Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Umweltbericht 2014

  • Text
  • Zahl
  • Umwelt
  • Messstellen
  • Flughafens
  • Umweltbericht
  • Tegel
  • Flugbewegungen
  • Brandenburg
  • Berlin
  • Flughafen
In unserem Umweltbericht erfahren Sie alles rund um das Thema Fluglärm, Luftgüte, Klima, Energie sowie Wasser und Abfall bei den Flughäfen Schönefeld und Tegel.

Umweltbericht 2014 | 5 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, mit 28 Millionen Fluggästen sind die Flughäfen Schönefeld und Tegel ein zentraler Baustein der Verkehrsinfrastruktur der Hauptstadtregion Berlin- Brandenburg. Und egal ob Flughafen, Einkaufszentrum oder Hauptbahnhof: Wer Infrastruktur schafft und betreibt, benötigt Strom und Wasser, erzeugt Emissionen und benötigt Fläche. Gleichzeitig gilt es daran zu arbeiten, dass durch Energieeinsparung und den Einsatz modernster Technik die natürlichen Ressourcen bestmöglich geschont werden. So wird der von der Flughafengesellschaft verbrauchte Strom in unseren eigenen, hocheffizienten Erdgas-Blockheizkraftwerken erzeugt. Der zugekaufte Strom stammt ausschließlich aus regenerativen Quellen. In Kooperation mit der BVG bietet die Flughafengesellschaft ihren Mitarbeitern ein Firmenticket an. Wenn sie mit Bus oder Bahn auf dem Weg zur Arbeit sind, leisten unsere Mitarbeiter einen Beitrag zum Klimaschutz. informieren wir unsere Nachbarn umfangreich zum Thema Fluglärm: So gibt es zum Beispiel mit der Fluglärmprognose BER die Möglichkeit für unsere Anwohner, sich optimal über den zu erwartenden Fluglärm nach der Inbetriebnahme des BER zu informieren. Darüber hinaus können Sie über unser neues Fluglärm-Informationsund Beschwerdesystem direkt mit uns in Kontakt treten und uns Hinweise auf ungewöhnliche Lärmereignisse geben. Sie helfen uns damit, in Kooperation mit der Flugsicherung und den Airlines, leiser zu werden. Die Umwelt rund um den jetzigen Flughafen Schönefeld ist nicht mehr belastet, als anderswo am Berliner Stadtrand. Dies ist das Ergebnis unseres Biomonitorings und einer Messstelle, mit der wir kontinuierlich die Luftgüte im Airport-Umfeld dokumentieren. Die Ergebnisse finden Sie tagesaktuell online. Unseren Nachbarn im Umfeld des neuen Flughafens bieten wir innerhalb der festgesetzten Schutzgebiete baulichen Schallschutz, um Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten. An Kindergärten, Schulen, Altenheimen und Krankenhäusern in der Flughafenregion sind viele Maßnahmen schon umgesetzt. Darüber hinaus Unser wichtigstes Ziel ist es, den BER jetzt so fertigzustellen wie er geplant ist. Den Weg dahin nachhaltig und im Dialog mit unseren Nachbarn zu gestalten, ist dabei auch heute schon eines der übergeordneten Unternehmensziele. Ihr Karsten Mühlenfeld Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

6 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Unsere Publikationen

Zahl Umwelt Messstellen Flughafens Umweltbericht Tegel Flugbewegungen Brandenburg Berlin Flughafen

News