Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Geschäftsbericht 2015

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Teur
  • Flughafengesellschaft
  • Inbetriebnahme
  • Flughafens
  • Flugbewegungen
  • Gesamt
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

In der Airport City ist

In der Airport City ist der Bau eines weiteren 3-Sterne-Hotels geplant. Investor ist die Dietz Airport Hotels Grundbesitz GmbH, Betreiber ist die Intercity Hotel GmbH. Investieren am BER Flughafenstandort mit Potenzial Die Flughafengesellschaft ist der größte Anbieter qualifizierter Gewerbeflächen im Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg. Der BER steht für beste Business- und Investmentperspektiven und wird für den südöstlichen Speckgürtel Berlins als Wachstumsmotor wirken. Projektentwickler und Investoren haben das Potenzial und die Möglichkeiten des Standortes frühzeitig erkannt und bereits erste Projekte realisiert. Das Portfolio umfasst derzeit insgesamt neun Entwicklungsgebiete, die sowohl auf dem Gebiet des Flughafens als auch außerhalb des Sicherheitszaunes liegen und ganz unterschiedliche Lagequalitäten aufweisen. Für nahezu alle Nutzergruppen wie zum Beispiel Büro, Hotellerie, Freizeit, Kongress und Konferenz, Gewerbe, Logistik und Light Manufacturing sowie flughafenspezifische Dienstleistungen können entsprechende Grundstücke angeboten werden. Mit der Inbetriebnahme des BER und einem Passagieraufkommen von über 30 Millionen Passagieren im Jahr wird die Nachfrage nach attraktiven, hochwertigen Büro-, Einzelhandels- und Gastronomieflächen im Bereich des Midfields BER weiter steigen. Die Lage der Baufelder in unmittelbarer Nähe zum Terminal ist ein Alleinstellungsmerkmal. In der Airport City, dem Dienstleistungszentrum direkt vor dem neuen Terminal, wird bis zur Inbetriebnahme durch einen weiteren Investor ein zweites Hotel errichtet. Mittelfristig wird in der Airport City großes Potenzial zur Realisierung eines weiteren Büroprojektes gesehen. Der Business Park Berlin ist mit ca. 157 Hektar Fläche der größte zusammenhängende Gewerbepark Berlins. Nach aktuellem Vermarktungsstand sind bereits rund 45 Prozent der Grundstücksflächen veräußert. Die ersten beiden Erschließungsabschnitte sind realisiert, der dritte Abschnitt wird in Abhängigkeit von der Nachfragesituation angegangen. Die nach der Eröffnung des BER allgemein erwartete hohe Nachfrage kann hier zeitnah befriedigt werden.

Das Bürogebäude in der Airport City direkt am Willy-Brandt-Platz Im Business Park Berlin südlich der B96a entwickelt SEGRO den multifunktionalen Park Berlin Airport.

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Tegel Teur Flughafengesellschaft Inbetriebnahme Flughafens Flugbewegungen Gesamt

News