Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 12/2015

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Dezember
  • Oktober
  • Terminal
  • Ryanair
  • Region
  • Unternehmen
  • Umlandarbeit
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→ 6 |

→ 6 | BER aktuell → Nachbar Flughafen Dezember 2015 Umlandarbeit Der Luftballon am BER Eine zufällige Begegnung am Flughafen Anfang September wurde auf dem Gelände des BER von einem Kollegen des Vorfeldservices ein bunter Luftballon mit einer kleinen Karte gefunden, die an einen Jungen namens Jonas adressiert war mit Glückwünschen zur Einschulung. Diese Nachricht sollte nicht unbeachtet bleiben und wurde an das Team der Umlandarbeit weitergeleitet. Um Jonas eine Freude zu machen, hat das Team der Umlandarbeit FBB ein Päckchen mit kleinen Geschenken zusammengestellt und verschickt, jedoch ohne Erfolg. Denn das Päckchen kam nach ein paar Wochen wieder zurück. Trotzdem hat das Team der Umlandarbeit nicht aufgegeben und versuchte erneut die Familie per Brief zu kontaktieren und es klappte: Jonas hat sich so über den Brief gefreut, dass er gemeinsam mit seiner Familie zum Flughafen gefahren ist und das Päckchen persönlich abgeholt hat. Als Reporter bei der Schülerzeitung der Grund- und Oberschule Schenkenland in Groß Köris ließ sich Jonas nicht nehmen die Geschichte über Jonas mit seiner Familie und Mitarbeitern der FBB auf dem Infotower. seinen Luftballon zu veröffentlichen. Das Treffen von Jonas und seiner Familie mit dem Team der Umlandarbeit Quelle: Lena Hinz / Flughafen Berlin brandenburg GmbH FBB fand am 18. November 2015 am Infotower am BER statt. Es war ein unvergessliches Erlebnis für Jonas. Umlandarbeit Bundesweiter Vorlesetag Zu Besuch im Waldkindergarten Eichwalde Antonia Riedel (Team Umlandarbeit FBB) beim Vorlesen im Waldkindergarten Eichwalde. Seit 2012 beteiligt sich das Team der Umlandarbeit der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH bereits am bundesweiten Vorlesetag - einer gemeinsamen Initiative von DIE ZEIT, der Stiftung Lesen sowie der Deutsche Bahn Stiftung. Und in diesem Jahr wurde sogar ein neuer Rekord geknackt: Über 100.000 Teilnehmer beteilgten sich am 20. November 2015 am zwölften Bundesweiten Vorlesetag. Das Team der Umlandarbeit hat sich dieses Mal für den Waldkindergarten Eichwalde entschieden, um dort den Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren einige der beliebtesten Kinderbücher vorzulesen. In gemütlicher Atmosphäre lauschten die Kleinen gespannt den Geschichten über Pfannkuchen, Igel und Feuerwehr und sahen sich mit großer Begeisterung die bunten Bilder der verschiedenen Bücher an. Der Waldkindergarten geht zurück auf eine Initiative von Eichwalder Eltern, die im Dezember 1998 den gemeinnützigen Verein „Waldkindergarten Eichwalde e.V.“ gründeten. Ziel war es, einen Kindergarten mit ganztägiger Betreuungsmöglichkeit für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren zu schaffen, der Quelle: Silvio Holfeld sich an der Waldpädagogik orientiert. Die Flughafengesellschaft unterstützt seit dem Jahr 2011 kontinuierlich diese Kindereinrichtung im Rahmen der Umlandarbeit der FBB. Die Teilnahme am Vorlesetag hat sowohl den Kindern als auch dem Team der Umlandarbeit wiedermal großen Spaß bereitet.

