Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 7 Jahren

Geschäftsbericht 2012

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Teur
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Verschiebung
  • Anlagen
  • Passagiere
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

56 | Flughafen Berlin

56 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Lampen mit modernster LED-Technik. Diese liefert im Vergleich zur herkömmlichen Halogen-Beleuchtung mehr Licht bei weniger Energieverbrauch und hat eine höhere Lebensdauer. Zur optimalen Beleuchtung des Vorfeldes und der Piers wurden insgesamt 63 Mastleuchten mit einer Höhe von rund 30 Metern errichtet. Auch die Flugvermessung des Instrumentenlandesystems (ILS) an der Startund Landebahn Süd wurde durch die Deutsche Flugsicherung bereits abgeschlossen. Bis zur Inbetriebnahme des BER läuft das ILS im überwachten Probebetrieb, um eine Zertifizierung in der geforderten höchsten Sicherheitsstufe zu gewährleisten. Zur Unterstützung des sicheren und zuverlässigen Flugbetriebs verfügt die neue Start- und Landebahn Süd über ein Eisfrühwarnsystem. Dieses prüft den Zustand der Verkehrsflächen und erstellt eine Prognose für die Deutsche Flugsicherung und den Deutschen Wetterdienst. Die aktuellen Messdaten wie Gefrierpunkt, Temperatur und Windrichtung werden automatisch an den Entscheidungsträger übermittelt und über eine eigene Serveranlage zur nachträglichen Auswertung gespeichert. Betriebsspezifische Gebäude Mit dem Flughafen Berlin Brandenburg entsteht südöstlich von Berlin eine kleine Stadt mit eigenständiger Energieversorgung und einer eigenen technischen Infrastruktur. Ein Großteil der Gebäude konnte Anfang 2012 fertiggestellt werden und beherbergt die jeweiligen Bereiche zum Teil bereits heute. • In dem Gebäude für die Technische Instandhaltung sind die Verwaltungsbereiche und Werkstätten für das Technische Facility Management, Aviation sowie Informations- und Kommunikationstechnik untergebracht. Außerdem ist das zentrale Rechenzentrum des neuen Flughafens dort angesiedelt. In dem neuen Rechenzentrum versorgen bis zu 500 Server den neuen Flughafen mit Rechenleistung. Auf den Servern laufen die vitalen Dienste des Flughafens von der Leitstelle bis zum Check-in-Counter. • Das Sicherheitsgebäude konnte bereits zum 30. Oktober 2011 fertiggestellt werden. Flughafensicherheit, Bundespolizei und Zoll nutzen das Gebäude gemeinsam. Dadurch ist eine optimale Zusammenarbeit gewährleistet. • Für den Flughafen Berlin Brandenburg wurden zwei neue Feuerwachen gebaut: die Feuerwache West und die Feuerwache Ost. Die Feuerwache West umfasst neben den feuerwehrspezifischen Einsatzräumen zwei Hallen für Großfahrzeuge, die Feuerwehrleitstelle, das Airport Control Center, die Notfalleinsatzzentrale, die Sicherheitsleitstelle und die Leitstelle Technik. Die Feuerwache Ost beinhaltet unter anderem drei Fahrzeughallen mit 14 Stellplätzen für Einsatzfahrzeuge und dient neben der Brandabwehr bei Luftfahrzeugen in erster Linie dem Gebäudebrandschutz des Terminals. Beide Feuerwachen sind fertiggestellt, die Feuerwache Ost ist Ende 2011 mit Beginn des Probebetriebs in Betrieb genommen worden.

• Der Gebäudekomplex für die Bodenverkehrsdienste (BVD) umfasst drei Einzelgebäude. Erweiterungsmöglichkeiten sind vorhanden. Das zentrale Sozial- und Verwaltungsgebäude nimmt mehrere Bodenverkehrsdienstleister auf und verfügt über flexible an- und abmietbare Raumstrukturen. Neben den betriebsnotwendigen Büroflächen und einem Umkleide- und Sanitärbereich für die operativen Kräfte im Schichtdienst, verfügt das Objekt über Pausenräume und eine Kantine. Um einen hohen Qualitätsstandard im Bereich Wartung, Reparatur und Instandhaltung sicherzustellen, steht ein modern ausgestattetes Werkstattgebäude zur Verfügung. Eine separate Kfz- Halle dient der frostfreien Unterstellung des Fuhrparks und der spezifischen Gerätschaften (Schlepper, Fluggasttreppen etc.). Die Gebäude sind bereits seit Anfang 2012 bezogen. DFS-Flughafentower Mit 72 Metern ist der Tower der Deutschen Flugsicherung der zweithöchste Kontrollturm Deutschlands. Die Inbetriebnahme der Platzkontrolle erfolgte bereits im 1. Quartal 2012. Bis zur Eröffnung des BER wird der Flugverkehr des Bestandsflughafens Schönefeld über den neuen Tower abgewickelt. Wartungshangars Im Mai 2012 wurde der Schlüssel für den neuen Air Berlin- und Germania- Wartungshangar auf dem Flughafen Berlin Brandenburg übergeben. Auf einer Hallenfläche von mehr als 12.000 Quadratmetern bietet der Hangar Platz für sechs Flugzeuge des Typs Airbus A319 / A320 oder alternativ zwei Langstreckenflugzeuge des Typs A330. Zwei Drittel der Hallenfläche werden von Air Berlin Technik, ein Drittel von Germania genutzt. Die Wartungshalle der Lufthansa Technik ist ebenfalls fertig gestellt. Der Hangar bietet Platz für vier Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge oder für ein Großraumflugzeug bis zur Größe eines Airbus A340. AirCargo Center Berlin In einer ersten Ausbaustufe wurde auf einer Fläche von rund 3,3 Hektar ein Luftfrachtzentrum zur Abfertigung von Beiladefracht realisiert. Dieses umfasst insgesamt 12.000 Quadratmeter Hallenfläche sowie 7.000 Quadratmeter Bürofläche. Das Frachtgebäude verfügt über eine Startkapazität von rund 100.000 Ton nen Fracht im Jahr. Die Frachthalle verfügt auch über ein Kühlzentrum für die Abfertigung von verderblicher Ware. Weitere Ausbaustufen werden bedarfsbzw. nachfrageabhängig entwickelt. Das AirCargo Center wurde im April 2012 an die Kunden übergeben. Unsere Zahlen | 57

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Tegel Teur Inbetriebnahme Flughafens Verschiebung Anlagen Passagiere

News