Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Monaten

Nachbarn 10/20

  • Text
  • Flughafen
  • Nachbarn
  • Berlin
  • Landkreis
  • Gemeinde
  • Region
  • Terminal
  • Betrieb
  • Mieck
  • Unternehmen
Das Nachbarschaftsmagazin für die Flughafenregion.

4 Liebe Leserin, lieber

4 Liebe Leserin, lieber Leser Liebe Leserin, lieber Leser, der neue Flughafen geht in Betrieb – eine Veränderung für Sie im Umland des BER, aber auch für die vielen Mitarbeitenden, die jetzt jeden Tag zum BER kommen werden und die sich über kurz oder lang vielleicht hier ansiedeln werden. Auch für die Flughafenseelsorge wird sich vieles ändern: Wir verlassen Tegel und freuen uns auf die neuen Arbeitsmöglichkeiten am BER. Vor dem Sicherheitsbereich, also vor dem „Einchecken“, ist die Kapelle und der Raum der Stille jederzeit offen für Besuche, um im Trubel des Flughafens zu entschleunigen, zur Ruhe zu kommen. Damit auch „wir von der Seelsorge“ Kraft für unsere Arbeit erhalten, haben wir Anfang September einen Gottesdienst in der Dorfkirche Schönefeld gefeiert, in dem wir Ehrenamtliche beauftragt oder wiederbeauftragt haben für ihren Dienst – Dienst am Flughafen, Dienst am Menschen. Eine schöne Feier, bei der uns wieder klar wurde, dass wir alles geben wollen, was von unserer Seite möglich ist, dass wir aber das Ergebnis unseres Handelns nicht in unserer Hand haben. Das Thema des Neubeginns ist sehr präsent: das, was sich in Tegel (und Schönefeld-Alt) bewährt hat, auch am neuen Flughafen BER (und Terminal 5, vormals Schönefeld SXF) beibehalten, aber angepasst an die neuen Gegebenheiten. „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu“ (Wolf Biermann) – das wird sicherlich nicht nur für die Flughafenseelsorge zutreffen, sondern für alle bewährten und über Jahrzehnte gewachsenen Strukturen. In Tegel (und vormals auch in Tempelhof) ist die Seelsorge seit 20 Jahren vertreten, die ersten Ehrenamtlichen in Tegel und Schönefeld sind seit 2012 im Einsatz – zuerst ausgebildet für den BER, dann „provisorisch“ in Tegel und Schönefeld, jetzt endlich am BER im Einsatz. Wir haben in diesen Jahren das Konzept der Seelsorge immer wieder angepasst … – „nur wer sich ändert, bleibt sich treu“. Im christlichen Bereich spricht man oft von der „Unterscheidung der Geister“ – unterscheiden was gut und förderlich ist und was nicht. So wünsche ich Ihnen: Erkennen Sie, was Sie behalten wollen, was Sie anpassen können, was Sie ersatzlos streichen müssen in Ihrem Leben. Ihr Wolfgang Felber Der Neue Nachbar BER – von hier nach Europa und in die Welt Bücherspende gewinnen Impressum Herausgeber: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH in Kooperation mit ELRO Verlagsgesellschaft mbH Eichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen Telefon (03375) 24250 / www.elro-verlag.de Auflagenzahl: 65.000 Verantwortlicher Redakteur der ELRO Verlagsgesellschaft mbH: Manfred Tadra Telefon (033764) 463102 m.tadra@elro-verlag.de Verantwortlich für Anzeigen: Jörg Kobs Telefon (0175) 167 43 38 j.kobs@elro-verlag.de Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages am 20. November 2020 ruft die Umlandarbeit in diesem Jahr einen Kreativwettbewerb aus. Schulen und Kitas sind eingeladen, das diesjährige Motto des Vorlesetages „Europa und die Welt“ als Anlass zu nehmen, erfinderisch zu sein. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es wartet jeweils eine 300 €-, 200 €- und 100 €-Spende für neue Bücher. Mitmachen können Kitagruppen und Klassen aus allen Schulformen, mehrere Kita- oder Hortgruppen oder Klassen pro Einrichtung sind möglich. Sie haben Interesse oder weitere Fragen? Dann melden Sie sich vorerst formlos unter umlandarbeit@berlin-airport.de und erfahren dann alles Weitere! Wir freuen uns auf alle Einsendungen. Verteilgebiet: Flughafenregion Berlin-Brandenburg Chefredaktion (V.i.S.d.P.): Hannes Stefan Hönemann Telefon (030) 6091-70100 Ressortleiter Verlagsthemen: Vesa Elbe Gestaltung und Realisation: Oliver Otto Redaktion: Christian Franzke (CF) – verantwortlich, Donate Altenburger (DA), Nancy Biebach (NB), Clemens Glade (CG), Kai Johannsen (KJ), Oliver Kossler (OKS), Trang Nguyen (TN), Ismeta Mustafic Hasific (IMH), Rosemarie Meichsner (RM), Manfred Tadra (MT), Redaktion (red) Bildquellen: Günter Wicker (S. 2, 5, 7, 14), Marcel Schwickerath (S. 3), Anikka Bauer (S. 1, 6, 7, 12, 13), Petra Habbig (S. 4), Robert Kneschke (S. 4), Thomas Kierok (S. 6), Manfred Tadra (S. 8, 9, 15, 16, 18, 20), Rudolf Balasko (S. 8, 9), Abbildung OpenStreetMap (S. 20), Robert Preußner (S. 20) Nachbarn 10/2020

