Berlin ist mit rund 35,65 Millionen Passagieren im Jahr 2019 der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Aktuell gibt es zwei Flughäfen: den Flughafen Berlin-Schönefeld und den Flughafen Berlin-Tegel. Der gesamte Luftverkehr der deutschen Hauptstadtregion soll am Standort Schönefeld konzentriert werden. Dafür plant und baut die Flughafengesellschaft den Flughafen SXF zum Flughafen Berlin Brandenburg – kurz BER – aus. Das Terminal T1 des BER wird am 31. Oktober 2020 eröffnet.
Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 02/2015

  • Text
  • Nachbarn
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Februar
  • Flughafengesellschaft
  • Schallschutz
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→ 4 |

→ 4 | BER aktuell → Airport & Airlines Februar 2015 Neues aus der Luftfahrt Neues Distributions- und Dienstleistungszentrum in Berlin-Schönefeld PAREXEL, eines der weltweit führenden Auftragsforschungsinstitute zur Planung und Durchführung klinischer Studien, eröffnete im November 2014 sein neues Europäisches Distributions- und Dienstleistungszentrum in Berlin-Schönefeld. Das neue Europäische Distributions- und Dienstleistungszentrum verfügt über ein Lagervolumen von mehr als 65.000 Kubikmetern und bietet zentrale Distributionslösungen für Prüfmedikation und andere essentielle Studienmaterialien sowie Zentrallabor-Dienste an. Um Produkte schnell umzuschlagen, nutzt PAREXEL die Flugverbindungen der Flughäfen Schönefeld und Tegel. Während von und nach Berlin-Schönefeld dringende Sendungen mit den Frachtfliegern der Expressdienste UPS, FedEx und TNT Express fliegen, sowie große Güter mittels gecharterter Transportflugzeuge transportiert werden können, bieten Airlines vor allem ab Berlin-Tegel ein globales Netz an Strecken, um Güter als Beiladefracht an Bord von Passagiermaschinen zu transportieren (so z.B. nonstop nach New York, Chicago und Miami, Abu Dhabi, Doha, Ulan Bator oder Peking.), mehr auf Seite 10. PAREXEL erweitert das in Boston (Massachusetts) beheimatete Unternehmen. Quelle: Sebastian Worsch / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Worte auf den Weg Mehr als Worte. In diesen Tagen feiert die Notfallseelsorge in Berlin und Brandenburg ihren 20. Geburtstag. 1994 und 1995 haben sich Männer und Frauen zusammengetan, um Menschen in den schweren Stunden des Lebens beizustehen. Sie wollten ihnen in enger Zusammenarbeit mit Polizei und Feuerwehr „Erste Hilfe für die Seele“ leisten. Die Notfallseelsorger kommen seitdem immer dann, wenn jemand plötzlich und unerwartet gestorben ist. Und sie bleiben bei den Angehörigen in den ersten Stunden, bis jemand da ist, der sie weiter begleitet. Und weil die Notfallseelsorge ihren Geburtstag richtig feiern wollte, hat sie auch Geschenke bekommen. Kinder aus Berlin und Brandenburg haben Trostapparate gebastelt. Das sind kleine Helfer in der Not, die niedlich aussehen, Superkräfte haben oder jemanden ganz fest in den Armen halten können. Kinder haben einen sehr direkten Zugang zum Thema Trauer und wissen genau, was ihnen in einer schweren Situation gut tut. Ecem