Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Nachbarn 02/20

  • Text
  • Komparsen
  • Mitarbeiterinnen
  • Mitarbeiter
  • Bundespolizei
  • Arbeit
  • Brandenburg
  • Fiedler
  • Nachbarn
  • Flughafen
  • Berlin
Das Nachbarschaftsmagazin für die Flughafenregion.

18 IN UNSERER REGION

18 IN UNSERER REGION Für die Sicherheit im Luftverkehr Securitas sucht Personal für den BER Die Sicherheit an Flughäfen ist ein zentrales Thema für das Funktionieren eines reibungslosen Flugverkehrs. Neben Bundespolizei und Zoll wird diese Sicherheit auch durch private Sicherheitsunternehmen gewährleistet, an den Berliner Flughäfen durch den Sicherheitsdienst Securitas. Von Ausbildungsleiterin Martina Bierbichler erfahren wir, dass das Unternehmen seit über 20 Jahren an den Berliner Flughäfen aktiv ist und auch seit 20 Jahren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausbildet. Dabei wird Securitas unter anderem unterstützt durch die Gate Training GmbH. Die Ausbildung beginnt mit Grundkursen, die durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden. Diese werden durch die Gate Training GmbH durchgeführt. Hier handelt es sich um Vorbereitungskurse, die einen Zeitraum von 12 Wochen umfassen. Dafür hat Securitas der Gate Training GmbH direkt im Bürogebäude am Terminal 1 Schulungsräume zur Verfügung gestellt. Die Fachausbildung wird dann durch die Securitas Aviation vorgenommen. Ausgebildet werden Luftsicherheitsassistenten nach Paragraph 5 des Luftsicherheitsgesetzes, Luftsicherheitskontrollkräfte nach Paragraph 8 des Luftsicherheitsgesetzes, Frachtkontrolleure nach Paragraph 9 des Luftsicherheitsgesetzes und weitere Mitarbeiter für die Sicherheit im Luftverkehr. Mit Blick auf die bevorstehende Eröffnung des BER wird die Anzahl der Aus bilder von 22 auf 30 erhöht. Die maximale Anzahl pro Teilnehmer eines Lehrganges beträgt 25. Abgeschlossen wird die Ausbildung durch eine Beleihungsprüfung vor der Bundespolizei, da die zukünftigen Sicherheitsmitarbeiterinnen und Sicherheitsmitarbeiter in deren Auftrag hoheitliche Aufgaben wahrnehmen. Diese Prüfung umfasst einen theoretischen Teil, eine Bilderkennungsprüfung, eine Personenkontrolle sowie eine Gepäckkontrolle und dauert vier Tage. Nach erfolgreicher Prüfung werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter offiziell von der Bundespolizei beliehen und sind dann Luftsicherheitsassistenten. MT Wer sich für eine Ausbildung in der Luftsicherheit interessiert und mehr über die Anforderungen erfahren möchte, findet weitere Informationen unter https://durchstarten.securitas.de Finale der „Fünften Jahreszeit“ Königlich-Närrisches Männertanzturnier und Karnevalsball in Wildau „Theater, Gaudi, Maskenball – 65 Jahre Karneval“ lautet das Motto der Karnevalsgesellschaft Königs Wusterhausen 1954 e.V. für diese Saison. Am 18. Januar begann dann auch das Finale der diesjährigen „Fünften Jahreszeit“. Zum 12. Mal fand im Volkshaus Wildau das Königlich­ Närrische Männertanzturnier statt. Neun Vereine sind in diesem Jahr zum Turnier angetreten. Mit dabei waren der Gastgeber Karnevalsgesellschaft Königs Wusterhausen 1954 e.V., der Vorjahressieger Beelitzer Carneval Club, aus Berlin der Carneval Club Berlin und die Charlottenburger Karnevalsgesellschaft „Blau-Gelb“, die Kablower (Alb)-traumtänzer & UHU’s, der Karneval Club Schöneiche, der LKC Babelsberg, der Teltower Carneval Club und zum ersten Mal auch der Lübbenauer Karneval Club. Die Bewertung im Wettbewerb um den Wanderpokal des KWer Bürgermeisters wurde durch die Vereine vorgenommen. Zusätzlich wählte das Publikum seinen Liebling durch einfache Stimmabgabe. Am Ende der neun Darbietungen stand fest: Den 1. Platz belegte der Karneval Club Schöneiche mit 66 Punkten für ihre tänzerische „Man in Black“-Darbietung. Ausschlaggebend waren dafür sicherlich die sportlich-akrobatischen Elemente in der Choreografie. Der 2. Platz (64 Punkte) ging an die Kablower (Alb)­ Traumtänzer & UHU’s mit ihrer Interpretation der „Medizin nach Noten“. Damit gewannen sie auch gleichzeitig den Publikumspreis. Platz 3 (63 Punkte) sicherte sich der Vorjahressieger, der Beelitzer Carneval Club mit der tänzerischen Umsetzung des Themas „Tanz ist der Humor der Beine“. MT Weitere Veranstaltungen der Karnevalsgesellschaft Königs Wusterhausen 1954 e.V.: Karnevalsball am 15.02.2020 und 22.02.2020 Beginn jeweils 20 Uhr, Einlass jeweils 19 Uhr Kinderfasching am 15.02.2020 Beginn 15, Uhr Einlass 14 Uhr, Ende 17 Uhr Konfetti zum Kaffee – Fasching für Jung und Alt am 22.02.2020 Beginn 15 Uhr, Einlass 14 Uhr, Ende 18 Uhr Veranstaltungsort: Volkshaus Wildau. Nachbarn 02/2020

