Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Geschäftsbericht 2017

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Teur
  • Entwicklung
  • Passagiere
  • Risiken
  • Oktober
  • Gesamt
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

10 | Flughafen Berlin

10 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH 01 02 Airlines an den Berliner Flughäfen: 01 Eine Maschine der Germania am Flughafen Schönefeld. 02 Die Lufthansa stellte in Tegel ihr neues Branding vor. 03 Ryanair hat im Jahr 2017 am Flughafen Schönefeld das größte Wachstum verzeichnet. 04 Erstflug der Delta Air Lines nach New York JFK am 26. Mai 2017.

Luftverkehr in der Hauptstadtregion | 11 Flughafenstandort Berlin-Brandenburg Erstmals über 33 Millionen Passagiere Im Geschäftsjahr 2017 wurden insgesamt 33.326.000 Passagiere an den Flughäfen Schönefeld und Tegel abgefertigt. Somit erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr das Passagieraufkommen leicht um 1,3 Prozent. Im deutschlandweiten Vergleich ergab sich diesmal ein unterdurchschnittliches Wachstum. Hauptgrund dafür am Standort Tegel ist die Insolvenz der Airberlin sowie bereits vorher bei der Airline aufgetretene Probleme bei der Abfertigung. Operative Schwierigkeiten bei der Ryanair führten zeitgleich in Schönefeld zu einer Abschwächung des Wachstums und einem Passagierrückgang im November und Dezember 2017. Die Anzahl der Flugbewe-gungen in Berlin ist 2017 auf 275.014 gesunken (-2,5%) und liegt damit auch hinter dem deutschen Durchschnitt (+1,5% auf 2.319.998 Bewegungen). 193 Ziele 58 Länder 90 Fluggesellschaften Zu Beginn des Jahres 2018 waren die Passagierzahlen zunächst rückläufig im Vergleich zu den Vorjahreswerten. Mitte des Jahres wird sich das Passagieraufkommen verbessern und das Ergebnis wieder positiv sein. Das Engagement vieler Airlines trägt dazu bei, nach der Airberlin-Insolvenz die entstandenen Lücken im Flugplan wieder zu füllen. Erstmals bedient easyJet seit dem 5. Januar 2018 auch den Flughafen Tegel und fliegt zum Sommerflugplan über hundert Strecken aus Berlin an. Auch Eurowings, Germania und Ryanair stocken weiter auf. Gleichzeitig bietet Berlin mit Singapur, Toronto, New York, Peking, Doha und Ulan Bator attraktive Langstreckenverbindungen. 03 04

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Tegel Teur Entwicklung Passagiere Risiken Oktober Gesamt

News