Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Schallschutzfibel

  • Text
  • Schallschutz
  • Tagschutzgebiet
  • Anspruchsermittlung
  • Modul
  • Schallschutzprogramm
  • Nachtschutzgebiet
  • Anspruch
  • Familie
  • Baufirma
  • Hinweis
Eine Zusammenfassung der Grundlagen und Prozesse des Schallschutzprogramms BER in leicht verständlicher Form mit zahlreichen Tipps und Hinweisen zur Umsetzung der Schallschutzmaßnahmen.

→ 24 | Schallschutz im

→ 24 | Schallschutz im Tagschutzgebiet Tagschutzgebiet Anspruchsermittlung bauliche Umsetzung – Beispiel Familie Meier 2003 kaufte Familie Meier eine große Stadtvilla in Blankenfelde-Mahlow. Die Anspruchsermittlung für ihre Immobilie haben sie Anfang 2016 erhalten. Daraus geht hervor, dass ein umfangreicher Eingriff in die Bausubstanz erforderlich ist, um das Schutzziel einhalten zu können. Weiterhin lesen die Meiers, dass an ihrem Haus Maßnahmen für 56.000 Euro vorgesehen sind. Nun befürchten sie, dass sie bei den Baufirmen in finanzielle Vorleistung gehen müssen. Da die Meiers dann jedoch zunächst viel Geld auslegen müssten, stellt diese Vorleistung für sie keine Option dar. → Hinweis Nutzen Sie das Modul Finanzierung. Familie Meier entscheidet sich für das Modul Finanzierung. Somit kommen sie nicht in die Situation, viel Geld auslegen zu müssen. Ein Problem hat Familie Meier jedoch noch mit ihrem Arbeitszimmer. Die Anspruchsermittlung sieht hier eine Wandinnendämmung vor. Somit würde ihre auf Maß gefertigte Bibliothek nicht mehr in das Zimmer passen. → Hinweis Nutzen Sie das Modul Dämmung. Herr Meier verständigt sich mit seiner Baufirma, die ihm tatsächlich eine Wandaußendämmung für seinen speziellen Wandaufbau anbieten kann. Da die Baufirma auch die Einhaltung des Schutzniveaus gegenüber der FBB nachweisen kann (z. B. durch Prüfzeugnisse oder Zertifikate), beteiligt sich die FBB an den Kosten der Wandaußendämmung bis zu dem Betrag, der für die Wandinnendämmung vorgesehen war. → Hinweis Die FBB weist darauf hin, dass Wandaußendämmungen, die das geforderte Schutzziel einhalten, nach derzeitigem Kenntnisstand nur für wenige, sehr spezielle Wandaufbauten möglich sind. Die FBB prüft daher, ob sich dieses Modul um eine weitere Option erweitern lässt.

Schallschutz im Tagschutzgebiet | 25 ← Tagschutzgebiet Anspruchsermittlung bauliche Umsetzung – Beispiel Familie Schumacher Familie Schumacher lebt mit ihren beiden Kindern in einem Doppelhaus in Waltersdorf. Ihren Antrag auf Schallschutz haben sie vor drei Jahren eingereicht. Ihre Anspruchsermittlung haben sie nun von der FBB erhalten. Dabei stellen sie fest, dass für die Küche, die sie regelmäßig zum Essen nutzen, kein Schallschutz eingeplant ist. → Hinweis Nutzen Sie das Modul Küche. Familie Schumacher nutzt das Modul und erhält ein Schallschutzfenster für ihre Essküche. Des Weiteren stellen die Schumachers fest, dass das Wohnzimmer im Dachgeschoss nicht als Wohnraum anerkannt wurde, da die Raumhöhe von 2,20 Meter laut bauordnungsrechtlicher Vorgaben zu niedrig ist. → Hinweis Nutzen Sie das Modul Niedrige Raumhöhe. Für ihr Wohnzimmer nutzen die Schumachers das entsprechende Modul der FBB. Somit können sie auch in ihrem Dachgeschoss Schallschutzmaßnahmen umsetzen lassen. In der Anspruchsermittlung gibt es noch einen weiteren Punkt, den die Schumachers nicht nachvollziehen können. Herr Schumacher verbringt viel Zeit in seinem Wintergarten. Der soll nun aber nicht geschützt werden, da keine Wohnraumgenehmigung vorliegt. Dennoch wendet sich Herr Schumacher an die FBB, um mögliche Zusatzregelungen für seinen Wintergarten zu erfragen. → Hinweis Nutzen Sie das Modul Wintergarten. Familie Schumacher nutzt das Modul und erhält nun für den 30 Quadratmeter großen Wintergarten eine Entschädigung in Höhe von 4.500 Euro.

Unsere Publikationen

Schallschutz Tagschutzgebiet Anspruchsermittlung Modul Schallschutzprogramm Nachtschutzgebiet Anspruch Familie Baufirma Hinweis

News