Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 12/2015

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Dezember
  • Oktober
  • Terminal
  • Ryanair
  • Region
  • Unternehmen
  • Umlandarbeit
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→2 |

→2 | BER aktuell → SPRINT zum BER Dezember 2015 Liebe Nachbarn! 19 Prozent Wachstum haben wir im Oktober bei den Passagierzahlen in Schönefeld erreicht. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und hängt natürlich mit der Eröffnung der Ryanair-Basis am Standort zusammen. Seit 27. Oktober sind fünf Flugzeuge von Ryanair hier stationiert. 3,5 Millionen Passagiere sollen im Jahr 2016 zu 27 Zielen fliegen. Doch nicht nur Ryanair wächst am Standort. Auch easyJet, die neuen Germanwings-Flüge und viele weitere Airlines tragen zum Wachstum bei. Wenn mehr Leute ab Schönefeld fliegen, muss natürlich auch in die Infrastruktur investiert werden. Im November haben wir bereits drei neue Sicherheitskontrollspuren im Terminal C eröffnet. Mehr dazu lesen Sie auf Seite 5. Als nächstes sollen wie bereits berichtet ein neues Terminal F, die Erweiterung des Terminal B und eine bessere Anbindung auf der Landseite realisiert werden. Auf der Doppelseite "Im Fokus" berichten wir über den Winterdienst an unseren Flughäfen. Wenn die Temperaturen fallen, sind unser Flächenräumdienst und die Flugzeugenteiser der Bodenverkehrsdienste, wenn nötig rund um die Uhr, mit modernstem Gerät im Einsatz. Damit Sie auch bei Schnee und Glätte sicher an Ihr Ziel kommen. Unabhängig vom Wetter gehen die Arbeiten am Flughafen Berlin Brandenburg voran. Wir haben nun 53 Prozent der Meilensteine bei der Fertigstellung des Terminals erreicht. Fast abgeschlossen ist die Sanierung der Kabeltrassen. Und auch die Standsicherheit der Technikbühnen ist nun gewährleistet. Mehr zum Baufortschritt lesen Sie auf den Seiten 2 und 3. Ich wünsche Ihnen eine frohe Adventszeit. Viele Grüße Ihr Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Dr. Karsten Mühlenfeld Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Editorial SPRINT zum BER BER-Barometer Oktober 2015 Wo stehen die Bauarbeiten? Zum Stand 31. Oktober 2015 betrug der Gesamtfortschritt bei Planung und Bau des Fluggastterminals 53 Prozent, eine Steigerung um 3 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Die Brandschutzmängel sind zu 60 Prozent (gegenüber 58 Prozent im Vormonat) und die Feststellungen zu 62 Prozent (gegenüber 61 Prozent im Vormonat) abgearbeitet. Den größten Fortschritt gab es bei der Kabeltrassensanierung. Diese lag Ende Oktober bei 98 Prozent (Vormonat: 94 Prozent). Aktuelles zum BER 5.500 Kilometer Kabel neu verlegt Endspurt bei der Sanierung der Kabeltrassen Impressum Herausgeber Flughafen Berlin Brandenburg GmbH in Kooperation mit ELRO Verlagsgesellschaft mbH Eichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen ( +49 33 75 24 25 0 / www.elro-verlag.de Chefredaktion Ralf Kunkel, Vesa Elbe ( +49 30 6091-70100 V.i.S.d.P.: Ralf Kunkel, Vesa Elbe Verantwortlicher Redakteur der ELRO Verlagsgesellschaft mbH: Manfred Tadra ( +49 33764 5059-61 m.tadra@elro-verlag.de Verantwortlich für Anzeigen Jörg Kobs ( +49 175 167 43 38 j.kobs@elro-verlag.de Redaktion Manfred Tadra, Jörg Kobs, Verena Heydenreich, Aleksandra Rudnik, Friederike Herold, Rosemarie Meichsner, Peter Lehmann, Jochen Heimberg, Oliver Kossler, Nancy Schultz, Hendrik Rybicki, Ralf Wagner, Sandro Kupsch Die Sanierung der Kabeltrassen im BER-Terminal ist auf der Zielgeraden angekommen. Erledigt ist die Sanierung aller Elektrotrassen in den Deckenhohlräumen und in den Doppel- bzw. Hohlböden im Fluggastterminal selbst. Nun prüfen Sachverständige, ob auch die zuletzt fertiggestellten Trassen den Vorschriften entsprechen. In den nächsten Wochen werden die Beim Presserundgang im Oktober zeigte Technikchef Jörg Marks den Medienvertretern die Fortschritte bei der Kabeltrassensanierung im Terminal. Trassen in den Fluggastbrücken fertiggestellt. 40 km mechanische Kabeltrassen und Kabeltragsysteme wurden in den Doppeldecken neu installiert, rund 5.500 km Kabel durch die Firmen Imtech, T-Systems, Bosch und Siemens neu verlegt. Im Sommer 2014 lag der Fertigstellungsgrad der Trassensanierung bei gerade mal 30 Prozent, Ende Oktober 2015 Betrug der Fertigstellungsgrad 98 Prozent. Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

→3 | BER aktuell → SPRINT zum BER Dezember 2015 Aktuelles zum BER Entrauchungsventilatoren im Terminal sind betriebsbereit Prüfbericht bestätigt Standsicherheit für alle Technikbühnen Das BER-Dach war nie einsturzgefährdet, auch wenn die eine oder andere Zeitung das schon herbeischrieb. Alle Statikprobleme mit der Standsicherheit der Technikbühnen im BER-Terminal sind gelöst. Auch die fünf Technikbühnen mit den schwereren Entrauchungsventilatoren sind nun betriebsbereit. Für die endgültige Lösung wurden an den Technikbühnen zehn ergänzende Schweißnähte angebracht, um die Ventilatoren zusätzlich zu befestigen. Der nun vorliegende Prüfbericht belegt, dass damit die Standsicherheit auch im Betrieb gewährleistet ist. „Die Ausführung entspricht damit den Vorgaben der geprüften Statik. Nach Vorlage der Abschlussdokumentation kann der zugehörige Schlussbericht formal erstellt werden. Gegen eine Inbetriebnahme der RGV-Bühnen mit den erhöhten Lasten bestehen auch zum jetzigen Zeitpunkt aus Sicht der Standsicherheit keine Bedenken“, so das Urteil des staatlich anerkannten Prüfingenieurs für Baustatik. Das Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald (BOA) hatte bereits am 1. Oktober die zeitweise Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH verhängte Sperrung des Terminals wegen möglicherweise unterdimensionierter Technikbühnen aufgehoben. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hatte zunächst nachgewiesen, dass die zehn Technikbühnen mit den leichteren Entrauchungsventilatoren im vorderen Terminalbereich (Check-in-Halle) ohne weitere bauliche Veränderungen standsicher und betriebsbereit sind. Die fünf schwereren Entrauchungsventilatoren waren zunächst nicht betriebsbereit. Hier hatte die FBB an den entsprechenden Technikbühnen im hinteren Terminalbereich (Marktplatz) zunächst bauzeitliche Sicherungsmaßnahmen vorgenommen, also die Ventilatoren zusätzlich befestigt, und das bauzeitliche Brandschutzkonzept entsprechend angepasst. Friedrich-Engels-Straße 4

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Dezember Oktober Terminal Ryanair Region Unternehmen Umlandarbeit

News