Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 7 Jahren

BER aktuell 12/2013

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Dezember
  • Terminal
  • Flughafens
  • Airportcenter
  • Region
  • Tegel
  • November
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

12 |

12 | BER aktuell → Region Dezember 2013 Wirtschaft Unternehmensbesuch Landrat & Wirtschaftsförderung zu Gast bei DESY in Zeuthen Im Rahmen ihrer regelmäßigen gemeinsamen Unternehmensbesuche im Landkreis Dahme-Spreewald besuchten Landrat Stephan Loge und Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen am 12. November 2013 das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY in Zeuthen. Mit dabei war auch Beate Burgschweiger, Bürgermeisterin der Gemeinde Zeuthen. Begrüßt wurden sie unter anderem von Prof. Dr. Christian Stegmann, Leiter des DESY in Zeuthen. Das DESY - ein Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft – betreibt naturwissenschaftliche Grundlagenforschung an zwei Standorten. In Hamburg und Zeuthen werden Teilchenbeschleuniger und -detektoren sowie Observatorien für die Forschung mit Photonen, die Teilchenphysik sowie die Astroteilchenphysik entwickelt, gebaut und betrieben. Das DESY in Zeuthen ging nach der Wiedervereinigung aus dem „Institut für Hochenergiephysik“ der DDR hervor. Mit 250 Mitarbeitern, darunter rund 50 ausländische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, zählt der Standort heute zu den größten Wissenschaftseinrichtungen in Brandenburg. „Das DESY hat sich zu einem wichtigen Impulsgeber für die Region entwickelt. Mit einer starken nationalen und internationalen Vernetzung zu Wissenschaft und Wirtschaft trägt es auch zur wachsenden Bekanntheit unseres Landkreises (v.l.n.r.): Landrat Stephan Loge (2.v.l.), Beate Burgschweiger (4.v.l.) und Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen (6.v.l.) besuchen gemeinsam mit Prof. Dr. Stegmann (5.v.l.) die DESY-Lehrwerkstatt für angehende Elektroniker. als Wissenschaftsstandort bei“, resümierte Landrat Stephan Loge stolz während des Rundgangs. In Zeuthen gehört das DESY zu den größten Arbeitgebern mit exzellenten beruflichen Perspektiven für den Nachwuchs. Es bildet junge Menschen nicht nur Foto: LDS zu Spitzenforschern aus, sondern bietet ebenso vielfältige Möglichkeiten für den Einstieg in gewerbliche Berufe. Aktuell lassen sich 20 Jugendliche in den Berufen Elektroniker/in (Geräte und Systeme) und Industriemechaniker/in (Feingerätebau) ausbilden. „Allerdings stellen auch wir fest, dass die Anzahl an qualifizierten Bewerbungen in den letzten Jahren drastisch zurück gegangen ist“, so Prof. Dr. Christian Stegmann. Deshalb werde sein Team zukünftig einen noch stärkeren Fokus auf die Schülerarbeit legen und neue Formen entwickeln, um junge Menschen für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Schon heute arbeitet das DESY in Zeuthen eng mit den Schulen in der Umgebung zusammen. Erst kürzlich richtete das DESY erneut ein „MINT- Camp“ zum Thema „Astroteilchenphysik“ in Zeuthen aus - ein Projekt des Vereins „MINT- EC“, das Schülern durch praxisorientierte Arbeiten Einblicke in die Berufsmöglichkeiten im MINT-Bereich geben möchte. Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen warb für die Idee, das bestehende Berufsorientierungsprogramm des LDS für die Luftfahrtbranche „Start2Fly“ auch auf MINT-Berufe zu übertragen. Prof. Christian Stegmann signalisierte großes Interesse. Schöner leben in Schönefeld! In Schönefeld bauen wir im ersten Verkaufsabschnitt 12 Reihenhäuser in solider, wertbeständiger Massivbauweise. Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Haustypen mit oder ohne Dachterrasse. Die Wohnflächen betragen 130 bzw. 140 m 2 mit jeweils 4 bzw. 5 Zimmern. Familien mit Kindern werden hier genau das Zuhause finden, das sie schon immer suchten. Gemütliche Dachterrassen im Obergeschoss der Reihenhäuser laden abends zum gemütlichen Abendessen ein. Und in der Umgebung hat sich eine moderne Infrastruktur mit neuer Grund- und Gesamtschule und zwei Kitas entwickelt. Die Freizeitanlagen „In den Gehren“ und „Zum Dörferblick“, sowie viele neue Radwege laden zum Erholen ein. PROJEKTADRESSE: Rudower Chaussee · 12529 Schönefeld INFORMATIONEN UND BERATUNG IM INFOBÜRO: Sonntag: 11.00 – 13.00 Uhr und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung TELEFON: 0800 – 670 80 80 (kostenfrei) www.nccd.de/schoenefeld

