Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2018 wurden an den Flughäfen rund 34,7 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 4 Jahren

Geschäftsbericht 2014

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Flughafengesellschaft
  • Teur
  • Flughafens
  • Flugbewegungen
  • Passagiere
  • Dezember
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

120 | Flughafen Berlin

120 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH A.3 Liegenschaftsmanagement Aufgrund der positiven Marktnachfrage konnte 2014 ein weiterer Investor für die Errichtung eines weiteren Hotels in der Airport City gebunden werden. Mittelfristig wird in der Airport City großes Potenzial zur Realisierung eines weiteren Büroprojektes gesehen. Die Entwicklungsflächen am BER bergen langfristig erhebliches städtebauliches und wirtschaftliches Potenzial für die FBB wie auch für die Länder Berlin und Brandenburg. Das Heben dieser Potenziale setzt indes die Eröffnung des BER voraus. In der Zülowniederung, einem großflächigen Naturraum mit einer Fläche von rund 1.500 ha, der ca. 10 km südlich des Flughafens liegt, sind von der FBB gemäß Planfeststellungsbeschluss Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen zur Kompensation von Eingriffen in Natur und Landschaft umzusetzen. Bislang wurden weit über 50 % der Flächen gesichert. Der überwiegende Teil der geplanten Maßnahmen wird ab dem Jahr 2015 realisiert. B Wirtschaftliche Entwicklung Den Prognosen zufolge bremst das globale Wachstum 2015 leicht ab. So senkte der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Erwartung für das globale Wirtschaftswachstum in diesem Jahr auf 3,5 % – das sind 0,3-Prozentpunkte weniger als in der Konjunkturprognose zuvor. Als Gründe nannte der IWF die Gefahr einer Stagnation in der Euro-Zone sowie geopolitische Risiken durch die Konflikte im Nahen Osten und in der Ukraine. Die Aussichten für Russlands Wirtschaft wurden drastisch nach unten gesenkt. Laut IWF bleibt das weltweite Wachstum fragil und uneinheitlich. Die Industrieländer und insbesondere die Euro-Zone seien noch nicht vollständig aus dem Schatten der Finanzkrise herausgetreten. Getragen von der Binnenkonjunktur hat Deutschland im Jahr 2014 ein Wachstum von 1,3 % erreicht; für 2015 wird von ebenfalls 1,3 % Wachstum ausgegangen. Einhergehend mit dieser Erwartung ist mit einer weiterhin positiven Entwicklung des Passagieraufkommens im Prognosezeitraum zu rechnen; ein Wachstumstreiber bei den Passagierzahlen ist die Tourismusbranche, die 2015 erwartungsvoll entgegensieht. Der Optimismus bezieht sich sowohl auf die anhaltende Reiselust der Deutschen als auch auf die erfreuliche Entwicklung bei internationalen Gästen, die über deutsche Flughäfen einreisen. Dabei wird für die Berliner Flughäfen mit einer Steigerung von 2,9 % auf rund 28,8 Mio. Passagieren in 2015 ausgegangen. Durch die bereits genehmigte Entgelterhöhung und das erhöhte Passagieraufkommen werden die Umsatzerlöse voraussichtlich auf rund EUR 314 Mio. in 2015 ansteigen.

Unsere Zahlen | 121 Da aufgrund bestehender Kapazitätsengpässe für die Bestandsflughäfen TXL und SXF weiteres Verkehrswachstum beschränkt ist, liegt das Potenzial und damit der wesentliche Treiber künftigen Wachstums im neuen Flughafen BER. Der Anstieg der operativen Aufwendungen resultiert vor allem aus Preissteigerungen bei externen Dienstleistern und gesonderten Projekten. Des Weiteren kommen ein Personalaufbau im operativen Geschäft sowie nur temporär anfallende Mehrkosten im Personalbereich für die Fertigstellung des BER hinzu. Hierunter fällt auch die Anstellung bisheriger Fremd- und Honorarkräfte bei der FBB. Im Geschäftsjahr 2015 wird erwartet, dass das Netto-Ergebnis einen Verlust/Fehlbetrag zwischen von EUR - 150 Mio. und EUR - 160 Mio. infolge der Belastung durch den BER ausweist. In den Folgejahren ist mit einer anhaltend günstigen Verkehrsentwicklung der Berliner Flughäfen zu rechnen. Die Jahre 2015 und 2016 werden von der Vorbereitung der Inbetriebnahme des BER und der Sicherstellung eines reibungslosen Weiterbetriebs der bestehenden Flughäfen geprägt sein. Mit der endgültigen Inbetriebnahme ist von einer deutlichen Verbesserung der finanziellen Situation auszugehen. C Der neue Flughafen Berlin Brandenburg C.1 Bauliche Fertigstellung und Eröffnung Nachdem 2014 die Vorarbeiten erledigt wurden und das Terminband kommuniziert wurde, beginnt 2015 die Phase 2: die Fertigstellung des Flughafens. Die Meilensteine sind klar und öffentlich kommuniziert: Bis Mitte 2015 sollen alle Planungsarbeiten vorliegen, bis März 2016 soll die bauliche Ausführung abgeschlossen sein. Um keine Zeit zu verlieren, werden nun zunächst die Bereiche abgearbeitet, die nicht vom Umbau der Entrauchungsanlagen betroffen sind. Bis Mitte 2015 soll 50 Prozent der Fläche des Fluggastterminals fertig gestellt sein. Parallel werden die Planungen für den Umbau der Entrauchungsanlagen erstellt. Sobald diese vorliegen, werden die restlichen Flächen fertiggestellt und entsprechende Inbetriebnahmen sowie Abnahmen vorbereitet. Am Meilensteinterminplan wird sich der Projektfortschritt nun öffentlich messen lassen. 2016 schließt sich mit den Abnahmen und Tests Phase 3 bis zur Eröffnung des Flughafens in der zweiten Jahreshälfte 2017 an. Wie lange dies dauert, hängt einerseits davon ab, wie gut die Prüf- und Dokumentationsunterlagen der Flughafengesellschaft sind, andererseits davon, wie lange die Sachverständigen und die abnehmenden Behörden benötigen.

Unsere Publikationen

Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin Brandenburg Tegel Flughafengesellschaft Teur Flughafens Flugbewegungen Passagiere Dezember

News