Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Nachbarn 10/2018

  • Text
  • Nachbarn
  • Berlin
  • Flughafen
  • Region
  • Brandenburg
  • Unternehmen
  • Ausbildung
  • Sorgen
  • Menschen
  • Berliner
Das Nachbarschaftsmagazin für die Flughafenregion.

12 NAH & FERN Fünf

12 NAH & FERN Fünf Hauptstädte auf einen Str 48 Stunden Brüssel So viele Hauptstädte an einem Wochenende! Denn Brüssel ist nicht nur die Hauptstadt Belgiens und Europas, sondern auch die des Comics, der Pralinen und des Bieres. Fangen wir mit einem der Höhepunkte an: die Grand Place. Wohl kaum ein Platz in Europa hat eine solche Grandezza, die eindrucksvolle Kulisse aus verspielten und reich geschmückten Zunfthäusern und dem Rathaus ist atemberaubend. Um die Ecke wartet der wohl bekannteste Sohn der Stadt, das Männeken Pis. Man könnte den kleinen Kerl fast übersehen, doch heute trägt er das Kostüm einer Bruderschaft (eines von 750 aus seinem Fundus). Etwas außerhalb unser nächstes Ziel: Das Atomium (www.atomium.be) ist mächtig gewaltig! Es stellt ein 165-millionenmal vergrößertes Eisenatom dar. Toll anzusehen, aber noch schöner ist es, aus ihm herauszusehen, z. B. aus dem Restaurant in der obersten Kugel. Zurück in die Hauptstadt der Biere: Bei Belga Queen (www.belgaqueen.be) lassen wir den Abend ausklingen. Alles, was hier serviert wird, ist belgischer Herkunft – einschließlich unzähliger Biere. Am nächsten Tag: hohe Politik. Beim Spaziergang durchs Europaviertel beeindruckt vor allem moderne Architektur. Wir tauchen ein in europäische Geschichte im gleichnamigen Haus (historia-europa.ep.eu) im Eastman-Gebäude im Leopoldpark. Die Gegenwart erleben wir multimedial im Parlamentarium, dem Besucherzentrum des EU-Parlaments (www.europarl.europa.eu). Nach zuweilen bitteren Themen in der Europa-Hauptstadt muss man sich den Tag versüßen. Wie gut, dass Jean Neuhaus weiland in Brüssel die Praline erfand und diese Tradition weiter gepflegt und verfeinert wird – beispielsweise von Pierre Marcolini (eu. marcolini.com). Auch bei Wittamer, dem „Offiziellen Lieferanten des Belgischen Hofes“, gibt es die kleinen Schoko-Bomben, neben Macarons, Sahneeis und Feingebäck. (www. wittamer.com). Nachbarn 10/2018

NAH & FERN 13 eich Schnell von der Schoko-Kapitale in die Hauptstadt des Comics gewechselt. Denn dort sind wir verabredet: mit Tim und Struppi, den Schlümpfen und dem Marsupilami. Sie alle warten im Comic-Museum (www.cbbd.be) im Gebäude des ehemaligen Kaufhauses Waucquez, einem Meisterwerk des Jugendstils von Victor Horta. Doch die gezeichneten Helden sind nicht nur zwischen Buchdeckeln zu finden. In Brüssel schmücken sie auch Häuserwände. Über 50 bemalte Fassaden bilden die Comic Strip Route. Einen Wegweiser gibt es z. B. im Museum. Nach all dem Gemalten und Phantasierten brauchen wir etwas Reelles. Abends besuchen wir daher Le Clan des Belges (leclandesbelges. com) und genießen typisch belgische Gerichte wie Entenbrust in Kirschbier oder flämischen Braten à la Chimay Bleue. Bevor wir am nächsten Tag zum Flughafen fahren, gönnen wir uns zum Abschied eine Tüte goldgelber Fritten. Die einen sagen, die besten gebe es bei Maison Antoine (www. maisonantoine.be), andere sagen, die von Fritland wären die leckersten (www.fritlandbrussels.be). Vielleicht ist das ja auch ein Grund für den nächsten Besuch (neben den Museen, Floh- und Antik-Märkten und allem anderen, was wir bisher verpasst haben): Wo gibt es die besten Fritten? Von Berlin-Tegel bringt Sie Brussels Airlines und von Berlin-Schönefeld Ryanair in die belgische Hauptstadt. CG Nachbarn 10/2018

Unsere Publikationen

Nachbarn Berlin Flughafen Region Brandenburg Unternehmen Ausbildung Sorgen Menschen Berliner

News