→13 | BER aktuell → Freizeit Dezember 2013 Weihnachtsmärkte Weihnachtsmärkte in der Landeshauptstadt Potsdam Foto: TMB Blauer Lichterglanz – Potsdamer Weihnachtsmarkt 25. November – 29. Dezember 2013, So-Mi 11-20 Uhr, Do-Sa 11-21 Uhr Brandenburger Straße und Luisenplatz, Potsdam Weihnachtliche Stimmung in der Brandenburger Straße und auf dem Luisenplatz. Ein historischer Weihnachtsmarkt mit Märchenbühne und Freilufteisbahn. Auch die vielen Geschäfte, Boutiquen, Galerien, Cafés und Restaurants im bunten Weihnachtstreiben laden ein zum Bummeln durch Potsdams Innenstadt. Preise: Eintritt frei. Infos & Kontakt: 0331/2755 88 99, www.potsdamtourismus.de. Böhmischer Weihnachtsmarkt in Potsdam 29. November bis 1. Dezember, Fr 17-22 Uhr, Sa 10-22 Uhr und So 11-19 Uhr Unter Friedrich dem Großen wurde die Kolonie Nowawes für böhmische Weber gegründet. Dort, im heutigem Stadtteil Babelsberg auf dem Weberplatz, finden Besucher den Böhmischen Weihnachtsmarkt mit traditioneller Handwerkskunst und typischen Adventsleckereien in dem bezaubernden Ensemble aus Weberhäusern des 18. Jahrhunderts. Zur Eröffnung begrüßt ab 18 Uhr die Böhmische Kristallfee die Besucher und lädt zur "Langen Babelsberger Glühweinnacht" ein. Infos & Kontakt: Weberplatz 1, Babelsberg, 14482 Potsdam, www.potsdam.de Weitere Weihnachtsmärkte und Reisetipps in Brandenburg: www.reiseland-brandenburg.de. Weihnachten im Spreewald Weihnachten wie vor 100 Jahren in Lübbenau und Museumsdorf Lehde, Spreewald, 07. – 08. Dezember „Weihnachten wie vor hundert Jahren“ ist das Motto der Spreewaldweihnacht. Einzigartig ist, dass Besucher mit dem Kahn von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt reisen. Am Großen Spreewaldhafen in Lübbenau erwartet die Gäste zunächst ein Maritimer Weihnachtsmarkt mit Spreewaldkapitänen, Räucherfisch und Grog. In Decken eingemummelt und mit Glühwein gewärmt geht es dann mit dem Kahn über die winterlichen Fließe zum Freilandmuseum Lehde. Natürlich gibt es auch typische Speisen der Region, warme Getränke und Stände mit schönem Handwerk. Für den Rückweg wird wieder der Kahn genommen. Wer lieber zu Fuß gehen möchte, der kann an einer stimmungsvollen Fackelwanderung teilnehmen. Infos & Kontakt: Grosser Hafen Lübbenau/Spreewald, Dammstraße 77 a, 03222 Lübbenau/Spreewald, Tel.: 03542/ 2225, E-Mail: info@grosser-hafen.de, www.spreewaldweihnacht.de Ausflugtipp Winter-Märchen-Tour mit der Draisine Auf der Draisinenstrecke Zossen-Mellensee wird ein Wintermärchentraum wahr. Die Gäste tragen ganz persönlich zu diesem Vergnügen bei. Schließlich bewegen sie sich auf ungewöhnliche Weise durch die Landschaft, um sich dann für die Aktivität zu belohnen. Auf der fünf Kilometer langen Route können sich die Teilnehmer an den Hebeln abwechseln. Am Ziel im historischen Güterschuppen der einstigen „Kanonenbahn“ warten schon der Glühwein, alkoholfreier Punsch und Gebäck. Danach beginnt der romantische Teil des winterlichen Ausflugs. Am Lagerfeuer entzündet jeder Teilnehmer seine Fackel, um den Weg durch die hoffentlich verschneite Landschaft auszuleuchten. Der kurze Fußweg lohnt sich, denn anschließend geht es ins Restaurant. Hier warten schon Gänsebraten mit Rotkraut und Klößen. Buchbar ab 8 Personen. Preis: 49,90 Euro (freitags, samstags und feiertags zzgl. 10 Euro), Kinder zwischen 5 und 14 Jahren 29,90 Euro (freitags, samstags und feiertags zzgl. 10 Euro), Kinder bis 4 Jahre 5 Euro. Im Preis enthalten sind die Fahrzeugbereitstellung, die Fahrt mit der großen Hebeldraisine von Zossen nach Mellensee, Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck am Bahnhof Mellensee, Lagerfeuer, ein geführter Fackelspaziergang, Gänsebratenessen „satt“ mit Rotkraut oder Grünkohl und Klößen, ein Shuttlebus zum Ausgangsort. Infostelle/Buchung: Bahnhof Zossen, An den Wulzen 23, 15806 Zossen, Tel.: 03377-3300850, info@erlebnisbahn.de, www.erlebnisbahn.de. Veranstaltungstipps Schloss Diedersdorf Ab 12.11. Weihnachtszeit im Pferdestall „Weihnachtliches von Ente und Gans“ Enten- und Gänsebraten, Fondue, Feuerzangenbowle Weihnachtsangebot im Pferdestall: 1 Gans + 1 Fl. Rotwein- 85,00 € Restaurant „Neu Helgoland“, Müggelheim, Neuhelgoländer Weg 1 Karten unter: 030/6598247 14.12.2013, 21 Uhr Modern Soul - www.modern-soul-band.de 26.12.2013, 19 Uhr Gaby Rückert & Gäste GROSSES KINDERFEST MIT ADVENTSBASTEILEIEN SINGEN | SEIDENMALEREI | SPORT & SPIEL PONYREITEN | BASTELN | ADVENTSGESTECKE PUPPENSPIEL IM DISCOSAAL PFEFFERKUCHEN-BÄCKEREI | MÄRCHENTANTE DEFTIGES & SÜSSES AUS KANNE & PFANNE LESESHOW MIT MATTHIAS VON BORNSTÄDT „LABYRINTH DER GEHEIMNISSE! 30.11. 11 - 18 Uhr EINTRITT FREI 15754 Heidesee ∙ Weg zum Hölzernen See 1 Tel. 03 37 63 / 6 32 39 ∙ www.hoelzerner-see.de

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Dezember Terminal Flughafens Airportcenter Region Tegel November

News