Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 3 Jahren

BER aktuell 10/2017

  • Text
  • Qatar
  • Tegel
  • Flughafen
  • Berlin
  • Oktober
  • Region
  • Hochschule
  • Wildau
  • Landkreis
  • Berliner
  • Flughafengesellschaft
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→ 8 |

→ 8 | BER aktuell → Im F Masterplan für den BER-Ausbau vorgestellt Im Jahr 2040 können am BER bis zu 55 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Die einzelnen Phasen des Masterplans BER stellte Flughafenchef Prof. Dr.-Ing. Lütke Daldrup Ende August vor. Dieser sieht vor, das bisher umgesetzte u-förmige Gebäude, mit dem zentralen Gebäude des Terminal 1 sowie Pier Nord und Süd, unmittelbar im Midfield des BER zu erweitern. So sollen die Piers insgesamt verlängert und mit dem Terminal 2 ein weiteres Abfertigungsgebäude gegenüber dem bisherigen Terminal 1 entstehen. Die Erweiterung lässt sich in vier Phasen aufteilen: Phase 0 2018–2021 1 ↓ 1 ↓ 2 ↓ 3 ↓ →→Ziel: Sichere und optimierte Prozesse + schnellstmögliche Kapazitätserweiterung: von 22 auf 33 Mio. PAX 1 Betriebliche Optimierung und Erweiterung Gepäcksortierung: 5 Mio. PAX 2 Neubau T1-E: 6 Mio. PAX 3 Verlängerung Pier Nord 1. Stufe Phase 0: Erweiterung bis ins Jahr 2021. Im ersten Bauabschnitt wird das Terminal „T1-E“ direkt vor dem bereits bestehenden Pier Nord fertiggestellt. Außerdem soll das Pier Nord verlängert werden. Mehr Gates ermöglichen einen komfortableren Einstieg für die Passagiere. Mit Abschluss dieser Phase umfasst die Kapazität des Flughafens bereits 33 Millionen Passagiere. Phase 1: Ein neues Terminal entsteht. Bis 2025 entsteht gegenüber von Terminal 1 das neue Terminal 2 mit einer Gesamtkapazität von ca. 18 Millionen Passagieren. Bis 2025 wird ein Teil dieses Terminals realisiert, sodass dort 10-12 Millionen Passagiere an- und abreisen können. Die Kapazität des gesamten BER erweitert sich damit auf eine Passagieranzahl von 43-45 Millionen. Phase 2: Kapazitätserweiterung bis 2030. In Phase 2 findet ein weiterer Ausbau des Terminal 2 in Richtung Süden statt. Außerdem wird das Pier Süd verlängert, während die Kapazität im T1-E verringert wird. Am BER können damit bis zu 48 Millionen Fluggäste abgefertigt werden. Phase 3: Ausbau auf bis 55 Millionen Passagiere. Die letzte Phase des Masterplans beinhaltet den Bau eines sogenannten Satelliten westlich von Terminal 1. Zwischen den Bauten soll eine direkte Verbindung bestehen. Der Satellit ermöglicht zusammen mit einer Erhöhung der Terminalkapazität von T1 die Abfertigung von ca. 7 Millionen Passagieren. Nach Abschluss aller Bauarbeiten wird der BER dem 2040 prognostizierten Passagieraufkommen von 55 Millionen umfassend gerecht.

okus Oktober 2017 Phase 1 2022–2025 6 ↓ 4 ↓ 5 ↓ →→Ziel: Schrittweise Ergänzung und Herstellen Gleichklang mit PAX- Entwicklung Kapazitätserweiterung: von 33 auf 43 - 45 Mio. PAX 4 Neubau T2 1. Stufe: 10–12 Mio. PAX 5 Verlängerung Pier Nord 2. Stufe 6 Personentransportsystem/ PTS Phase 2 2026–2030 7 ↓ 7 ↓ →→Ziel: Vorausschauender, bedarfsgerechter Ausbau, Komplettierung T2 Kapazitätserweiterung: von 43–45 auf 48/51 Mio. PAX (Reduzierung T1-E von 6 auf 3 Mio. Pax aus betrieblichen Gründen angestrebt – Konzentration auf Leasure- Verkehre) 7 Neubau T2: 2. Stufe sowie Verlängerung Pier Süd: 6 Mio. PAX Phase 3 2031–2035 8 ↓ →→Ziel: Vorausschauender, bedarfsgerechter Ausbau, Neubau Satellit Kapazitätserweiterung: von 48/51 auf 55/58 Mio. PAX 8 Neubau Satellit und Anbindung an T1: 7 Mio. PAX

Unsere Publikationen

Qatar Tegel Flughafen Berlin Oktober Region Hochschule Wildau Landkreis Berliner Flughafengesellschaft

News