Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 7 Jahren

Geschäftsbericht 2012

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Teur
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Verschiebung
  • Anlagen
  • Passagiere
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

62 | Flughafen Berlin

62 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH sagiere; +26,4 %), auch gestärkt durch den Markteintritt des spanischen Low- Cost-Carriers Vueling. Bei den Langstrecken wählten die meisten Passagiere 2012 die Verbindungen nach New York (223.326 Passagiere; -4,3 %). Das größte Wachstum im innerdeutschen Verkehr konnte mit 19.891 Passagieren (+1,1 %) auf der Strecke nach Frankfurt am Main verzeichnet werden. Rund ein Drittel der insgesamt 1.814.057 Passagiere nutzten den Frankfurter Flughafen zum Umsteigen. Die größten Zuwachsraten bei den Märkten gab es mit 7,6 % im innereuropäischen Verkehr, insgesamt 15.955.945 Passagiere wurden auf diesen Strecken gezählt. Ein solides Wachstum konnte wieder auf den außereuropäischen Strecken verzeichnet werden. Die Zahl der Passagiere im weltweiten Luftverkehr stieg im vergangenen Jahr um 20,7 % auf 1.420.329 (etwa 5,6 % des Gesamtaufkommens). Die ab Berlin nonstop angeflogenen regelmäßigen Langstreckenrouten wurden von 763.816 Passagieren genutzt. Dies entspricht einem überdurchschnittlichen Wachstum von 8,7 %. Mit 7.885.170 Passagieren sank dagegen die Nachfrage auf innerdeutschen Verbindungen um 1,7 % gegenüber dem Vorjahr. Seit Einführung der Luftverkehrsabgabe entwickelt sich dieses Marktsegment auch weiterhin kontinuierlich unter dem Markttrend und musste zwei Streckenaufgaben (Memmingen, Münster-Osnabrück) verzeichnen. 2012 setzte sich auch das kontinuierliche Wachstum bei der Zahl der Umsteigepassagiere in Berlin weiter fort. Nach 3,4 % 2010 und 4,1 % 2011 stieg der Anteil der Umsteigepassagiere am Gesamtaufkommen im Jahr 2012 auf circa 6,0 % (+50,4 % gegenüber 2011). Bundesweit ist weiterhin festzustellen, dass sich der registrierte Passagierzuwachs 2012 vor allem an den großen Flughäfen und solchen mit Drehkreuz- Funktionen konzentriert hat. Demgegenüber konnten mittlere und kleinere Flughäfen insgesamt nur ein geringes Wachstum verzeichnen oder mussten in Summe Passagierrückgänge registrieren. Diese Beobachtung spiegelt sich auch in der Verkehrsentwicklung der Flughäfen Schönefeld und Tegel wider. Schönefeld Am Flughafen Schönefeld wirkt sich die Einführung der deutschen Luftverkehrssteuer weiterhin negativ aus. Der Wechsel der Germanwings nach Tegel hat zusätzlich Verkehr vom Standort abgezogen. Der Flughafen Schönefeld zählte 2012 insgesamt 7.097.274 Passagiere, ein Rückgang um 0,2 % gegenüber dem Vorjahr. Dennoch konnten im Sommerflugplan 2012 insgesamt 89 Destinationen (+2) ab Berlin-Schönefeld erreicht werden.

Kerndaten Passagiere (Mio.) Umsatzerlöse (Mio. EUR) EBITDA (Mio. EUR) 2011 Δ 2012 24,0 + 5 % 25,3 263 + 3 % 270 86 - 32 % 58

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Tegel Teur Inbetriebnahme Flughafens Verschiebung Anlagen Passagiere

News