Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 5 Jahren

Geschäftsbericht 2011

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Tegel
  • Flughafens
  • Teur
  • Juni
  • Inbetriebnahme
  • Berliner
  • Passagiere
  • Flughafenberlin
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

→ 10 | Flughafen

→ 10 | Flughafen Berlin Brandenburg → Geschäftsbericht 2011 Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung Rückblick 2011 Rekordjahr in SXF und TXL Interview Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung 2011 war ein Rekordjahr für die Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel. Was bedeutet das für die Inbetriebnahme des BER? Schwarz: Das ist eine ganz wichtige Basis für die Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg, wir sind damit weit über Plan – und auch ein bisschen stolz darauf. Laut Business Plan wollten wir im Jahr nach der Inbetriebnahme 22 Millionen Passagiere haben. Jetzt hatten wir 2011 bereits über 24 Millionen – das ist eine Verdoppelung der Passagierzahlen in den letzten zehn Jahren. Nicht zuletzt deshalb beginnen ja alle Fluggesellschaften damit, sich am BER in Stellung zu bringen. Berlin hat sich neun Jahre hintereinander besser entwickelt als der Branchendurchschnitt. Woran liegt das Ihrer Meinung nach? Schwarz: Das sind drei wesentliche Faktoren. Es ist zum einen historisch begründet: Wir befinden uns nach der Maueröffnung immer noch in einer Aufholjagd gegenüber anderen westdeutschen Städten, die boomartige Entwicklung hat ja erst in den letzten zehn Jahren eingesetzt. Das zweite ist die enorme Attraktivität Berlins als

Zielort für Touristen und Geschäftsreisende, nicht umsonst sind 50 Prozent aller Fluggäste Incoming-Passagiere. Und das dritte ist eindeutig die Orientierung auf den neuen Flughafen. Wir sind der einzige Standort in Deutschland, an dem Lufthansa, airberlin und easyJet mit gleichen Anteilen um den Markt buhlen. Das wird auch in Zukunft das Geschehen stark beflügeln. Wir haben ein Angebotswachstum der hier in den Markt gestellten Sitze um zwölf Prozent – das ist ungefähr die Größenordnung an Passagieren, die Leipzig und Dresden in einem Jahr abfertigen. Hier ist es allein das Wachstum, das mit dem neuen Flughafen in den Markt gestellt wird. Was waren die wichtigsten Meilensteine 2011? Schwarz: Nachdem das Bundesverwaltungsgericht im Herbst 2011 das Urteil zu den Nachtflügen gefällt hat, hatten wir in allen Bereichen Rechtssicherheit. Darauf haben die Airlines schnell reagiert: airberlin mit dem Bekenntnis, den neuen Flughafen zu einem internationalen Drehkreuz aufzubauen. Und Lufthansa mit dem größten Erweiterungsprogramm, das sie jemals an einem Flughafen zu einem Zeitpunkt realisiert hat. Die Airline wird hier sechs weitere Flugzeuge stationieren und etwa 30 Ziele zusätzlich anbieten. Und auch easyJet hat mitgezogen und allein im letzten Jahr in Berlin ein Wachstum von rund 20 Prozent produziert. Was bedeutet die Eröffnung des BER für den Luftverkehr in Berlin? Schwarz: Für uns ist das der Sprung aus einer Infrastruktur der siebziger Jahre in einen Flughafen des 21. Jahrhunderts. Und – wenn man so will – ein letztes Puzzlestück in der Wieder- Geschäftsbericht 2011 Flughafen Berlin Brandenburg | 11 vereinigung. Ich glaube, damit ist im Bereich der Infrastruktur die Wiedervereinigung in Berlin und Brandenburg endgültig abgeschlossen. Mit einem Flughafen des 21. Jahrhunderts hat die deutsche Hauptstadtregion erstmals die Chance, am Weltluftverkehr teilzunehmen, und zwar in einer Weise, wie man das von Hauptstädten großer Industrienationen auch erwartet. Mit dem Terminal bieten wir jetzt eine umsteigefähige Infrastruktur an, wie sie bisher mit dem zersplitterten Flughafenwesen überhaupt nicht möglich war. Was wird die Passagiere am BER begeistern? Schwarz: Zunächst einmal die Infrastruktur selbst, das merken wir ja schon bei den Komparsen, die am Probebetrieb teilnehmen. Die erleben, wie sie aus den „Vereinigten Hüttenwerken“, wie wir sie in Tegel hatten, diesen kleinen Puppenstübchen, auf einmal in eine Anlage mit großzügiger Architektur kommen. Und wir haben eine ganz neue Funktionalität: Im Untergeschoss des Terminals wird die Intermodalität der Verkehrsträger in einer Weise verknüpft, wie es das nirgends sonst in Deutschland gibt. Ein Bahnhof, aus dem die Passagiere mit dem Aufzug sofort hoch zum Check-in fahren können. Auch eine Shoppingund Erlebniswelt mit 20.000 Quadratmetern wie auf dem Marktplatz hat es so ja in Berlin bisher nie gegeben. Was ist für Sie die größte Herausforderung 2012? Schwarz: Das sind drei Sachen: Das erste ist die bauliche Fertigstellung bis zur Inbetriebnahme am 3. Juni. Das zweite ist, im Probebetrieb alle Anlagen und die dafür nötigen Mitarbeiter so geschult zu haben, dass im tatsäch- lichen Flughafenbetrieb ab 3.6. alles reibungslos funktioniert, und drittens der gigantische Umzug, wo erstmals in der Geschichte zwei Flughäfen zu einem in einer Nacht umziehen. Die Praxis zeigt, da werden in der Logistik auch Probleme auftauchen, an die wir gar nicht gedacht haben, und die gilt es dann eben zu lösen. Aber ich bin sehr zuversichtlich: So, wie wir aufgestellt sind, schaffen wir das auch. Was bedeutet die Eröffnung eines komplett neuen Flughafens für Sie und Ihre Arbeit? Schwarz: Das ist eine gigantische Herausforderung. Von den logistischen Aufgaben über die Bearbeitung des Marktes, der Frage der budgetgerechten kaufmännischen Steuerung und dem Thema: wie bereiten wir die Anwohner darauf vor, wie schützen wir die Anlieger, wie behaupten wir uns in den Diskussionen um Flugrouten und Nachtflug – das ist ein höchst komplexes Aufgabenfeld, mit dem man da zu tun hat. Da gibt es natürlich bei einer Neueröffnung noch wesentlich mehr Fragen, als wenn sie einen Flughafen im laufenden Betrieb steuern. Und gerade hier in Berlin und Brandenburg geschieht alles sehr im Blick der Öffentlichkeit und hat schnell eine politische Dimension. Was werden Sie am 4. Juni 2012 machen? Schwarz: Nur mit dem geglückten Umzug werden wir uns sicher noch nicht in den Urlaub verabschieden können. Wir werden gerade in der Anfangszeit, und da gehört der 4. Juni auch dazu, sehr genau überwachen müssen, ob sich die Anlagen und die ganze Infrastruktur auch im Praxistest bewähren. Der gelungene Umzug ist nur die erste Etappe.

Unsere Publikationen

Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin Brandenburg Tegel Flughafens Teur Juni Inbetriebnahme Berliner Passagiere Flughafenberlin

News