aus Tempelhof hat beispielsweise einen Trostofanten gebastelt. Er ist nicht nur so stark, dass er mich hochheben kann; wenn ich es brauche, pustet er auch schöne Geschichten aus seinem Rüssel. Dann bin ich für die Zeit der Geschichte abgelenkt und mein Herz ist für einen Moment nicht allzu schwer. So einen Trostofanten wünsche ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, von Herzen für das beginnende Jahr 2015. Es ist gut, wenn ich an meiner Seite so einen starken Begleiter weiß, der mich in allen Situationen halten kann. Ganz getreu dem Motto der diesjährigen Jahreslosung: „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ (Römerbrief, Kapitel 15, Vers 7) Unter www.trostapparate.de finden Sie dazu auch mehr. Oder Sie besuchen die Ausstellung „Mehr als Worte.“ im Kathedralforum Berlin, Hinter der Katholischen Kirche 3, 10115 Berlin-Mitte. Diese läuft noch bis zum 17. Februar 2015. Ihr Pfarrer Justus Münster. J Flughafenseelsorger Quelle: Joanna Kosowska Neues aus der Luftfahrt Welcome back Alitalia Seit dem 15. Dezember fliegt die Fluggesellschaft Alitalia wieder ab Berlin-Tegel. Im Codeshare mit airberlin verbindet die italienische Fluggesellschaft die Hauptstadtregion täglich mit den Flughäfen Mailand-Linate, Venedig und Rom. Auf allen Strecken kommt eine 88-sitzige Maschine vom Typ Embraer 175 zum Einsatz. Reisende können dabei zwischen zwei Bordklassen wählen. Den klassischen Bordservice – Snack und Getränk – erhalten die Passagiere der Economy Class „Classica“. Die Business Class „Ottima“ zeichnet sich durch mehr Platz und Komfort an Bord aus. Außerdem sind zwei Gepäckstücke sowie der Zugang zu den Sky- Team-Lounges im Tarif inbegriffen. Norwegian fliegt dreimal täglich nach Oslo Seit 2004 ist norwegian am Standort Berlin-Schönefeld vertreten. Die zweitgrößte Fluggesellschaft Skandinaviens startete mit einer Verbindung nach Oslo ihren Flugbetrieb in SXF. Mittlerweile fliegt Norwegens nationale Airline neun Strecken. Und die Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht zu Ende: Mit Beginn des Sommerflugplans erweitert die Fluggesellschaft ihr Flugangebot und startet gleich dreimal täglich in die norwegische Hauptstadt. Zum Einsatz kommen 186-sitzige Maschinen vom Typ Boeing 737. An Bord bietet Norwegian seinen Passagieren kostenloses WLAN an. Adria Airways neu ab Berlin-Tegel Ab dem 24. April fliegt die nationale slowenische Fluggesellschaft Adria Airways neu ab Berlin-Tegel nach Ljubljana. Die Flugtage sind immer montags, mittwochs und freitags. Auf allen Flügen kommen 81-sitzige Maschinen vom Typ Bombardier CRJ900 zum Einsatz. Flugtickets sind bereits ab 139 Euro return erhältlich. Was bedeutet eigentlich … S.A.B.R.E. Sabre steht für Semi-Automatic Business Research Environment und ist eins der drei großen Computerreservierungssysteme (CRS). Ein CRS System unterstützt den Vertrieb von Reiseleistungen. Es lassen sich weltweite Verfügbarkeiten von Flügen, Zugfahrkarten, Hotelbetten, Mietwagen und anderen Dienstleistungen prüfen und ggf. buchen. Die beiden anderen großen Systeme sind Travelport und Amadeus.

