Berlin ist mit rund 35,65 Millionen Passagieren im Jahr 2019 der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Aktuell gibt es zwei Flughäfen: den Flughafen Berlin-Schönefeld und den Flughafen Berlin-Tegel. Der gesamte Luftverkehr der deutschen Hauptstadtregion soll am Standort Schönefeld konzentriert werden. Dafür plant und baut die Flughafengesellschaft den Flughafen SXF zum Flughafen Berlin Brandenburg – kurz BER – aus. Das Terminal T1 des BER wird am 31. Oktober 2020 eröffnet.
Aufrufe
vor 6 Jahren

BER aktuell 04/2014

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • April
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Wicker
  • Zeit
  • Terminal
  • Region
  • Ralf
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→10 |

→10 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region April 2014 Wirtschaft Mehr Kapazitäten für Direktflug-Passagiere Der Luftverkehr in der Hauptstadtregion bleibt ein erfreulicher Wachstumsmarkt Wie ein aktueller Vergleich der IHK Berlin belegt, sind die Berliner Flughäfen beim Originärverkehr – also bei den Passagieren, die direkt in die Hauptstadtregion fliegen oder von hier aus starten – im Jahr 2013 am Flughafen München vorbeigezogen. „Unser aktueller Vergleich beweist, dass der Luftverkehr in der Hauptstadtregion ein stabiler Wachstumsmarkt bleibt. Der Originärverkehr an den Flughäfen Schönefeld und Tegel bildet schon heute den fruchtbaren Boden, um zukünftig am BER in besonderem Maße Umsteigeverkehre und damit neue Langstrecken zu entwickeln“, sagt der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Christian Wiesenhütter. Einzig das Umsteigeaufkommen führt dazu, dass die Gesamtzahl der Passagiere an den Flughäfen Frankfurt und München heute deutlich höher ist als in Berlin. Während in Frankfurt und München die Lufthansa mit ihren Partnern Wachstumstreiber des Umsteigeaufkommens ist, kann diese Rolle in Berlin von der airberlin wahrgenommen werden. Wiesenhütter: „Erst mit dem BER wird die Hauptstadtregion ein großes Stück vom Wachstumskuchen der Umsteigepassagiere abbekommen – dies ist in Schönefeld und Tegel kaum möglich. Mit neuen Umsteigeverbindungen steigt automatisch auch die Zahl der Langstreckenverbindungen. Wir dürfen bei all den tagesaktuellen Diskussionen nicht das große Bild aus den Augen verlieren: Der BER wird der Anschluss der Berliner Wirtschaft an die Märkte der Welt – und eine Landebahn für Investoren und Gäste in die Hauptstadtregion.“ Die IHK Berlin zur BER- Kapazität Die aktuellen Entwicklungen im Luftverkehr bestätigen die IHK-Studie „Kapazität des Flughafenstandortes Berlin sichern!“ (www.ihk-berlin. de; Dok.-Nr. 102803). Im vergangenen Jahr hatten die IHK-Luftverkehrsexperten anhand verlässlicher Wachstumsprognosen aufgezeigt, dass der Hauptstadtflughafen BER schon zu seiner Eröffnung an der Kapazitätsgrenze arbeiten wird. Konkret hat die IHK Berlin u.a. die Boardingkapazität und die Gepäckausgabestellen als Engpässe identifiziert. Die Flughafengesellschaft hat mit der Überarbeitung der Gepäckausgabe nun die ersten notwendigen Schlüsse gezogen. Christian Wiesenhütter: „Es ist richtig und konsequent, nun im QUALITÄT AUS POLEN STAHLZÄUNE CARPORTS KAMINE www.zaun-kw.de TEL 03375 211456 FUNK 0172 936 1837 Gewerbepark 37 D, 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen nächsten Schritt auch den Weiterbetrieb des bisherigen Flughafenterminals in Schönefeld zu prüfen. Wir brauchen in Berlin mehr und zukunftsfähige Kapazitäten für Direktflug-Passagiere.“ Die IHK Berlin zur BER- Nachtflugregelung Gleichzeitig mahnte die IHK Berlin noch einmal die Brandenburger Politik – auch in Wahlkampfzeiten – zur Besonnenheit: „Das letztinstanzliche Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zu Flügen in der Nacht und in den Tagesrandzeiten ist mit Respekt zu behandeln. Das heißt: Finger weg von weiteren Nachtflugrestriktionen“, sagt Christian Wiesenhütter und fügt hinzu: „Ich mache mir ernsthafte Sorgen um das Rechtsstaats-Verständnis der brandenburgischen Landesregierung. Die bisherigen Verabredungen sind einfach und gut – das hat das Bundesverwaltungsgericht bestätigt.“ Der anwohnerfreundliche Kompromiss für den Hauptstadtflughafen BER sieht vor, dass der Flughafenstandort in Schönefeld – im Gegenzug für den Ausbau – seine Genehmigung für einen Rund-um-die-Uhr-Flugbetrieb verliert und zugleich die Anwohner umfassend vor dem zukünftigen Fluglärm geschützt werden. Wiesenhütter bilanziert: „Gerade auch das Land Brandenburg profitiert vom Flughafen. Die Landesregierung muss sich endlich zum Flughafen bekennen und Schluss mit dem Schlingerkurs bei den Randzeiten machen. Die Wirtschaft der Hauptstadtregion fordert Verlässlichkeit.“ —— IHK Berlin vom 12. März 2014

