Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Geschäftsbericht 2013

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Teur
  • Inbetriebnahme
  • Flughafengesellschaft
  • Flughafens
  • Passagiere
  • Flugbewegungen
Geschäftsbericht 2013 SXF, TXL & BER

Fluglärm wird

Fluglärm wird regelmäßig gemessen und genau dokumentiert. Informationen sammeln Transparent informieren Die Flughafengesellschaft hat in der Umgebung der Flughäfen Tegel und Schönefeld insgesamt 18 stationäre Messstellen installiert und betreibt zwei Messmobile (Stand 31.12.2013). Die Messergebnisse werden monatlich im Internet veröffentlicht und in einem Jahresbericht zusammengefasst. Stationäre Messstellen Die Standorte der stationären Messstationen werden in Absprache mit der Fluglärmkommission festgelegt, in der die Anrainergemeinden vertreten sind. Grundsätzlich werden Messstellen entlang der An- und Abflugrouten und in Ortschaften platziert, die von Fluglärm betroffen sind. Bei der Auswahl der Standorte werden andere Lärmquellen wie Hauptverkehrsstraßen oder Bahnlinien gemieden, die zu einer Verfälschung der Ergebnisse führen. Die Messdaten werden einmal täglich von den Messstellen abgerufen und den Flugbewegungen auf Basis der Radardaten der Deutschen Flugsicherung zugeordnet. Durch diese Form der Fluglärmüberwachung ist die Flughafengesellschaft in der Lage, Auskunft über die Lärmimmissionen jeder Flugbewegung zu geben und die Entwicklung der Fluglärmsituation verlässlich und kontinuierlich zu dokumentieren. Die Daten werden insbesondere für die Berechnung der lärmbezogenen Start- und Landeentgelte sowie für die Bearbeitung von Beschwerden herangezogen. Im Jahr 2013 wurde die Messstelle Müggelheim (19) neu in Betrieb genommen. Mobile Messungen Zusätzlich führt die Flughafengesellschaft mobile Messungen durch, bei denen in der Regel über einen Monat die Fluglärmereignisse aufgezeichnet werden. Im Hinblick auf die Lärmmesstechnik entspricht die Anlage den Anforderungen stationärer Messstellen. Das Messmobil wird auf Bitten der Fluglärmkommission, der Gemeinden oder auf Anregung Betroffener eingesetzt. Durch wiederholte Messungen an gleichen Standorten dokumentiert das Unternehmen die Veränderung der Fluglärmbelastung über einen längeren Zeitraum hinweg. Auch bei der Festlegung von Flugrouten dienen Mehrfachmessungen mit der mobilen Messstelle der Dokumentation von Veränderungen. Zu diesem Zweck wurden 2013 elf sogenannte Null-Messungen durchgeführt. Aufgrund des Weiterbetriebs des Flughafens Tegel und einer erhöhten Anzahl von Fluglärmbeschwerden wurden im Jahr 2013 auch fünf mobile Messungen in der Umgebung des Flughafens Tegel durchgeführt. Flugbewegungen live Mit dem Informationstool Travis werden für Schönefeld und Tegel die aktuellen Flugbewegungen mit wenigen Minuten Verzögerung abrufbar.

