Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

BER AKTUELL 08/2014

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • August
  • Flughafengesellschaft
  • Region
  • Gemeinsam
  • Millionen
  • Tegel
  • Kinder
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→ 4 |

→ 4 | BER aktuell → Airport & Airlines August 2014 Neues aus der Luftfahrt Erstflug nach Erbil Iraqi Airways fliegt neu ab Berlin-Tegel Seit dem 11. Juli 2014 fliegt Iraqi Airways immer freitags direkt von Berlin-Tegel nach Erbil im Irak. Der Flug mit der Flugnummer IA 263 startet in Erbil um 9:30 Uhr Ortszeit und landet am Flughafen Tegel um 13:05 Uhr. Ab TXL geht der Flug IA 264 um 14:30 Uhr und erreicht Erbil um 19:30 Uhr Ortszeit. Die Flugdauer beträgt ca. vier Stunden. Dabei setzt die irakische Airline eine Boeing 737-800 ein. Erbil ist ein beliebter Messestandort im Nahen Osten. Azita Baseem (Station Manager Iraqi Airways, 5.v.l.), Karim Andesha (Station Manager Iraqi Airways, 6.v.l.), Andreas Ley (Senior Consultant Airline Marketing, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, 7.v.l.) und Iraqi Airways Crew. Worte auf den Weg Liebe Leserin, lieber Leser, wenn Sie diese Ausgabe der BER aktuell in den Händen halten, liegen die Tage der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien schon einige Wochen zurück. Die Fanmeile am Brandenburger Tor ist dem nächsten Event gewichen und die Fußballfans, die den Weltmeistertitel direkt schon in Brasilien bejubeln durften, sind längst nach Hause zurückgekehrt. Was bleibt Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, von diesen spannenden vier Wochen der Fußball WM der Herren in Brasilien im Gedächtnis? Der vierte Stern? Die schwarz-rot-goldenen Fan-Artikel im Schrank? Die Erinnerungen an lange Nächte vor dem Fernseher? Das Gauchogate vor dem Brandenburger Tor? Und getanzt wurde jede Menge auf dieser WM. Nach jedem Tor gab es mindestens einen Freudentanz. Manchmal mit Eckfahne, manchmal ohne. Meistens waren mehrere Mittänzer auf dem Rasen beteiligt. „Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt, hast mir das Trauergewand ausgezogen und mich mit Freude umgürtet“, singt der Psalmbeter im 30. Psalm der Bibel. Und wie treffend kann ich das auf die vielen Spiele und das jeweilige Gewinnerteam münzen. Der Gewinn eines Spiels liegt wie ein Freudenkranz auf den Feiernden. Und das Trikot der Verlierer wird zum Trauergewand, das die Tränen seines Trägers aufnehmen muss. „Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt, hast mir das Trauergewand ausgezogen und mich mit Freude umgürtet“. Ich fände es schön, wenn mein Klagen immer in einen Jubeltanz verwandelt werden könnte. Das heißt dann, dass es mir nicht mehr schlecht geht. Mein Leid verwandelt sich in Freude, in die ich hineintanzen darf. Vielleicht denken Sie jetzt, dass ich ein Traumtänzer bin. So etwas gibt es doch im wirklichen Leben nicht. Und ich denke mir, vielleicht passiert die Verwandlung nicht im Großen, sondern eher im Kleinen, als Geschenk Gottes. Ich denke daran, wenn ich beispielsweise ein paar Tage frei habe und meinen Urlaub vom Alltag genießen kann. Dann wandeln sich meine schweren Alltagsschritte in einen leichten Urlaubstanz. Diese Leichtigkeit des Tanzens wünsche ich Ihnen in diesen Tagen von Herzen! Ihr Pfarrer Justus Münster. J Flughafenseelsorger Neues aus der Luftfahrt Germania mit neuen Zielen im Flugplan Die Berliner Fluggesellschaft Germania baut im Winterflugplan 2014/2015 ihr Flugangebot mit gleich drei neuen Flugzielen ab Berlin-Schönefeld aus. Ab dem 2. November 2014 startet Germania jeden Sonntag neu nach Teneriffa-Süd. Den beliebten Badeort Hurghada fliegt die Airline immer mittwochs ab dem 5. November an. Neu nach Lanzarote geht es jeweils dienstags ab dem 16. Dezember 2014. Mit British Airways nach London Ab dem 26. Oktober 2014 erweitert die Airline British Airways ihr Flugangebot von Berlin-Tegel nach London-Heathrow. Bis zu sieben tägliche Verbindungen stehen auf dieser Strecke im Winterflugplan 2014/2015 der britischen Fluggesellschaft. Damit wird die Verbindung von Berlin nach London 47-mal wöchentlich von British Airways geflogen. Von London-Healthrow aus haben Fluggäste Anschluss an zahlreiche Langstreckenflüge weltweit. Sun Express mit neuem Tarifsystem Seit diesem Sommer hat Sun Express ein neues Tarifsystem, das auf einer Staffelung basiert. Dabei können sich Passagiere zwischen drei Tarifen entscheiden: Der günstigste Tarif heißt „Sun Eco“ und beinhaltet eine Freigepäckmenge von mindestens 20 Kilogramm. Der mittlere Tarif „Sun Classic“ umfasst eine kostenlose Sitzplatzreservierung, 25 kg Freigepäck sowie einen Snack und ein alkoholisches Getränk an Bord. Der „Sun Premium“-Tarif bietet den Kunden ein Rundum-Paket: Neben einem warmen Menü und 35 kg Freigepäck werden Plätze mit extra großem Sitzabstand angeboten. Was bedeutet eigentlich …? F.O.D. Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH steht für „Foreign Object Damage“ und meint die Beschädigung eines Luftfahrzeuges durch Fremdobjekte, wird aber oft auch für herumliegende Fremdkörper selbst verwendet („Foreign Object Debris“). Kleinteile (z. B. Metallteile, Kofferanhänger, usw.) können von den Triebwerken eingesaugt werden und diese beschädigen. Um dies zu vermeiden, wird vor dem Aufrollen eines Flugzeuges stets ein F.O.D.-Check durchgeführt. An den Parkpositionen sind spezielle Behälter zur Entsorgung aufgestellt. Ebenso wird die Start-/Landebahn regelmäßig auf Fremdteile hin überprüft.

