Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Schallschutzfibel

  • Text
  • Schallschutz
  • Tagschutzgebiet
  • Anspruchsermittlung
  • Modul
  • Schallschutzprogramm
  • Nachtschutzgebiet
  • Anspruch
  • Familie
  • Baufirma
  • Hinweis
Eine Zusammenfassung der Grundlagen und Prozesse des Schallschutzprogramms BER in leicht verständlicher Form mit zahlreichen Tipps und Hinweisen zur Umsetzung der Schallschutzmaßnahmen.

Fluglärmschutzgesetz |

Fluglärmschutzgesetz | 42 ← Tagschutzzone 1 Fluglärmschutzgesetz Tagschutzgebiet Schallschutzprogramm BER Nachtschutzzone Fluglärmschutzgesetz Nachtschutzgebiet Schallschutzprogramm BER

→ 43 | Fluglärmschutzgesetz Fluglärmschutzgesetz Das Fluglärmschutzgesetz (FluLärmG), oder auch Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm, gilt an allen deutschen Flughäfen. Es soll sicherstellen, dass in der Nähe von Flughäfen baulicher Schallschutz zum Schutz der Anwohner sichergestellt ist und bauliche Nutzungsbeschränkungen gelten. Neben dem in dieser Schallschutzfibel dargestellten, sehr umfangreichen Schallschutzprogramm BER, welches sich aus der Planfeststellung ergibt, gilt für den BER also auch das Fluglärmschutzgesetz. Anwohner haben daher die Möglichkeit Schallschutzmaßnahmen nach Planfeststellung oder nach Fluglärmschutzgesetz zu beantragen. Es zeigt sich jedoch, dass die Fläche der Schutzgebiete im Schallschutzprogramm BER deutlich größer ist. Darüber hinaus bietet das Schallschutzprogramm BER innerhalb des Tagschutzgebietes im Regelfall deutlich umfangreichere Schallschutzmaßnahmen. Selbst in Situationen, in denen im Schallschutzprogramm BER kein Anspruch auf Schallschutzmaßnahmen besteht, bietet die FBB Module an, die dem Schutzniveau des Fluglärmschutzgesetzes entsprechen oder darüber hinausgehen. Diese Module können, wie in dieser Broschüre dargestellt, z. B. bei zu geringen Raumhöhen oder Wintergärten genutzt werden. Auch im Nachtschutzgebiet bietet das Schallschutzprogramm BER einen sehr guten Schallschutz. Die Ansprüche gemäß Schallschutzprogramm BER und Fluglärmschutzgesetz können im Nachtschutzgebiet unterschiedlich sein. Hier kommt es auf den Einzelfall an. → Hinweis Die FBB empfiehlt Ihnen, die Schallschutzmaßnahmen jetzt nach Planfeststellung umzusetzen. Das Schallschutzprogramm BER bietet sowohl im Tagschutzgebiet als auch im Nachtschutzgebiet einen sehr guten Schallschutz. Einen Antrag können Sie bei der FBB stellen. Weitere Informationen zum FluLärmG erteilt das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) bzw. das Landesamt für Umwelt (LfU).

Unsere Publikationen

Schallschutz Tagschutzgebiet Anspruchsermittlung Modul Schallschutzprogramm Nachtschutzgebiet Anspruch Familie Baufirma Hinweis

News