Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Monaten

Nachbarn 11/20

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Nachbarn
  • Terminal
  • Brandenburg
  • Flughafens
  • Menschen
  • Region
  • Willy
  • Brandt
Das Nachbarschaftsmagazin für die Flughafenregion.

8 STIMMEN AUS DER

8 STIMMEN AUS DER FLUGHAFENREGION „Wenn ich an den BER denke, denke ich an …“ Wollte Nachbarn von verschiedenen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern des BER aus dem Flughafenumland wissen. CHRISTIAN HENTSCHEL Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld Ich denke an eine strategische Standortentscheidung, verbunden mit Betroffenheit und auch Freude. Und an ein bedeutendes Infrastrukturprojekt, an Kontrollverlust und Stillstand. Ich denke auch an einen Neubeginn, Mut und neue Hoffnung und daran, dass alles am Ende auch wieder gut werden kann. STEPHAN LOGE Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald Ich denke beim BER an einen fast eineinhalb Jahrzehnte andauernden Arbeitsprozess, den unsere Kreisverwaltung und die FBB mit der bevorstehenden Eröffnung nun beiderseits bewältigt. Meine Hoffnung ruht auf einem gelingenden Start des Flugbetriebs am neuen Hauptstadt-Airport in Berlin-Schönefeld. Wir sind uns der künftigen Verantwortung für den Standort als Landkreis bewusst und sehen einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der FBB entgegen. Bereits seit Längerem ist die aufkommende Dynamik für die Kommunen der Flughafenregion deutlich spürbar. JENS KRAUSE Generalmanager Infrastruktur und Mobilität, Industrie- und Handelskammer Cottbus 14 Jahre intensive IHK-Begleitung bei Themen wie Verkehrsanbindung, Brandenburger Produkte in den BER-Shops und der Beteiligung der regionalen Wirtschaft beim Bau. Fast 1.000 Unternehmen aus Brandenburg und Berlin profitierten schließlich. Nun freue ich mich, den BER auch privat nutzen zu können. GERHARD JANSSEN Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald Die Eröffnung des BER bietet für die bereits jetzt prosperierende Flughafenregion am südlichen Berliner Ring die Chance, zu einem „globalen Hotspot“ für hochwertige Produktion und Dienstleistungen sowie für Wissenschaft und Forschung zu avancieren und damit einen wichtigen Beitrag für den Wohlstand der hier lebenden Menschen zu leisten. ROSEMARIE MEICHSNER Umlandbeauftragte FBB Wenn ich an den BER denke, dann weiß ich, dass ist das Projekt, wofür ich damals, vor über 25 Jahren, zum Flughafen gewechselt bin. So einen Flughafen eröffnet man nur einmal im Leben. Jetzt geht er an den Start und ich freue mich, dass wirklich miterleben zu können. Ich wünsche uns einen deutlichen Aufschwung an Passagieren und wünsche allen Mitarbeitenden und Passagieren allzeit guten Flug und immer eine sichere Landung! SIEGMUND TREBSCHUH Dezernatsleiter Amtsleiter Landkreis Teltow-Fläming Wenn ich an den BER denke, dann denke ich daran, dass es uns gelingen muss, die erwarteten wirtschaftlichen Impulse zur Erweiterung der Unternehmenslandschaft und Schaffung von Arbeitsplätzen mit dem notwendigen Ausbau der Infrastruktur und der Fürsorgepflicht für die Bürgerinnen und Bürger in Einklang zu bringen. Nachbarn BER-Sonderausgabe

STIMMEN AUS DER FLUGHAFENREGION 9 BARBARA WINTER Vorsitzende Kulturverein Kind & Kegel Eichwalde 10 Jahre enge Zusammenarbeit mit der Abteilung Umlandarbeit, an die Unterstützung vieler Kulturangebote für noch mehr Kinder. Nun hoffe ich auf einen BER, der sich den Ansprüchen einer sich rasant verändernden Zeit stellt, um so den Kindern von heute eine gute Basis für ein Morgen in der Region zu schaffen. MICHAEL SCHWUCHOW Bürgermeister Blankenfelde-Mahlow Chancen und Herausforderungen. Blankenfelde-Mahlow spürt nicht nur die positiven Aspekte des BER. Zwei Flugrouten, die über die Gemeinde führen, werden unseren Alltag verändern. Den Betroffenen sind wir es schuldig, konsequent für die strikte Umsetzung des Nachtflugverbots einzutreten. Auf gute Nachbarschaft! MANFRED TADRA Redakteur KaWe-Kurier & Nachbarn – Wir in der Flughafenregion Wenn ich an den BER denke, dann denke ich daran, dass ich dieses Projekt 12 Jahre begleitet habe, mit allen Höhen und Tiefen. Anfangs unter dem Titel „BBI aktuell“, dann als „BER aktuell“ und nun sind es die „Nachbarn – Wir in der Flughafenregion.“ Gut, dass es nun endlich geschafft ist. KORNELIA WEHLAN Landrätin Landkreis Teltow-Fläming An das Spannungsfeld von enormer Wirtschaftskraft und Lärmschutz für die Menschen. Beides muss gut und zukunftsfest miteinander in Einklang gebracht werden, denn wir brauchen die Akzeptanz des Entwicklungsmotors BER in der Region. Dafür engagieren wir uns im Dialogforum. ALFRED REICHWEIN Vorsitzender Dialogforum Airport Berlin Brandenburg An die Flughafenregion, die in einzigartiger Weise Natur und Kultur, Mobilität und Heimat verbindet. An innovative Unternehmen, die Menschen aus allen Gegenden der Welt gute und sinnvolle Arbeit bieten. An Familien, die in unmittelbarer Nähe zu ihrem Wohnort jede Infrastruktur finden, die für ihr angenehmes Leben und die Entwicklung ihrer Kinder notwendig ist. ANDREAS IGEL Bürgermeister Stadt Ludwigsfelde Die Eröffnung des BER wird die Region um den Flughafen nachhaltig verändern. Hierbei sehe ich alle Akteure in der Verantwortung die Belastungen, die damit durch den Fluglärm für die Menschen hier entstehen werden, in einer ausgewogenen Weise durch entlastende Maßnahmen an anderer Stelle zu kompensieren. GERLINT BÖTTCHER Künstlerische Leiterin der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen Eine jahrelange beflügelnde Zusammenarbeit. Als einer der Hauptsponsoren und Partner für die Kulturpatenschaften für Jugendliche ist der BER von Anfang an maßgeblicher Unterstützer der Schlosskonzerte gewesen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft unseres neuen, hochmodernen Flughafens. ANNETTE KLATT Vorstand BBSC e.V. Wenn ich an den BER denke, denke ich an sehr gute Netzwerktreffen mit interessanten Gesprächen, an eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Abteilung Umlandarbeit. Alle BBSC Mitglieder wünschen dem BER maximalen Erfolg zur Eröffnung und gutes Gelingen bei der Inbetriebnahme. Nachbarn BER-Sonderausgabe

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Nachbarn Terminal Brandenburg Flughafens Menschen Region Willy Brandt

News