→ 5 | BER aktuell → Airport & Airlines August 2014 Neues vom Flughafen Tegel Fußball-Weltmeister 2014 Großartiger Empfang der Nationalmannschaft in Tegel Ein Tag, der in die Geschichte eingehen wird: am 15. Juli um 10:08 Uhr landeten die Fußball-Weltmeister mit der Lufthansa-Sondermaschine "Siegerflieger Fanhansa" wieder auf deutschem Boden und wurden am Flughafen Tegel von rund 1000 Fans, Mitarbeitern und Journalisten begeistert empfangen. Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Vorfreude ist die schönste Freude: Die Fans warteten schon sehnsüchtig auf die Ankunft ihres DFB-Teams. Die Weltmeister präsentieren sich ihren deutschen Fans auf dem roten Teppich vor der Sondermaschine. Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Nach 24 Jahren endlich wieder zu Hause. Der wohl begehrteste Pokal der Welt. Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Der Siegerflieger Fanhansa wird am Flughafen feierlich mit einer Wassertaufe begrüßt. Das sind echte Fußballanhänger: Rund 1000 Fans, Mitarbeiter und Journalisten begrüßen das deutsche Weltmeister- Team. Als internationales Dienstleistungsunternehmen am Standort Schönefeld brauchen wir dringend Unterstützung! Wechseln lohnt sich! Arbeitsplätze in Schönefeld • Schweißer/in Elektrode, MAG und WIG in Produktion • Stahlbauschlosser m/w • Elektriker m/w • HLS-Monteure m/w • Bauhelfer m/w Foto: Günter Wicker / FBB Wir bieten sehr gute Konditionen! TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH Mittelstraße 7, 12529 Schönefeld Tel.: 030 634148-24 Katharina.Adam@tempton.de

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg August Flughafengesellschaft Region Gemeinsam Millionen Tegel Kinder

News