Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 7 Jahren

Geschäftsbericht 2012

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Teur
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Verschiebung
  • Anlagen
  • Passagiere
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

58 | Flughafen Berlin

58 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH A.4 Investitionen 2012 Mit EUR 617,3 Mio. lag das Investitionsvolumen bei der FBB um EUR 32,2 Mio. unter dem Vorjahreswert (EUR 649,5 Mio.). Der bei weitem größte Anteil der Investitionsmaßnahmen betraf den Flughafen Berlin Brandenburg: • Teilprojekt Hochbau EUR 447,4 Mio., davon EUR 401 Mio. für das Fluggastterminal und EUR 15,2 Mio. für die betriebsspezifischen Gebäude. • Teilprojekt Tiefbau EUR 50,7 Mio., davon EUR 14,5 Mio. Maßnahmen betreffend Flugbetriebsflächen inklusive Befeuerungs- und Entwässerungssysteme, EUR 11,2 Mio. für den Straßenbau und EUR 11,2 Mio. für die Flugbetriebsflächen am Hangarstandort. • Teilprojekt Technische Infrastruktur EUR 14,4 Mio., davon EUR 6,5 Mio. für Kabelnetze, 4,4 Mio. für nachrichtentechnische Systeme und EUR 0,6 Mio. für Leitungsnetze (Trink-, Abwasser-, Regenentwässerungs-, Wärme- und Klimaanlagen etc.). • Teilprojekt Drittinvestitionen EUR 14,4 Mio., im Wesentlichen Leistungen für die Erschließung. • Übergeordnete Maßnahmen für alle Teilprojekte EUR 25 Mio. • Teilprojekt Planung EUR 19,6 Mio., davon EUR 12,9 Mio. für die Planung und Ausführung von Frei- und Grünflächen und EUR 1,4 Mio. für die Planung von Flugbetriebsflächen. • Teilprojekt Schallschutzprogramm BER EUR 19,1 Mio. • Grundstücke EUR 0,7 Mio. Ein Anteil in Höhe von EUR 24,5 Mio. für Versorgungsnetze wurde an die FEW übertragen. B Organisation und Geschäftstätigkeit Die Flughäfen Schönefeld und Tegel stellen die Luftverkehrsinfrastruktur für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg bereit. Mit seiner Inbetriebnahme wird der gesamte Verkehr auf den Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg Willy Brandt konzentriert. Gesellschafter der FBB sind das Land Berlin (37 % der Stammeinlage), das Land Brandenburg (37 %) und die Bundesrepublik Deutschland (26 %). Die FBB hat sich in einer Matrixorganisation aufgestellt, in der die drei Geschäftsbereiche Aviation Management, Non Aviation Management und Real Estate Management durch die mit übergeordneten unternehmerischen Querschnittsfunktionen versehenen Zentralbereiche (Recht, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Personal und Organisation, Kaufmännische Steuerung sowie Planung & Bau BER) verknüpft werden. Unterstützend und ergänzend sind

die Servicebereiche (Informations- und Kommunikationstechnik, Safety und Security sowie Technisches Facility Management) tätig. Schallschutz, Umwelt, Interne Revision, Pressestelle, ORAT, Projektkostencontrolling BER sowie Inbetriebnahme & Genehmigungen BER sind als Stabsstellen direkt der Geschäftsführung zugeordnet. Der Geschäftsbereich Aviation Management gewährleistet den reibungslosen Abfertigungsbetrieb und trägt die Gesamtverantwortung für die permanente Optimierung der Abfertigungsprozesse für Luftfahrzeuge, Passagiere und Gepäck. Weiterhin ist er verantwortlich für sämtliche luftseitigen Belange des Frachtumschlags. Der Bereich Non Aviation Management sorgt für die optimale Immobiliennutzung über Einzelhandel, Gastronomie, Parkraum und Werbung. Er verantwortet die Entwicklung eines aus Kundensicht attraktiven Branchenund Dienstleistungsmixes. Der Bereich Real Estate Management zeichnet sich für die langfristige Planung der Flughafeninfrastruktur, die Realisierung sowie den Erhalt der Betriebsfähigkeit verantwortlich und stellt eine an die strategische Ausrichtung des Unternehmens angepasste und auf die betrieblichen sowie wirtschaftlichen Anforderungen hin optimierte Infrastruktur zur Verfügung. Im Berichtsjahr wurde der Zentralbereich Planung & Bau BER neu aufgestellt und mit neuen Führungskräften besetzt. Außerdem wurde das Projektkostencontrolling BER aus dem Bereich herausgelöst und als Stabsstelle direkt der Geschäftsführung unterstellt. Zur Gewährleistung einer engen Zusammenarbeit mit den zuständigen Zulassungs- und Genehmigungsstellen wurde die Stabsstelle Inbetriebnahme & Genehmigung BER aufgebaut. Sie verantwortet insbesondere den Probebetrieb des BER und die Umzüge der Flughäfen Tegel und Schönefeld zum neuen Flughafen Berlin Brandenburg. Für den Flughafen Berlin Brandenburg nimmt gute Corporate Governance einen hohen Stellenwert ein. Corporate Governance steht für verantwortungsbewusste, transparente und auf langfristige Wertschöpfung ausgerichtete Führung und Kontrolle des Unternehmens. Zentraler Maßstab sind die im „Corporate Governance Kodex für die Beteiligungen des Landes Brandenburg an privatrechtlichen Unternehmen“ enthaltenen Regeln und Handlungsempfehlungen. Geschäftsführung und Aufsichtsrat der FBB haben einen Corporate Governance Bericht erstellt, der im Internet eingesehen werden kann. Dort erklären sie, dass den Regeln und Handlungsempfehlungen des Kodex entsprochen wurde und auch weiterhin entsprochen wird. Unsere Zahlen | 59

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Tegel Teur Inbetriebnahme Flughafens Verschiebung Anlagen Passagiere

News