Berlin ist mit rund 35,65 Millionen Passagieren im Jahr 2019 der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Aktuell gibt es zwei Flughäfen: den Flughafen Berlin-Schönefeld und den Flughafen Berlin-Tegel. Der gesamte Luftverkehr der deutschen Hauptstadtregion soll am Standort Schönefeld konzentriert werden. Dafür plant und baut die Flughafengesellschaft den Flughafen SXF zum Flughafen Berlin Brandenburg – kurz BER – aus. Das Terminal T1 des BER wird am 31. Oktober 2020 eröffnet.
Aufrufe
vor 6 Jahren

Umweltbericht 2012

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Flugbewegungen
  • Tegel
  • Umweltbericht
  • Flughafens
  • Messstellen
  • Umwelt
  • Zahl
In unserem Umweltbericht erfahren Sie alles rund um das Thema Fluglärm, Luftgüte, Klima, Energie sowie Wasser und Abfall bei den Flughäfen Schönefeld und Tegel.

68 | Flughafen Berlin

68 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Bei der Flugzeugenteisung müssen Sicherheitsaspekte ganz oben stehen – ohne die Umwelt mehr als notwendig zu belasten. Enteisung Der Winter stellt im Hinblick auf die Sicherheit hohe Anforderungen an die Flughafenbetreiber. Zum einen müssen innerhalb kurzer Zeit alle Flächen, auf denen sich Flugzeuge und Servicefahrzeuge bewegen, von Schnee und Eis befreit werden. Zum anderen sind die Flugzeuge zu enteisen und vor erneutem Wiedervereisen zu schützen. Ziel des Winterdienstes ist es, sichere Starts und Landungen zu gewährleisten und dabei das von den Flächen abfließende Wasser in möglichst geringem Umfang mit Enteisungsmitteln zu belasten. Umweltrelevante Aspekte sind deshalb auch fester Bestandteil des Organisationshandbuches, das die Praxis des betrieblichen Winterdienstes verbindlich regelt. Zur Enteisung der Start- und Landebahnen, der Taxiways und des Vorfeldes kommen Natrium- und Kaliumformiate zum Einsatz. Dabei handelt es sich um Salze der Ameisensäure, die gut biologisch abbaubar sind

Umweltbericht 2012 | 69 Milder Winter 2011 / 12 mindert den Enteisungsmittelbedarf. und nach deutschem Wasserrecht als schwach wassergefährdend (Wassergefährdungsklasse 1) gelten. Der Zustand der Start- und Landebahnen wird permanent überwacht und mit speziellen Messfahrzeugen kontrolliert. Ist der Einsatz von Enteisungsmitteln erforderlich, werden diese mit modernen Streufahrzeugen gezielt und sparsam nach tatsächlichem Bedarf ausgebracht. Grundsätzlich wird die mechanische Schneeräumung der chemischen Behandlung der Flächen vorgezogen. Das Aufbringen von Enteisungsmitteln auf nicht zuvor mechanisch geräumten Flächen wird vermieden. Jeder Enteisungsmitteleinsatz wird genau dokumentiert. Aufgrund der Witterungsbedingungen mussten in der Winterperiode 2011/2012 an deutlich weniger Tagen Enteisungsmittel ausgebracht werden als in den vorangegangenen Wintern. Dies zeigt sich in einem signifikaten Rückgang der Verbräuche an Flüssigund Feststoffenteiser. Als Luftfahrzeugenteisungsmittel kommen Propylenglykole zum Einsatz, die der Wassergefährdungsklasse 1 (schwach wassergefährdend) zugeordnet sind. Diese werden mit Hilfe von Spezialfahrzeugen in genau definierten Mischungsverhältnissen heiß auf das Flugzeug gesprüht. Die Einsatzmenge hängt dabei wesentlich von den vorherrschenden Witterungsbedingungen sowie der Größe des zu enteisenden Flugzeugs ab. Überschüssiges Enteisungsmittel tropft ab und mischt sich mit dem abfließenden Niederschlagswasser. Die biologisch abbaubaren Enteisungsmittel-Wasser- Gemische werden Kläranlagen der Berliner Wasserbetriebe und der betriebseigenen Wurzelraumkläranlage in Schönefeld zugeführt. Enteisung Flugbetriebsflächen 2008 / 2009 2009 / 2010 2010 / 2011 2011 / 2012 SXF Flüssigenteiser t 487 585 520 153 Feststoffenteiser t 286 266 256 77 TXL Flüssigenteiser t 637 1.134 1 867 2 252 Feststoffenteiser t 305 373 3 482 4 108 1, 2, 3, 4 Korrigierte Zahl

Unsere Publikationen

Annual Report 2019
Geschäftsbericht 2019
Annual Report 2018
Geschäftsbericht 2018
Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Schönefeld 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 06/20
Nachbarn 04/20
Nachbarn 03/20
Nachbarn 02/20
Nachbarn 01/2020
Nachbarn 12/2019
Nachbarn 11/2019
Nachbarn 10/2019
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2018
Fluglaermbericht 2018
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin Brandenburg Flugbewegungen Tegel Umweltbericht Flughafens Messstellen Umwelt Zahl

News