→ 5 | BER aktuell → Airport & Airlines Februar 2015 Neues aus der Luftfahrt Neu ab SXF nach Ibiza, Paphos, Enfidia, Djerba und Teheran Germania baut ihr Streckennetz weiter aus Die Berliner Fluggesellschaft Germania baut ihr Streckennetz ab Berlin- Schönefeld weiter aus. Ab 22. Februar 2015 startet die Airline zweimal wöchentlich nach Teheran. Geflogen wird jeweils mittwochs und sonntags um 21.20 Uhr mit Landung in der iranischen Hauptstadt am Folgetag um 4.35 Uhr. Zurück geht es montags und donnerstags um 5.20 Uhr mit Landung in Berlin um 8.15 Uhr. Ab 1. Mai geht es ebenfalls zweimal wöchentlich auf die balearische Insel Ibiza. Flugtage sind Montag und Freitag. Die Flugdauer zwischen der deutschen Hauptstadt und der spanischen Sonneninsel beträgt drei Stunden. 20 KG Freigepäck, Zeitschriften, Getränke und Snacks sind, wie auf allen Germania-Flügen, im Flugpreis inbegriffen. Die am Flughafen Schönefeld ansässige Airline ist ein zuverlässiger Partner der Flughafengesellschaft und erweitert stetig ihr Flugangebot. Neben den ganzjährigen Zielen – Antalya, Beirut und ab Februar Teheran – stehen im Winter noch vier weitere attraktive Ziele – Gran Canaria, Hurghada, Lanzarote und Teneriffa – auf dem Flugplan. Mit Paphos (Zypern) im März und Ibiza, Enfidha und Djerba (beide Tunesien) im Mai folgen vier weitere Strecken für den Sommerflugplan 2015. Bereits seit 1979 starten jährlich Millionen Passagiere an Bord der traditionsreichen deutschen Airline. Das Streckennetz der Airline umfasst mehr als 140 internationale Destinationen in Europa, Nordafrika sowie in Westasien. Die moderne Germania-Flotte ist mit komfortablen Sitzen und innovativen Lichtsystemen ausgestattet. Zusätzlich bietet die Airline auf allen Flügen ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an. Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH MEHR! SERVICE UND LEISTUNGEN FÜR SIE JETZT zur AOK wechseln! AOK-Gesundheitskonto Das Plus für Familien. Gesundheitskurse Babyschwimmen Beitrag Sportverein Homöopathische Arzneimittel Sportmedizinische Untersuchung Hebammenrufbereitschaft Wir sind da, wenn‘s drauf ankommt. Gesundheit in besten Händen zur-aok.de/nordost Mehr Leistungen stabiler Beitragssatz Zusätzlich zum vollen Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenversicherung bietet nun die AOK Nordost eine Reihe von innovativen Mehrleistungen an. Zu den neuen Angeboten gehört ein „Gesundheitskonto“. Von diesem „Konto“ profitieren nicht nur die Mitglieder, sondern auch alle mitversicherten Familienangehörigen. Für jeden Versicherten stehen jährlich bis zu 270 Euro für gesundheitsfördernde Leistungen zur Verfügung. Bei einer Familie zählen dazu beispielsweise eine sportmedizinische Untersuchung, ein Zuschuss für den Sportverein, Beiträge für einen Baby-Schwimmkurs und homöopathische Arzneien. Aktive erhalten Leistungen wie eine sportmedizinische Untersuchung, Zuschuss zum Beitrag Fitnessstudio, digitale Sportkurse oder ein Trackingband. Als internationales Dienstleistungsunternehmen am Standort Schönefeld brauchen wir dringend Unterstützung! Wechseln lohnt sich! Arbeitsplätze in Schönefeld • Schweißer/in Elektrode, MAG und WIG in Produktion • Stahlbauschlosser m/w • Elektriker m/w • HLS-Monteure m/w • Bauhelfer m/w Wir bieten sehr gute Konditionen! TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH Mittelstraße 7, 12529 Schönefeld Tel.: 030 634148-24 Katharina.Adam@tempton.de

Unsere Publikationen

Annual Report 2019
Geschäftsbericht 2019
Annual Report 2018
Geschäftsbericht 2018
Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Schönefeld 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 08/20
Nachbarn 06/20
Nachbarn 04/20
Nachbarn 03/20
Nachbarn 02/20
Nachbarn 01/2020
Nachbarn 12/2019
Nachbarn 11/2019
Nachbarn 10/2019
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2018
Fluglaermbericht 2018
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Nachbarn Flughafen Berlin Brandenburg Februar Flughafengesellschaft Schallschutz

News