Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 7 Jahren

Geschäftsbericht 2012

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Teur
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Verschiebung
  • Anlagen
  • Passagiere
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

32 | Flughafen Berlin

32 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld Konzerneigenkapitalspiegel für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 Gezeichnetes Kapital (Vorjahr) Kapitalrücklage (Vorjahr) Gewinnrücklage (Vorjahr) Bilanzverlust (Vorjahr) Konzerneigenkapital (Vorjahr) 01.01.2012 EUR 11.000.000,00 11.000.000,00 967.568.966,41 967.568.966,41 2.335.861,17 2.335.861,17 -38.824.321,89 35.712.615,30 942.080.505,69 1.016.617.442,88 Jahresergebnis EUR 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 -185.184.887,50 -74.536.937,19 -185.184.887,50 -74.536.937,19 Ergebnisneutrale Einstellungen EUR 0,00 0,00 5.009.392,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 5.009.392,00 0,00 Entnahmen EUR 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 31.12.2012 EUR 11.000.000,00 11.000.000,00 972.578.358,41 967.568.966,41 2.335.861,17 2.335.861,17 -224.009.209,39 -38.824.321,89 761.905.010,19 942.080.505,69

Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld Konzernanhang für das Geschäftsjahr 2012 Allgemeine Hinweise Der vorliegende Konzernabschluss wurde gemäß §§ 290 ff. HGB aufgestellt. Die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt. Konsolidierungskreis Der Konzernabschluss wird von der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) aufgestellt. Die Konsolidierung umfasst unverändert die Muttergesellschaft FBB, die Berliner Flughafen-Gesellschaft mbH, Schönefeld (BFG), die Flughafen Energie & Wasser GmbH (FEW), Schönefeld, sowie die FMT Facility Management Tempelhof GmbH i. L. (FMT), Berlin. Die FBB hält sämtliche Anteile an der BFG, die mit einem Stammkapital von TEUR 38.347 ausgestattet ist. Das Eigenkapital der BFG beläuft sich auf TEUR 143.789. Die FBB ist alleiniger Gesellschafter der FEW, die mit einem Stammkapital von TEUR 25 ausgestattet ist. Das Eigenkapital der FEW beläuft sich auf TEUR 29. Die FBB ist alleiniger Gesellschafter der FMT, die mit einem Stammkapital von TEUR 25 ausgestattet ist. Das Eigenkapital entspricht dem Stammkapital. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze Die Abschlüsse der in den Konzernabschluss der FBB einbezogenen Unternehmen wurden nach einheitlichen, gegenüber dem Vorjahr unveränderten Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätzen erstellt. Die Bewertung der immateriellen Vermögensgegenstände erfolgte zu Anschaffungskosten abzgl. Anschaffungskostenminderungen unter Berücksichtigung von Abschreibungen (lineare Methode). Das Sachanlagevermögen ist zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten abzgl. Anschaffungskostenminderungen angesetzt und wird, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen (lineare Methode) vermindert. In die in den Herstellungskosten berücksichtigten aktivierten Eigenleistungen sind neben den Einzelkosten auch anteilige Gemeinkosten einbezogen. Im Berichtsjahr wurden außerplanmäßige Abschreibungen in Höhe von EUR 1,8 Mio. auf Anlagen im Bau vorgenommen, weil die betroffenen Vermögensgegenstände in Zukunft nicht genutzt werden. Die Vermögensgegenstände des Sachanlagevermögens und die immateriellen Vermögensgegenstände werden nach Maßgabe der voraussichtlichen Nutzungsdauer abgeschrieben. Geringwertige Anlagegüter bis zu einem Wert von EUR 150,00 werden im Jahr des Zugangs voll abgeschrieben. Unsere Zahlen | 33

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Tegel Teur Inbetriebnahme Flughafens Verschiebung Anlagen Passagiere

News