Berlin ist mit rund 35,65 Millionen Passagieren im Jahr 2019 der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Aktuell gibt es zwei Flughäfen: den Flughafen Berlin-Schönefeld und den Flughafen Berlin-Tegel. Der gesamte Luftverkehr der deutschen Hauptstadtregion soll am Standort Schönefeld konzentriert werden. Dafür plant und baut die Flughafengesellschaft den Flughafen SXF zum Flughafen Berlin Brandenburg – kurz BER – aus. Das Terminal T1 des BER wird am 31. Oktober 2020 eröffnet.
Aufrufe
vor 5 Monaten

Geschäftsbericht 2019

  • Text
  • Konzernlagebericht
  • Flughafengesellschaft
  • Terminal
  • Konzernabschluss
  • Gesetzlichen
  • Tegel
  • Deutschen
  • Brandenburg
  • Berlin
  • Flughafen
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

24 | Flughafen Berlin

24 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Luftqualität Untersuchungen der Luft und deren Auswirkung Die Luftqualität am Flughafenstandort Berlin-Schönefeld wird seit Juli 2011 durch eine Luftgütemessstelle auf dem Betriebsgelände kontinuierlich überwacht. Die dafür eingesetzte Messtechnik erfasst sowohl gasförmige als auch partikulare Luftschadstoffe. Zugriff auf die Messdaten hat neben der FBB auch das Landesamt für Umwelt Brandenburg, welches auch eine Qualitätskontrolle der Messdaten durchführt. Sämtliche zu überwachende Luftgüteparameter lagen 2019 deutlich unterhalb der Grenzwerte. Die Messdaten können als Tagesmittelwerte und ab Juli des Folgejahres als Jahresbericht im Nachbarschaftsportal der FBB-Website eingesehen werden. Bio-Monitoring Die FBB untersucht seit 2011 die Auswirkungen der Luftqualität am Flughafen Schönefeld auf verschiedene Pflanzen mit Hilfe eines Bio-Monitorings. Dafür wurden auf dem Gelände und im Umfeld des Flughafens Graskulturen und Grünkohlpflanzen ausgebracht. Beide Pflanzenarten eignen sich besonders gut als Bioindikator, da sie bestimmte Luftschadstoffe anreichern. Das Bio-Monitoring wurde bis 2015 durchgeführt und wird nach der Eröffnung des BER fortgesetzt. Das Bio-Monitoring zeigte keinen Einfluss des Flughafenbetriebs auf die Luftschadstoffe in der Umgebung. Die bisherigen Ergebnisse wurden von unabhängigen Gutachtern bewertet, die bestätigten: Das Bio-Monitoring zeigte keinen Einfluss des Flughafenbetriebs auf die Luftschadstoffe in der Umgebung. Täglich tausende Testflüge: Bienen-Monitoring am Flughafen Beim Bienen-Monitoring werden Proben von Pollen, Wachs und Honig von den Standorten in Schönefeld und Tegel mit Proben aus der Schorfheide in der Uckermark verglichen. Das Bienen-Monitoring der FBB umfasst drei Standorte in Flughafennähe und einen flughafenfernen Standort als Referenzstandort. Proben von Pollen, Wachs und Honig werden auf den Gehalt an typischen Luftschadstoffen hin untersucht. Das Ergebnis der Gutachten ist eindeutig: Die Flughäfen haben keinen negativen Einfluss auf Honig und Pollen als Nahrungsmittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel. Auch in den Wachsproben konnten zwischen den Standorten keine Unterschiede hinsichtlich der Schadstoffgehalte festgestellt werden.

Umwelt | 25 Umweltplanung Ausgleichs- und Ersatz maßnahmen für den BER Bei jedem großen Bauvorhaben müssen im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens die Auswirkungen auf den Umwelt- und Naturschutz bewertet werden. Auf dieser Grundlage werden unterschiedliche Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, um die Auswirkungen zu mindern. So sorgt auch die FBB mit zahlreichen Projekten dafür, dass die unvermeidbaren Veränderungen der Natur, die mit dem Bau und Ausbau des BER einhergehen, an anderer Stelle ausgeglichen werden. Ökologische Baubegleitung Die FBB setzt zudem auf eine ökologische Baubegleitung während der Baumaßnahmen rund um den BER. Diese hat dafür gesorgt, dass Umweltbelastungen und Eingriffe in die Natur so gering wie möglich gehalten wurden. Dafür war unter anderem der Schutz von Bäumen und die Umsiedlung verschiedener Tiere erforderlich. In der Zülowniederung informieren an 39 Stellen Informationstafeln Besucherinnen und Besucher über die ökologischen Aufwertungsmaßnahmen, die die FBB zusammen mit dem Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V. umgesetzt hat. Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen Um baubedingte Eingriffe in die Natur an anderer Stelle auszugleichen, hat die FBB zudem hochwertige Lebensräume für Tiere und Pflanzen geschaffen. Diese legen sich auf einer Fläche von rund 500 Hektar wie ein „grünes Band“ rund um den BER und laden Besucher zum Wandern, Entdecken und Erholen ein. Zusätzlich zum „grünen Band“ hat die FBB in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V. (LPV) in den vergangenen Jahren auch in der Zülowniederung eine Vielzahl von Maßnahmen zur Aufwertung der dortigen Niederungslandschaft umgesetzt. Die Zülowniederung liegt im Südwesten des BER und ist mit einer Fläche von rund 2.600 Hek tar das größte Einzelprojekt der FBB bei den Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit wurden im September 2019 Infotafeln und Schilder errichtet, welche die getroffenen Maßnahmen vor Ort veranschaulichen. Neben der Umsetzung der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen übernimmt die FBB für einen Zeitraum von 25 Jahren auch die Verantwortung für deren nachhaltige Entwicklung.

Unsere Publikationen

Annual Report 2019
Geschäftsbericht 2019
Annual Report 2018
Geschäftsbericht 2018
Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Schönefeld 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 09/20
Nachbarn 08/20
Nachbarn 06/20
Nachbarn 04/20
Nachbarn 03/20
Nachbarn 02/20
Nachbarn 01/2020
Nachbarn 12/2019
Nachbarn 11/2019
Nachbarn 10/2019
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2018
Fluglaermbericht 2018
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Konzernlagebericht Flughafengesellschaft Terminal Konzernabschluss Gesetzlichen Tegel Deutschen Brandenburg Berlin Flughafen

News