteisung Luftfahrzeuge 2015 / 2016 2016/ 2017 2017/ 2018 2018/ 2019 SXF Flüssigenteiser Typ I l 194.691 385.969 381.428 270.127 Flüssigenteiser Typ II l 85.125 135.033 179.508 86.902 TXL Flüssigenteiser Typ I l 315.397 417.498 406.314 336.300 Flüssigenteiser Typ II l 196.225 213.897 371.596 249.144

Unsere Publikationen

Umwelt Luftguete Klimaschutz Fluglaerm Flughafen Berlin Brandenburg Umweltbericht

News