Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 3 Jahren

Geschäftsbericht 2016

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Teur
  • Tegel
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Gesamt
  • Sonstige
  • Aufwendungen
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

Die Luftgütemessstelle

Die Luftgütemessstelle der Flughafengesellschaft Fluglärmmanagement Überwachen, berechnen, mindern ← Bild Seite 40/ 41: Flugzeuge der nächsten Generation wie der Airbus A320neo sind umweltfreundlicher und leiser und werden bereits in SXF und TXL von einigen Airlines eingesetzt. 2016 verzeichneten die Flughäfen Schönefeld und Tegel ein Passagierplus von 11,4 Prozent. Durch eine verbesserte Auslastung der Flugzeuge und den Einsatz größerer Maschinen steigt die Effizienz des Berliner Luftverkehrs kontinuierlich. Während das Passagieraufkommen seit 2007 um 64 Prozent zunahm, stieg die Zahl der Flugbewegungen nur um 11 Prozent. Lärmmessung SXF In Schönefeld wurden 96.562 Luftfahrzeuge und damit 20.409 mehr als im Vorjahr abgefertigt. Der Jahres-Dauerschallpegel stieg dementsprechend deutlich an. Die Steigerung im Vergleich zum Jahr 2014 beträgt im Tagzeitraum 2,2 dB und 1,3 dB im Nachtzeitraum. In den auf Seite 43 dargestellten Diagrammen ist die Entwicklung des über die Messstellen 2 bis 9 gemittelten Jahresdauerschallpegels und die Verkehrsentwicklung der letzten fünf Jahre ohne Berücksichtigung der Internationalen Luftfahrtausstellung ILA dargestellt. Das Jahr 2015 wurde in diesem Diagramm nicht berücksich-

Umwelt | 43 ← tigt, da 2015 auch die Südbahn genutzt wurde und somit keine direkt vergleichbaren Werte vorlagen. Zur Berechnung des Jahresdauerschallpegels werden gemäß Fluglärmgesetz die sechs verkehrsreichsten Monate herangezogen. Die verkehrsreichsten Monate liegen wie am Flughafen Tegel normalerweise im Zeitraum Mai bis Oktober. Im Jahr 2016 ergab sich eine andere Verteilung. So gehören die Monate Mai und Juni sowie September bis Dezember in 2016 zu den verkehrsreichsten Monaten. Der Grund liegt in dem höheren Verkehrsaufkommen im Rahmen der Starts und Landungen zur ILA und neuen Flugverbindungen, die die Airline Ryanair im September 2016 aufgenommen hat. Dauerschallpegel TXL Der mittlere äquivalente Dauerschallpegel an den Messstellen in der Umgebung des Flughafens Tegel ist im Vergleich zum Vorjahr im Mittel annähernd gleich geblieben (– 0,1 dB(A)). Die nächtlichen Flugbewegungen stiegen im Jahr 2016 um ca. neun Prozent an und damit in höherem Umfang als die Gesamtflugbewegungen. Die Steigerung erfolgte fast ausschließlich in der ersten Nachtstunde bis 23 Uhr durch auf spätere Zeitpunkte verschobene geplante Landezeiten und neu koordinierte Flüge. Aufgrund der gestiegenen Verkehrszahlen stieg der über alle Messstellen gemittelte nächtliche Dauerschallpegel geringfügig um 0,4 dB an. Die Zahl der nächtlichen Flugbewegungen stieg in Tegel von 2012 mit 8.139 auf 9.635 Flugbewegungen im Jahr 2016 an. Der Dauerschallpegel für den Nachtzeitraum stieg im gleichen Zeitraum von 56,4 auf 57,2 dB(A). Dauerschallpegel Schönefeld* L eq, tag/dB(A) Dauerschallpegel Tegel* L eq, tag/dB(A) 66,0 65,0 64,0 63,0 62,0 61,0 60,0 59,0 58,0 57,0 56,0 55,0 54,0 53,0 52,0 51,0 50,0 65,4 65,3 65,4 65,2 65,3 56,4 2012 2013 56,0 Tagesflugbewegungen/Jahr Nächtliche Flugbewegungen/Jahr 56,6 56,8 57,2 2014 2015 2016 Dauerschallpegel tagsüber Dauerschallpegel nachts * Aus Gründen der Vergleichbarkeit erfolgte die Berechnung des mittleren äquivalenten Dauerschallpegels für das Jahr 2012 ohne die Messstellen 44 und 46 (Außerbetriebnahme in 2012 und 2013). Immer effizienter: Berlins Luftverkehr 200% 175% 150% 125% 100% 60,0 59,0 58,0 57,0 56,0 55,0 54,0 53,0 52,0 51,0 50,0 75% 57,3 Tagesflugbewegungen/Jahr Nächtliche Flugbewegungen/Jahr 2007 2012 52,2 2008 57,1 2013 2009 52,4 2010 57,2 2014 2011 Dauerschallpegel tagsüber Dauerschallpegel nachts Flugbewegungen 2012 – – 2015 2016 * Aufgrund des gemischten Betriebs der Nord- und Südbahn im Jahr 2015 kann für dieses Jahr kein mittlerer Dauerschallpegel ausgewiesen werden. 52,6 Passagiere 2013 2014 59,4 53,9 2015 164 % 111 % 11.500 85.000 10.500 70.000 9.500 55.000 8.500 7.500 190.000 180.000 170.000 160.000 150.000 ... 10.000 9.500 9.000 8.500 8.000 7.500 7.000 6.500 6.000 5.500 5.000 2016 Flugbewegungen Flugbewegungen

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Teur Tegel Inbetriebnahme Flughafens Gesamt Sonstige Aufwendungen

News