Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 3 Jahren

Geschäftsbericht 2016

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Teur
  • Tegel
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Gesamt
  • Sonstige
  • Aufwendungen
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

→ 36 | Flughafen

→ 36 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH 2016 fanden zum ersten Mal die Schallschutztage im Haus DIALOG-FORUM statt. Dialogforum Airport Berlin Brandenburg Flughafenregion gemeinsam voran Für die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH ist die Mitarbeit im Dialogforum Airport Berlin Brandenburg von großer Bedeutung. Als Kommunika tionsplatt form der Flughafen gesell schaft sowie ihrer Gesellschafter, der Länder Berlin, Brandenburg und dem Bund, sowie den Kommunen und den Landkreisen des BER-Flughafen um fel des bietet das Dialogforum Raum für fairen, trans pa renten und inten siven Dialog zwischen den Mit glie dern. Der Austausch zwischen den Mitgliedern dient dazu, die dyna mische Entwicklung der Region aktiv mit zu steuern. Im Vor der grund der Arbeit stehen dabei die Abwägung unterschiedlicher Inter essen, die Identifizierung der gemeinsamen Interessenlagen und die Erarbeitung von Konfliktlösungen. Ende des Jahres fiel der Beschluss, dass die Mitglieder des Dialogforums Airport Berlin Brandenburg ihre bisherige Zusam men arbeit gemäß der Geschäfts ordnung des Dialogforums in Form einer Kommunalen Arbeitsgemein schaft fortsetzen werden. Das Dialogforum beschäftigt sich in drei Arbeitsgruppen intensiv mit allen Angelegenheiten, die beim Bau und späteren Betrieb des BER im Flughafen umfeld auftreten: die AG1 mit dem Interessenausgleich zwischen Flughafenbetreiber und Umlandkommunen, die AG2 mit Fluglärm und dabei auch mit der Umsetzung des baulichen Schallschutzes und die AG3 mit der kommunalen und inter kommu nalen Entwicklung.

Nachbar Flughafen | 37 ← Die Arbeit des Dialogforums ist vom Wissen um die gemeinsame Verantwortung aller Akteure für die wirtschaftliche Entwicklung der Flughafenregion getragen. Unter dem Titel „Flughafenregion – gemeinsam voran“ entwickeln sie ein strategisches Konzept, bei dem die wirtschaftlichen Potenziale der Region ausgelotet werden. Verkehrsinfrastruktur verbessern Im Oktober 2016 stellte das Dialogforum die Evaluierung des Gemeinsamen Strukturkonzepts „Flug hafenumfeld BER“ (GSK) vor, die das Pla nungs büro Jahn, Mack & Partner erarbeitet hat. Eines der wichtigsten Ergebnisse der Studie: Angesichts der gestiegenen Passagierzahlen sowie der längeren Offenhaltung des alten Schönefelder Flughafenterminals müsse die Verkehrsinfrastruktur in der Flughafenregion den veränderten Bedingungen angepasst und entsprechend verbessert werden. Ziel ist es, dass die Anrainer bestmöglich vom Flughafen profi tieren und Belastungen im Umland reduziert werden sollen. Beratungszentrum im DIALOG-FORUM Das Haus DIALOG-FORUM in der Mittelstraße 11 in Schönefeld bietet als Bürgerberatungszentrum den An woh nern die Möglichkeit, sich von den Beratungsstellen der Landkreise zu Schallschutzangelegenheiten beraten zu lassen und eine Ausstellung zur baulichen Umsetzung beim Schallschutzprogramm zu besuchen. Auch der Fluglärmschutzbeauftragte hat seinen Sitz dort. Die entsprechende Fachkompetenz und die flughafen unabhängige Beratung haben das DIALOG-FORUM zu einer anerkannten Anlaufstelle für die vom Fluglärm Betroffenen in der Region werden lassen. → Ansprechpartner: Dialogforum Airport Berlin Brandenburg Mittelstraße 11 12529 Schönefeld Tel.: 030 | 6091-75988 www.dialogforum-ber.de Beratungsstelle der Landkreise Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald Tel.: 030 | 634 107 900 Neue Arbeitsplätze und steigender Wohlstand, aber auch mehr Verkehr und mehr Lärm: Wie die Zukunft mit dem Flughafen zu managen ist, wurde auch 2016 im Dialogforum kontrovers diskutiert. Pressekonferenz zur Vorstellung des Gemeinsamen Strukturkonzepts: Carl Ahlgrimm, Vizechef des Dialogforums (links), und Detlef Gärtner, Vorsitzender der Arbeitsgruppe 3 (rechts).

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Teur Tegel Inbetriebnahme Flughafens Gesamt Sonstige Aufwendungen

News