uglärmmessstellen Berlin-Schönefeld Umwelt | 43 Tempelhof-Schöneberg Neukölln 02 Bohnsdorf, Waldstraße Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 75 dB(A), Landungen: ca. 78 dB(A) Dauerschallpegel Tag: 57,7 dB(A), Nacht: 53,7 dB(A) Überflughöhen Starts: ca. 700 m, Landungen: ca. 215 m 03 Waßmannsdorf, Dorfstraße Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 78 dB(A), Landungen: ca. 68 dB(A) Dauerschallpegel Tag: 58,9 dB(A), Nacht: 54,2 dB(A) Überflughöhen Starts: ca. 240 m, Landungen: ca. 35 m Rudow Treptow-Köpenick Wendenschloss 04 Selchow, Glasower Straße Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 74 dB(A), Landungen: ca. 69 dB(A) Dauerschallpegel Tag: 54,3 dB(A), Nacht: 49,8 dB(A) Überflughöhen Starts: ca. 440 m, Landungen: ca. 90 m Müggelheim 19 05 Siedlung Hubertus Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 79 dB(A), Landungen: ca. 84 dB(A) Dauerschallpegel Lichtenrade Schönefeld 03 SXF Bohnsdorf 09 02 05 06 09 11 Karolinenhof Tag: 61,8 dB(A), Nacht: 58,0 dB(A) Überflughöhen Starts: ca. 550 m, Landungen: ca. 135 m 06 Waltersdorf, Siedlung Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 70 dB(A), Landungen: ca. 63 dB(A) Dauerschallpegel Tag: 48,9 dB(A), Nacht: 44,6 dB(A) Überflughöhen Starts: ca. 790 m, Landungen: ca. 250 m 07 Blankenfelde, Glasower Damm Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 74 dB(A), Landungen: ca. 71 dB(A) Dauerschallpegel Mahlow 08 04 BER Schulzendorf Tag: 55,9 dB(A), Nacht: 51,1 dB(A) Überflughöhen Starts: ca. 810 m, Landungen: ca. 280 m 08 Mahlow, Waldsiedlung Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 77 dB(A), Landungen: ca. 81 dB(A) 07 Dauerschallpegel Tag: 58,5 dB(A), Nacht: 55,0 dB(A) Überflughöhen 18 Blankenfelde Wildau Starts: ca. 670 m, Landungen: ca. 200 m 09 Bohnsdorf, Fließstraße Mittlerer Maximalpegel Starts: ca. 73 dB(A), Landungen: ca. 69 dB(A) Dauerschallpegel geplante Messstelle Tag: 52,5 dB(A), Nacht: 48,4 dB(A) Überflughöhen Starts: ca. 820 m, Landungen: ca. 270 m stationäre Messstellen Geplante neue Standorte Stationäre Messstellen rund um den Flughafen Schönefeld. Für die kommenden zwei Tage besitzt die Prognose, ähnlich wie ein Wetterbericht, eine hohe Verlässlichkeit. Hilfreich ist diese Information für Anwohner, die nicht direkt unter den An- und Abflugstrecken wohnen, sondern nördlich und südlich versetzt. In diesen Gegenden werden Landungen Die mobilen Messstellen zeichnen an jeweils wechselnden Orten rund einen Monat lang die Fluglärmereignisse auf. in der Regel deutlich leiser wahrgenommen als Starts. Das Angebot hat die Flughafengesellschaft auf Anregung von Bürgern umgesetzt. Interessierte erfahren mit wenigen Klicks, um welchen Flugzeugtyp und welche Airline es sich gehandelt hat, Start bzw. Ziel, die Flughöhe, die Geschwindigkeit sowie Anflug- bzw. Steigwinkel. Der Nutzer kann an beliebiger Stelle ein Häuschen auf der Karte platzieren und sich anzeigen lassen, in welcher Höhe ein Flugzeug das Haus überfliegt oder welchen seitlichen Abstand das Haus zur An- bzw. Abfluggrundlinie hat. Auch die Daten der Fluglärmmessstellen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Messstelle können weitere Daten abgerufen werden. Betriebsrichtungsprognose Im Nachbarschaftsportal bietet die Flughafengesellschaft eine Vorhersage an, in welche Richtung die Flugzeuge voraussichtlich starten werden. Mit einem Schieberegler kann der Zeitraum der Prognose verändert werden. Mehr Informationen finden Sie im Nachbarschaftsportal der Flughafengesellschaft unter http://nachbarn.berlin-airport.de

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Tegel Teur Inbetriebnahme Flughafengesellschaft Flughafens Passagiere Flugbewegungen

News