Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Schallschutzfibel

  • Text
  • Schallschutz
  • Tagschutzgebiet
  • Anspruchsermittlung
  • Modul
  • Schallschutzprogramm
  • Nachtschutzgebiet
  • Anspruch
  • Familie
  • Baufirma
  • Hinweis
Eine Zusammenfassung der Grundlagen und Prozesse des Schallschutzprogramms BER in leicht verständlicher Form mit zahlreichen Tipps und Hinweisen zur Umsetzung der Schallschutzmaßnahmen.

→ 28 | Schallschutz im

→ 28 | Schallschutz im Tagschutzgebiet Tagschutzgebiet Von der Antragstellung bis zur Entschädigung – Anspruchsermittlung Entschädigung 1. Antragstellung und Antragsprüfung Der erste Schritt auf dem Weg zum Schallschutz ist immer die Antragstellung durch Sie. Die FBB prüft den Antrag und meldet sich bei Ihnen, falls noch Unterlagen fehlen. 2. Bestandsaufnahme und Berechnung Ein Ingenieurbüro besucht Sie und prüft, welche Räume Anspruch auf Schallschutz haben und wie diese Räume aufgebaut sind. Auf dieser Grundlage wird der erforderliche Schallschutz berechnet. 2.1 Schallschutzbezogene Verkehrswertermittlung (SVWE) Für mehr als die Hälfte der Objekte im Tagschutzgebiet erstellt ein Verkehrswertgutachter auf Basis eines Vor-Ort-Termins eine schallschutzbezogene Verkehrswertermittlung. Sie ist notwendig, um festzustellen, ob die FBB baulichen Schallschutz erstattet oder eine Entschädigung auszahlt. 3. Anspruchsermittlung Entschädigung Die Ergebnisse der Ingenieurbüros sowie der schallschutzbezogenen Verkehrswertermittlung werden Ihnen in einer individuellen Anspruchsermittlung Entschädigung zugeschickt. Die Anspruchsermittlung Entschädigung erhalten Sie, da die Kosten der Schallschutzmaßnahmen mehr als 30 Prozent des schallschutzbezogenen Verkehrswertes Ihres Gebäudes betragen.

Schallschutz im Tagschutzgebiet | 29 ← 4. Auszahlung der Entschädigung Sobald der FBB die Zweitschrift der Anspruchsermittlung Entschädigung mitsamt Ihren Kontodaten vorliegt, wird Ihnen die Entschädigung auf Ihr Konto überwiesen. Sie können selbst entscheiden, wie Sie das Geld verwenden. 5. Möglichkeit einer individuellen Beratung Wenn Sie wissen möchten, welche Schallschutzmaßnahmen mit dem ausgezahlten Geld umgesetzt werden können und für Ihr Gebäude möglich sind, können Sie sich kostenfrei von einem Ingenieurbüro beraten lassen. → Hinweis Die FBB empfiehlt Ihnen dringend, die ausgezahlte Entschädigung für die Umsetzung von Schallschutzmaßnahmen zu verwenden. Wenn Sie unsicher sind, welche Schallschutzmaßnahmen mit dem ausgezahlten Geld umgesetzt werden können und für Ihr Gebäude sinvoll sind, können Sie sich kostenfrei von einem Ingenieurbüro beraten lassen. Melden Sie sich dazu einfach beim Schallschutztelefon unter der 030 6091 73500 an.

Unsere Publikationen

Schallschutz Tagschutzgebiet Anspruchsermittlung Modul Schallschutzprogramm Nachtschutzgebiet Anspruch Familie Baufirma Hinweis

News