Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 7 Jahren

Umweltbericht 2012

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Flugbewegungen
  • Tegel
  • Umweltbericht
  • Flughafens
  • Messstellen
  • Umwelt
  • Zahl
In unserem Umweltbericht erfahren Sie alles rund um das Thema Fluglärm, Luftgüte, Klima, Energie sowie Wasser und Abfall bei den Flughäfen Schönefeld und Tegel.

6 | Flughafen Berlin

6 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Unternehmensstruktur Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH errichtet am Standort Schönefeld den neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER) und betreibt derzeit den Flughafen Schönefeld (SXF) und – über ihr 100%iges Tochterunternehmen Berliner Flughafengesellschaft mbH, BFG – den Flughafen Berlin-Tegel (TXL). Die FBB ist alleinige Gesellschafterin der BFG. Mit rund 1.500 Mitarbeitern wurden in Berlin 2012 mehr als 25 Mio. Passagiere abgefertigt. Damit liegt die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH deutschlandweit auf Platz drei. Eigentümer der FBB sind die Bundesländer Berlin und Brandenburg sowie die Bundesrepublik Deutschland. Land Brandenburg Bundesrepublik Deutschland Land Berlin 37 % 26 % 37 % visit Berlin, Berlin Tourismus & Kongress GmbH Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (vormals Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH) 10 % 100 % 100 % 100 % FEW Flughafen Energie & Wasser GmbH Berliner Flughafen- Gesellschaft mbH FMT Facility Management Tempelhof GmbH i. L.

Umweltbericht 2012 | 7 Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Unternehmensentwicklung 2012 2012 nutzten 25,3 Millionen Passagiere die Flughäfen Schönefeld und Tegel. Gegenüber dem Vorjahr war dies ein Anstieg um 5,1 Prozent. Damit entwickelte sich der Luftverkehr in der Region Berlin-Brandenburg im zehnten Jahr in Folge besser als der Durchschnitt der internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Mit diesem Ergebnis hat die FBB zugleich den dritten Platz unter den deutschen Verkehrsflughäfen behauptet. Während die Zahl der Passagiere um rund fünf Prozent zunahm, blieb die Zahl der Flugbewegungen mit 242.872 konstant. Die verbesserte Auslastung der Flugzeuge belegt einen gesunden Luftverkehrsmarkt in der Hauptstadtregion. Darüber hinaus wurden an den Berliner Flughäfen rund 76.000 Tonnen Luftfracht (einschl. Trucking) und 5.351 Tonnen Luftpost umgeschlagen. Die Umsatzerlöse konnten im vergangenen Jahr um drei Prozent auf 270 Millionen Euro leicht gesteigert werden. Dies geht auf die verbes­ serten Umsätze im Bereich Aviation zurück (2012: 184 Mio. EUR, 2011: 178 Mio. EUR). Die Umsätze bei Non-Aviation sind dagegen von 47 Millionen Euro 2011 auf 45 Millionen Euro 2012 leicht gesunken. Der Geschäftsbereich Real Estate lag wie im Vorjahr bei 2012 Schönefeld Tegel gesamt Passagiere 7.097.274 (-0,2%) Flugbewegungen 71.758 (-2,5%) 18.164.203 (+7,4%) 171.114 (+1,0%) 25.261.477 (+5,1%) 242.872 (0,0%) Mitarbeiter 1.408 Umsatzerlöse (€) 269.600.000 Umsatzerlösen von 29 Millionen Euro. Hinzu kommen Erlöse bei Service und Sonstiges, die zusammen 12 Millionen Euro ausmachen. Die gesamten laufenden Aufwendungen sind insbesondere aufgrund der Risikovorsorge und dem Start der Leasingzahlungen für Parkhäuser und weitere Drittinvest-Objekte am BER gestiegen und lagen 2012 bei -382 Millionen Euro (2011: -287 Mio. EUR). Hinzu kommt ein höherer Zinsaufwand, da weitere Kredite für den Bau des BER gezogen wurden. Im Ergebnis kommt es so zu einem Jahresfehlbetrag von 185 Millionen Euro. Das EBITDA lag mit 58 Millionen Euro um rund ein Drittel niedriger als im Vorjahr (86 Mio. EUR).

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Flugbewegungen Tegel Umweltbericht Flughafens Messstellen Umwelt Zahl

News