Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 8 Jahren

Geschäftsbericht 2011

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Flughafens
  • Teur
  • Juni
  • Inbetriebnahme
  • Berliner
  • Passagiere
  • Flughafenberlin
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

→ 34 | Flughafen

→ 34 | Flughafen Berlin Brandenburg → Geschäftsbericht 2011 01 Positive Entwicklung: airberlin steigerte sich bei der Luftfracht um 30 Prozent Cargo Beiladung auf Langstrecken boomt In Zeiten der Globalisierung ist der schnelle Transport von Personen und Gütern in alle Welt ein entscheidender Standortfaktor im Wettbewerb der Regionen. In Berlin hat die Luftfracht in den vergangen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Gerade die Frachtbeiladung auf Passagier-Langstrecken erhält einen immer höheren Stellenwert. So konnte 2011 vor allem durch die Flüge der airberlin nach New York eine Steigerung um fast 30 Prozent erreicht werden. Damit erfolgen heute rund zwei Drittel der Frachtzuladung auf Langstrecken. Luftfrachtentwicklung 2011 Über die Frachtanlagen der Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel wurden im letzten Jahr rund 75.000 Tonnen Luftfracht umgeschlagen (+17 Prozent). 31.228 Tonnen Luftfracht wurden dabei per Flugzeug transportiert

(+16 Prozent), 4.750 Tonnen per Nachtluftpost im Auftrag der Deutschen Post World Net AG nach Stuttgart geflogen (-1 Prozent). Im Luftfrachtersatzverkehr per Lkw wurden von den Airlines rund 10.000 Tonnen, von Spediteuren rund 28.000 Tonnen zu den Europahubs der Airlines getruckt. Spitzenreiter bei der Beiladefracht ist die Nonstop-Verbindung von Hainan Airlines nach Peking, gefolgt von der New York-Beiladung auf airberlin, Delta und Continental Airlines. Das größte Wachstum kann airberlin verzeichnen, bei der sich die Frachtbeiladung durch die Langstreckendestinationen New York, Dubai, Miami, Mombasa und Bangkok um rund 200 Prozent erhöhte. Cargo Center Schönefeld auf DRK-Hilfsgüterflüge spezialisiert Das DRK hat am Flughafen Schönefeld sein Krisenreaktionszentrum, von dem unter anderem im Oktober 2011 ein Hilfsgüterflug nach dem Erbeben in der Türkei verladen wurde. Der Flughafen Schönefeld bietet Luftfrachtkunden mit einem 24-Stunden Betrieb, dem modular erweiterbaren Cargo Center und Komplettpreispaketen für Frachtcharterkunden beste Geschäftsbericht 2011 Flughafen Berlin Brandenburg | 35 02 Das neue BER Cargo Center für Beiladefracht Voraussetzungen. Neben dem DRK nutzen dies unter anderem die Expressdienste UPS und FedEx mit ihren Flügen zu deren Europa-Verteilzentren in Köln und Paris. Luftfracht in Tegel In Berlin-Tegel wurden 2011 rund 26.578 Tonnen (+20 Prozent) als Luftfrachtbeiladung sowie rund 38.500 Tonnen im Luftfrachtersatzverkehr für Airlines und Spediteure von den beiden Frachtabfertigern Wisag Cargo Service und Swissport Cargo Service umgeschlagen. TXL wird von TNT Express werktäglich per Frachtflugzeug vom belgischen TNT-Europahub in Lüttich und Danzig (PL) angeflogen. BER Cargo Center nahezu voll vermietet Der Rohbau für das erste Modul des Cargo Centers für Beiladefracht mit einer Umschlagsfläche von 12.000 m² und einer Kapazität von 100.000 t/a speziell für die Umladungen der Langstreckencarrier wurde pünktlich im Oktober 2011 fertiggestellt und ist bis auf wenige Restflächen bereits voll vermietet. Die Frachthalle wird auch über ein Kühlzentrum für die Abfertigung von 70 bis 120 Europaletten für verderbliche Waren verfügen.

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Tegel Flughafens Teur Juni Inbetriebnahme Berliner Passagiere Flughafenberlin

News