→11 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region April 2014 Tourismus Tourismuspreis verliehen Schlossurlaub im Spreewald, Störche gucken in der Prignitz Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers hat am 7. März 2014 in der Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin den Tourismuspreis 2014 überreicht. Für den Preis, der seit 2001 jährlich zur Internationalen Tourismusbörse verliehen wird, gab es in diesem Jahr insgesamt 28 Bewerber. Für die Bewerbung und die Bewertung der Jury galten 2014 veränderte Regeln. Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und die Reiseregionen haben im letzten Jahr intensiv an der Umsetzung einer touristischen Markenstrategie gearbeitet. Auf dieser neuen Grundlage hat das Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg in Zusammenarbeit mit der TMB den Preis angepasst und neu ausgerichtet. Erstmals werden nun Angebote ausgezeichnet, die die „Marke 3. Platz Tourismusverband Seenland Oder-Spree e. V.: Radtour „Adler trifft Zander“ Die 40 km lange Radtour „Adler trifft Zander“ am Scharmützel- und Storkower See entlang, bei der man nicht nur die herrliche Landschaft am Wasser, sondern auch fangfrischen Fisch genießen kann. www.seenland-os.de —— TMB Foto: Tourismus TMB Foto-Archiv Ehlert Brandenburg“ am überzeugendsten widerspiegeln. Im Fokus stehen dabei Produkte, besondere Services für die Gäste und die Kommunikation von Geschichten rund um das touristische Angebot. Auch das Bewerbungsverfahren wurde verändert und damit vereinfacht. Vertreter der Tourismusbranche, wie der Landestourismusverband, die Reisegebietsverbände, touristische Vereine, Kommunen, Branchen- und Unternehmerverbände oder auch Leistungsträger selber, konnten ihre Favoriten für den Tourismuspreis in Kurzform online vorschlagen. Diese Vorschläge wurden auf der Grundlage der Markengrundsätze formal geprüft und dann der Jury zur Bewertung vorgelegt. Die Preisträger 2014 1. Platz Hotelbetriebsgesellschaft Schloss Lübbenau mbH : „Erlebnisreich Schloss Lübbenau“ Ein stimmiges Gesamterlebnis inmitten der Natur- und Kulturlandschaft des UNESCO Biosphärenreservates Spreewald. www.schloss-luebbenau.de 2. Platz Storchenclub Rühstädt e. V.: Rühstädter Storchenfeierabend Eine zweistündige Erlebnisführung „Rühstädter Storchenfeierabend“ durch das Europäische Storchendorf Rühstädt, bei der ein einzigartiges Naturschauspiel beobachtet werden kann. www.storchenclub.de

Unsere Publikationen

Annual Report 2019
Geschäftsbericht 2019
Annual Report 2018
Geschäftsbericht 2018
Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Schönefeld 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 10/20
Nachbarn 09/20
Nachbarn 08/20
Nachbarn 06/20
Nachbarn 04/20
Nachbarn 03/20
Nachbarn 02/20
Nachbarn 01/2020
Nachbarn 12/2019
Nachbarn 11/2019
Nachbarn 10/2019
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2018
Fluglaermbericht 2018
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Berlin Flughafen April Brandenburg Tegel Wicker Zeit Terminal Region Ralf

News