MEIN ARBEITSPLATZ IN DER FLUGHAFENREGION 5 TOTAL bereit für die BER-Eröffnung Michael Kalms leitet die Tankstelle am Flughafen Die TOTAL-Tankstelle am BER ist nicht nur Ort, um den Tank aufzufüllen oder sein Auto durch die Waschan lage zu fahren, sondern vor allem ein zentraler Treffpunkt. Derzeit zählt sie zu einer der bislang noch wenigen Versorgungsmöglichkeiten für Bauarbeiter und Flughafenmitarbeitende vor Ort. Seit der Eröffnung 2012 haben sie hier eine feste Stammkundschaft aufgebaut, das umfangreiche Speisen- und Getränkeangebot inklusive täglich wechselndem Mittagstisch lockt zahlreiche Mitarbeitende aus dem BER-Umfeld her. So trifft man sich früh morgens vor der Schicht bei einem Kaffee oder geht in den großzügigen Räumlichkeiten gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen Mittagessen. Neben dem eigenen gastronomischen Angebot gibt es im Haus auch eine Burger-King-Filiale. Aber natürlich ist die Station in erster Linie Tankstelle, neben Benzin und Diesel wird hier auf erneuerbare Treibstoffe gesetzt: Es kann auch Auto- und Erdgas getankt werden, weiterhin gibt es eine Ladestation für Elektrofahrzeuge, und eine Anlage zur Wasserstofferzeugung ist bereit für die Inbetriebnahme. Tankstelle der Gastlichkeit Michael Kalms ist seit 2,5 Jahren hier Stationsleiter. Insgesamt ist er seit 15 Jahren für Total tätig. Der gelernte Fachmann für Systemgastronomie bekam das Angebot, die Filiale am künftigen Flughafen der Hauptstadtregion zu leiten. Und zögerte nicht, für diese Herausforderung von Koblenz nach Berlin zu ziehen. „Die Aufgabe, die Filiale und das Team vom derzeit eher ruhigen Betrieb auf die Eröffnung des Flughafens vorzubereiten und einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten hat mich sehr gereizt.“ Serviceorientiertheit steht in seinem Jobverständnis an oberster Stelle: „Durch meine Ausbildung in der Gastronomie betrachte ich meinen Beruf als Stationsleiter einer Tankstelle etwas differenzierter: Unsere Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen und gerne wiederkommen.“ Mitarbeitende gesucht Gefühlt herrscht hier derzeit Ruhe vor dem Sturm. Mit der baldigen BER-Eröffnung wird sich der Publikumsverkehr deutlich erhöhen. Ab dem 1. November wird zudem von den aktuellen Öffnungszeiten von 6 bis 19 Uhr auf einen 24-Stunden­ Betrieb umgestellt. Zur Zeit besteht sein Team aus acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieses wird im Hinblick auf die Eröffnung deutlich aufgestockt: „Wie viele neue Mitarbeitende wir benötigen hängt auch davon ab, wie sich der Flugbetrieb Corona-bedingt entwickelt. Hier müssen wir dann entsprechend flexibel reagieren.“ Ein paar neue Mitarbeiter hat er bereits eingestellt, aber bis zur BER-Eröffnung werden noch weitere Arbeitskräfte gesucht: „Erfahrungen im Gastro- oder Servicebereich sind zwar von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Wichtiger ist es, dass man Spaß an der Sache mitbringt und gerne mit Kunden arbeitet.“ DA „Unsere Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen und gerne wiederkommen.“ Michael Kalms, Stationsleiter TOTAL-Tankstelle am BER Nachbarn 10/2020

Unsere Publikationen

Flughafen Nachbarn Berlin Landkreis Gemeinde Region Terminal Betrieb Mieck Unternehmen

News