Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2018 wurden an den Flughäfen rund 34,7 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 1 Jahr

Geschäftsbericht 2016

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Teur
  • Tegel
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Gesamt
  • Sonstige
  • Aufwendungen
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

→ 102 | Flughafen

→ 102 | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH lungen einschließlich Vermarktung zur Verfügung. Die Flächen weisen sehr unterschiedliche Lagequalitäten und Entwicklungszustände auf, so sind Gewerbeflächen in unterschiedlichem Maße erschlossen und vermarktungsfähig. Die FBB verfolgt bei der Entwicklung dieser Grundstücke das Ziel eines attrak tiven, städtebaulich anspruchsvollen Wirtschaftsstandortes zur Ansiedlung von Unternehmen mit und ohne Flughafenaffinität. Hierbei steht die Realisierung von Erträgen durch zielgerichtete und standortgerechte Verwertungskonzepte im Fokus. Airport City Das städtebaulich bedeutendste Quartier des neuen Flughafens BER ist die direkt vor dem Terminal liegende Airport City. Das Herzstück bildet der zentral gelegene Willy-Brandt-Platz, entlang dessen auf variablen Baufeldern Gebäude mit bis zu sechs Geschossen realisiert werden können. Neben den bereits fer tiggestellten Gebäuden, wie bspw. Hotel, Parkhäuser oder Bürogebäude, wird im Zuge der Inbetriebnahme des BER ein weiteres Hotel errichtet werden. Business Park Berlin Die Gesamterschließung im Business Park Berlin erfolgt in drei Bauabschnitten und wird mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert. Bereits vor der Eröffnung des BER konnten rund 52 der insgesamt 109 Hektar vermarktet werden. Die Realisierung des dritten Erschließungsabschnittes wird in Abhängigkeit von der Nachfragesituation und der sich am Standort ansiedelnden Unternehmen erfolgen. Maintenance Area Im Quartier der Maintenance Area sind die am Flughafen BER tätigen Wartungsbetriebe sowie Serviceeinrichtungen der FBB untergebracht. So wurden bereits Hangars, die von Air Berlin/Germania und Lufthansa Technik genutzt werden, an diesem Standort realisiert. Im Rahmen des weiteren Ausbaus ist die Realisierung weiterer Hangars und der Erweiterung der Vorfeldflächen bis 2018/2019 geplant. Nachnutzung des Bestandsflughafens Schönefeld (SXF) Die bereits heute erkennbare künftige Nachfrageentwicklung des Luftverkehrs übersteigt die gegenwärtig verfügbare Kapazität der land- und luftseitigen Infrastruktur des zunächst teilausgebauten Verkehrsflughafens BER deutlich. Laut aktueller Verkehrsprognose werden die Passagierzahlen bis 2023/2024 auf rd. 40 Millionen anwachsen und damit die dem Planfeststellungsbeschluss zu Grunde liegende Annahme für diesen Zeitpunkt um mehr als 10 Millionen

Unsere Zahlen | 103 ← Passagiere übersteigen. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, sollen in einem ersten Schritt die Terminalanlagen in SXF soweit ertüchtigt werden (Ausbauprogramm SXF), dass das am Standort nachgefragte Verkehrsvolumen von mehr als 10 Millionen Passagieren pro Jahr sicher abgewickelt werden kann. Diese Maßnahmen erfolgen unter dem Aspekt, dass ab dem Jahr 2023 die Abfertigung aller Passagiere im Midfield am BER stattfinden wird. Insoweit ist der Weiterbetrieb des Standorts SXF („Double-Roof-Konzept“) ausschließlich als Zwischenlösung anzusehen. Mit der Inbetriebnahme des BER tritt temporär das sogenannte Double-Roof- Konzept in Kraft. Um das hierfür erforderliche Rollführungskonzept umsetzen zu können, sind Anpassungen an den auf die Start- und Landebahn Nord zuführenden Rollwegen notwendig. Diese Maßnahmen sind zeitlich auf die Dauer des Double-Roof-Konzepts, bis Ende 2023 begrenzt. Mit der Eröffnung des BER wird der Flughafen Tegel geschlossen. Aus diesem Grund strebt die Bundesrepublik Deutschland eine möglichst zeitgleiche Verlagerung des Protokolldienstes der Bundesregierung sowie der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung von Tegel auf Flugflächen und Gebäude des Bestandsflughafens Schönefeld an. Die Hauptbaumaßnahme für den zukünftigen Regierungsflughafen wird in Schönefeld im Umfeld der Ramp 2 realisiert werden. Hierzu wurde bereits ein Erbbaurechtsvertrag abgeschlossen. Aufgrund des Weiterbetriebs des Bestandsflughafens Schönefeld bis 2023 kann das Terminal A nicht als Interimsabfertigungsgebäude dem Bund zur Verfügung gestellt werden. Aus diesem Grund wurde ein alternativer Interimsstandort für die Einrichtung des Protokolldienstes der Bundesregierung gesucht. Die FBB wird auf der Ramp1, entsprechend den Anforderungen des Bundes, ein Terminalgebäude realisieren, das dem Bund für eine temporäre Nutzung zur Verfügung gestellt wird. Nachnutzung des Bestandsflughafens Tegel Nach der Inbetriebnahme des BER ist der Flughafen Tegel noch maximal weitere sechs Monate in betriebsbereitem Zustand zu halten, um im Bedarfsfall die luftverkehrliche Anbindung der Stadt Berlin zu gewährleisten sowie die Aufgaben des Protokolldienstes der Bundesregierung und der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung erfüllen zu können. Die beweglichen Sachen werden entfernt und das Grundstück sowie die Baulichkeiten werden in einen geräumten Zustand versetzt. Danach wird die Liegenschaft an die Eigentümer, den Bund und das Land Berlin, zurückgegeben. Hinsichtlich der Nutzung bis zur Schließung des Flughafens Tegel sowie der anschließenden Rückgabe der Liegenschaften wurden mit den Eigentümern entsprechende vertragliche Vereinbarungen abgeschlossen.

Unsere Publikationen

Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin Brandenburg Teur Tegel Inbetriebnahme Flughafens Gesamt Sonstige Aufwendungen

News