Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Nachbarn 05/2019

  • Text
  • Berlin
  • Nachbarn
  • Entwicklung
  • Region
  • April
  • Gemeinde
  • Flughafenregion
  • Eichwalde
  • Erfahren
  • Wachstum

20 MITEINANDER

20 MITEINANDER Zusammenarbeit in der Flughafenregion stärken Vertrag zwischen Bezirksamt Treptow-Köpenick und Gemeinde Schönefeld Die Entwicklung der Flughafenregion um den künftigen Hauptstadtflughafen BER stellt auch die Kommunen vor große Herausforderungen. Eine enge Zusammenarbeit ist daher unabdingbar. Nachdem Anfang des Jahres zwischen der Gemeinde Schönefeld und dem Berliner Stadtbezirk Neukölln ein entsprechendes Memorandum unterzeichnet wurde, folgte nun am 12. April eine solche Vereinbarung zwischen der Gemeinde Schönefeld und dem Stadtbezirk Treptow-Köpenick. Unterzeichnet wurde der Vertrag von Bezirksbürgermeister Oliver Igel, Bürgermeister Dr. Udo Haase, Bezirksstadtrat Rainer Hölmer und dem Vorsitzenden des Entwicklungsausschusses der Gemeinde Schönefeld, Olaf Damm. Ziel der Vereinbarung ist eine regelmäßige Abstimmung mit zeitlich und praktisch umsetzbaren Handlungsempfehlungen. Wichtige gemeinsame Ziele Bezirksbürgermeister Oliver Igel betonte, dass es ein längst überfälliger Schritt sei, die Zusammenarbeit schriftlich zu fixieren, Ziele und Schwerpunkte festzulegen. „Wir haben wichtige gemeinsame Ziele, die sich alle um die Entwicklung der Flughafenregion ranken. Mit der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens wird es eine ganz neue Dynamik für die Entwicklung unserer Region geben. Für uns ist wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger diese Entwicklung positiv wahrnehmen.“ Dazu gehöre, dass dieser Flughafen besser, sowohl mit dem Öffentlichen Personennahverkehr als auch mit dem individuellen Verkehr angebunden wird. So würde zum Beispiel die geplante U-Bahn Anbindung mit der Verlängerung der U7 den Individualverkehr in Treptow-Köpenick reduzieren, auch wenn sie nicht durch den Stadtbezirk verläuft. Kurzer Draht für Verständigung Weitere Themen der Vereinbarung sind die Ertüchtigung der Verkehrsanbindungen für Radfahrer und Fußgänger, eine gemeinsame touristische Vermarktung der Region, die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze durch die Entwicklung gewerblich genutzter Flächen und die Verbesserung von Ordnung und Sauberkeit in den Grenzbereichen. Für Schönefelds Bürgermeister Dr. Udo Haase ist eine enge Zusammenarbeit bei Projekten zwischen den beiden Verwaltungen eine wichtige Grundlage. Mit einem „Kurzen Draht“ in der Zusammenarbeit können viele Probleme ohne Zeitverlust gelöst werden. MT ANZEIGE Nachbarn 05/2019

Unsere Publikationen

Berlin Nachbarn Entwicklung Region April Gemeinde Flughafenregion Eichwalde Erfahren Wachstum

News