Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Umweltbericht 2015

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Umweltbericht
  • Maximalpegel
  • Flugbewegungen
  • Nordbahn
  • Mittlerer
  • Flughafens

→ 18 | Flughafen

→ 18 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH fast ausschließlich durch den Einsatz des Flugzeugmusters McDonnell Douglas MD-82 bei Charterflügen der Airline Bulgarian Air Charter bedingt ist. Die am Flughafen Schönefeld im Jahr 2015 durchgeführten Hilfsflüge, die zu vier Flugbewegungen der Lärmklassen 6 und 7 führten, stellen unvermeidliche Ausnahmen dar. Mit Blick auf die Entwicklung des Dauerschallpegels über die Jahre 2011 bis 2015 am Flughafen Tegel lässt sich feststellen, dass die Verbesserungen durch den Einsatz leiseren Fluggeräts durch den Anstieg der Flugbewegungen wieder aufgezehrt wurden, sodass die Dauerschallpegel in den vergangenen Jahren in etwa konstant geblieben sind. Im Jahr 2015 wurden die Entgelte für die Lärmklassen 6 und 7 deutlich erhöht. Außerdem erfolgte eine Anpassung der Entgelte der Flughäfen Tegel und Schönefeld. Bereits im Jahr 2014 erfolgten Neugruppierungen für verschiedene Flugzeugtypen in höhere Lärmklassen. Dadurch erhöht sich der Druck auf die Airlines, speziell in den Nachtzeiträumen leisere Flugzeuge einzusetzen. Aus den Anpassungen resultieren starke Änderungen der Lärmklassenstatistik, die für die Jahre 2014 und 2015 zu Vergleichszwecken auf die Lärmklassen 2011 – 2013 zurück gerechnet wurden. In der letzten Spalte der voran stehenden Tabellen "Flugbewegungen nach Lärmklassen" ist die aktuelle Einteilung der Lärmklassen angegeben. Flugbewegungen nach Lärmklassen – Flughafen Tegel Lärmklasse 2011 2012 2013 **2014 **2015 2015 1 (bis 70,9 dB(A)) 3.792 2.696 2.104 1.877 5.433 7.154 2 (71 bis 73,9 dB(A)) 12.328 11.770 11.612 14.966 21.636 22.385 3 (74 bis 76,9 dB(A)) 130.514 141.735 154.467 158.499 150.541 116.181 4 (77 bis 79,9 dB(A)) 21.254 13.947 6.152 6.425 6.363 33.246 5 (80 bis 84,9 dB(A)) 1.500 963 432 416 488 5.491 6 (85 bis 89,9 dB(A)) 0 0 2 2 2 6 7 (ab 90 dB(A)) 4 2 0 0 2 2 Summe Flugbewegungen* 169.392 171.113 174.769 182.185 184.465 184.465 * Aus technischen Gründen können geringfügige Abweichungen von der Verkehrsstatistik auftreten. ** Nach Lärmklasseneinteilung 2011 – 2013

Umweltbericht 2015 | 19 ← Lärmbezogene Start- und Landeentgelte 2015 Startentgelt Lärmklassen Landeentgelt bis 70,9 dB(A) 50 € 50 € 71 bis 73,9 dB(A) 62 € 62 € 74 bis 76,9 dB(A) 80 € 80 € 77 bis 79,9 dB(A) 125 € 125 € 515 € 80 bis 84,9 dB(A) 515 € 3.000 € 85 bis 89,9 dB(A) 3.000 € 7.500 € ab 90 dB(A) 7.500 € Die Lärmentgelte werden in Tegel und Schönefeld in gleicher Höhe fällig.

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Tegel Umweltbericht Maximalpegel Flugbewegungen Nordbahn Mittlerer Flughafens

News