ANZEIGEN 19 Rock und Swing in Friedrichshagen Berlins größtes Kneipenfest am 29. Februar mit hervorragendem Line-up Am Schalttag präsentiert der Tourismusverein in den Kneipen und Restaurants entlang der Bölschestraße und Umgebung wieder das größte Berliner Pubfestival. Erstmals mit dabei: Unions Stadionsprecher Christian Arbeit, der mit den Breakers in der RFT Bar spielt. Blind Trust, ehemals Vorband der Scorpions, werden mit erdigem Rock das Rathaus zum Beben bringen. Mittanzen heißt es bei Jacks & Queens im Seebad Friedrichshagen, wenn deren argentinische Sängerin Marina mal mit soulig sanfter, mal mit leidenschaftlich lauter Stimme das Publikum in Ekstase versetzt. Wie immer bietet das Friedrichshagener Pubfestival auch Platz für Stilrichtungen außerhalb des Mainstreams. Swing mit den Savoy Satellites gibt es in der edlen Lounge der Tanzschule Sabrina M. Mit nur einem Ticket kann man die Live Music Acts in einer Vielzahl von Lokalen besuchen und auch an der Afterparty ab Mitternacht im Rathaus teilnehmen. Die Tickets (VVK ab 13,00 Euro, Abendkasse 16,00 Euro) und das Programm gibt es im Voraus stets in den Theaterkassen Friedrichshagen, Touristinformation am Schlossplatz Köpenick, Theaterkassen im Forum Köpenick und im Allendecenter, Cöpenicker Currykult auf den Wochenmärkten in Friedrichshagen und Köpenick sowie in den meisten teilnehmenden Lokalen. Familie Damm – persönlich für Sie in der Beratung Fenster, Türen und individueller Schallschutz für Ihre Immobilie Familie Damm – persönlich für Sie in der Beratung Fenster und Türen haben vielfältige Funktionen. So geht es um Aussehen, Wärme- und Schalldämmung sowie Einbruchschutz. Der große Vorteil des Familienbetriebs von Kathrin Damm und Olaf Damm ist neben der langen Erfahrung aus über einem Vierteljahr hundert, dass sie mit ihrem Firmensitz in Waltersdorf „um die Ecke“ ansässig sind. Dadurch hat man einen kurzen Weg, um in der Ausstellung alle Möglichkeiten anzusehen. Hier gibt es außerdem Rollläden, Sonnen schutz, Überdachungen, Wintergärten und Schallschutz lösungen. Lassen Sie sich bei uns beraten und nutzen unsere langjährige Kompetenz für Ihre ganz individuelle Lösung. Lieferung Service Montage Kompetenz vor Ort seit 1992 Fenster Haus- und Innentüren Schallschutz Rollläden/Rolltore Sonnenschutz Überdachungen dam. Fenster + Türen Vertriebs GmbH Schulzendorfer Str. 10 12529 Schönefeld OT Waltersdorf Tel.: 030 / 633 110 60 info@dam-fenster.de www.dam-fenster.de Nachbarn 02/2020

Unsere Publikationen

Komparsen Mitarbeiterinnen Mitarbeiter Bundespolizei Arbeit Brandenburg Fiedler Nachbarn Flughafen Berlin

News