→7 | BER aktuell → Nachbar Flughafen Dezember 2015 Schallschutz Mein Arbeitsplatz am Flughafen Schallschutzprogramm BER Infoveranstaltungen wieder angelaufen Infoveranstaltung im Rathaus Schönefeld: Anwohner aus Waßmannsdorf informieren sich zum Schallschutzprogramm BER. Die Flughafengesellschaft hat ihre Informationsveranstaltungen zum Schallschutzprogramm BER in diesem Herbst wieder aufgenommen. Die Anwohner aus dem Tagschutzgebiet des Flughafens werden persönlich zu den abendlichen Veranstaltungen eingeladen und sollen die Möglichkeit haben, sich mit Ihren individuellen Anliegen direkt an die jeweils zuständigen Ansprechpartner zu wenden. Dazu geben u. a. Ingenieure, Verkehrswertermittler und Handwerker Auskunft zu allen Fragen rund um das Schallschutzprogramm BER. Nachdem sich die Veranstaltungen bis zum In Vorfreude unserer bevorstehenden Geschäftseröffnung wünschen wir allen Lesern, Kunden und Geschäftsfreunden eine wundervolle und glückliche Weihnachtszeit. Ihr MissImmo-Team ∙ www.missimmo.de Wir gehen für Sie an den Start. Ihre Immobilien-Beraterinnen in Schönefeld. Unsere Adresse ab 2016 Gartenstraße 58 / Am Seegraben direkt an der B 96a 12529 Schönefeld Frühjahr vor allem an die Anwohner entlang der Südbahn richteten, werden nun auch alle weiteren Anwohner aus dem Tagschutzgebiet nach und nach eingeladen. So gab es im Oktober und November bereits Veranstaltungen für Diedersdorf, das nördliche Blankenfelde und Waßmannsdorf. Weitere Veranstaltungen sind für die Siedlung Waltersdorf, Mahlow und Bohnsdorf geplant. Zu 20 Informationsveranstaltungen hat die Flughafengesellschaft in den vergangenen 15 Monaten eingeladen, viele weitere werden im Jahr 2016 folgen. MISSImmo Expertin mit Format Tel. 030 70 78 77 74 www.missimmo.de ® Quelle: Oliver Kossler / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Jennifer Brauer Diesmal: Jennifer Brauer, Referentin Flughafenwerbung an den Flughafen Schönefeld, Tegel und BER Nur einer von vielen spannenden Arbeitsplätzen, an denen sich Flughafenluft schnuppern lässt. Mein Arbeitsalltag: „Das Schöne und Spannende an meiner Arbeit ist, dass kein Tag wie der andere ist. Neben Kundengesprächen und -anfragen zu verfügbaren Werbeflächen an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel kümmere ich mich auch um neue Projekte und das Customer-Relationship-Management. Für die erfolgreiche Umsetzung aller Projekte ist der Austausch mit Kollegen aus anderen Fachbereichen und externen Partnern per Telefon, in Meetings oder bei Vor-Ort- Begehungen sehr wichtig.“ Mein Weg in den Beruf: „Nach meiner Ausbildung zur Werbekauffrau und meiner Tätigkeit als Marketingassistentin in England habe ich noch ein Studium der Kommunikationswissenschaft absolviert. Vor zwei Jahren habe ich mich auf eine ausgeschriebene Stelle in der Flughafenwerbung beworben und kann nun meiner Leidenschaft für die Werbung mit dem spannenden Ort Flughafen verknüpfen.“ Tätigkeit: Neben der Vermarktung der Werbeflächen an den Flughäfen Schönefeld und Tegel und der Betreuung von Werbe- und Promotionkunden habe ich vielseitige Projekte wie die Konzeptentwicklung, Potentialanalysen und die Erschließung innovativer Werbemedien und neuer Werbestandorte an den Berliner Flughäfen. Voraussetzungen: Für diesen Job ist das Interesse an Werbung und Kommunikation im öffentlichen Raum Grundvoraussetzung. Ein Verständnis für Marken und Kundenbedürfnisse sollte man auch besitzen. Ein Studium im Bereich Kommunikation oder BWL/Marketing ist sehr hilfreich. → Wer sich für einen Job am Flughafen interessiert, findet alle aktuellen Stellenausschreibungen unter www.berlin-airport.de > Unternehmen > Jobs & Karriere

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Dezember Oktober Terminal Ryanair Region Unternehmen Umlandarbeit

News