Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 9 Jahren

Geschäftsbericht 2010

  • Text
  • Berlin
  • Berliner
  • Teur
  • Flughafen
  • Tegel
  • Passagiere
  • Airport
  • Brandenburg
  • Gesamt
  • Management
  • Flughafenberlin
Portraits, Finanzen, Perspektiven: Im Geschäftsbericht präsentiert der Flughafen Berlin Brandenburg die wichtigsten Geschäftsfelder, aktuelle Bilanzen und jüngste Entwicklungen.

Personal Attraktiver

Personal Attraktiver Arbeitgeber Die Berliner Flughäfen sind ein attraktiver Arbeitgeber, der zusammen mit seinen Beschäftigten die große Herausforderung meistert, einen neuen Flughafen zu bauen und parallel dazu dem laufenden Betrieb auf den bestehenden zwei Berliner Flughäfen nachzukommen. Das Unternehmen zeichnet sich dabei durch eine hohe Motivation der Mitarbeiter aus – Grund dafür ist sicherlich auch die gezielte Einbindung der Mitarbeiter in den Veränderungsprozess zur Inbetriebnahme des BBI. Beschäftigte Bei den Berliner Flughäfen arbeiteten am 31.12.2010 1.468 Beschäftigte, 958 davon in Schönefeld und 510 in Tegel. Hinzu kommen 93 Beschäftigte, die sich in passiver Altersteilzeit befinden sowie 69 Auszubildende bzw. BA-Studenten. Beschäftigtenzahlen in Köpfen (jeweils am 31.12. d.J.) Standort 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 SXF 623 622 624 680 720 750 794 862 918 958 TXL 613 614 617 559 539 537 527 587 548 510 THF* 328 313 291 258 242 223 173 38 1 0 Gesamt 1.564 1.549 1.532 1.497 1.501 1.510 1.494 1.487 1.467 1.468 (aktive Mitarbeiter, Freigestellte Mitarbeiter, Mitarbeiter in aktiver Altersteilzeit, Mitarbeiter, die während der aktiven Phase der Altersteilzeit freigestellt sind, Ex-Auszubildende, geringfügig Beschäftigte, Studenten, Praktikanten, Volontäre, Aushilfen) * Angabe 2008: FMT GmbH, Angabe 2009: FMT i. L. Arbeitsplatzentwicklung Durch beinah unveränderte Strukturen gegenüber dem Vorjahr sind die Mitarbeiterzahlen 2010 fast identisch mit den Vorjahresangaben. Im Jahr 2010 konnten 42 Neueinstellungen auf 70 Stellenausschreibungen (Praktikanten und Diplomanden unberücksichtigt) 36 verzeichnet werden. Die Mitarbeiterproduktivität verbessert sich seit Jahren kontinuierlich, so auch 2010 mit 61,26 Mitarbeitern je eine Million Passagiere (2009: 65,53). Personalbetreuung Der Schwerpunkt der Personalbetreuung lag im Jahr 2010 bei der detaillierten Unterstützung der Fachbereiche zur Erstellung von Personalkonzepten für den BBI. Bereits anderthalb Jahre vor Inbetriebnahme des BBI wurde jeder Mitarbeiter, der auch am BBI beschäftigt ist, mit einer personalisierten Bordkarte begrüßt. Zum Ausklang des Jahres 2010 konnten bereits 33 Arbeits-

verträge entfristet werden, um den steigenden Personalanforderungen gerecht zu werden. Personalentwicklung Auch 2010 wurden Trainings für die operative Leiterebene im Rahmen der Führungskräfteentwicklung durchgeführt. Parallel dazu wurde erstmalig das sogenannte FKE- Starter-Programm für neu ernannte Führungskräfte aufgesetzt. Darüber hinaus startete das zweite Entwicklungsprogramm für Fach- und Führungskräftenachwuchs (Take Off II). In vier Assessment-Centern wurden dazu 14 Kandidaten aus insgesamt 46 Bewerbern mit hervorragenden Qualifikationen ausgewählt. Personalgrundsätze Die begleitenden betrieblichen und tariflichen Regelungen zum Übergang der Mitarbeiter auf den BBI wurden konstruktiv verhandelt und vereinbart. So wurden der Vergütungstarifvertrag und ein neuer Tarifvertrag zur temporären Anwendung der Regelungen von außertariflichen Arbeitsverhältnissen verhandelt und abgeschlossen. Ausbildung Mit 69 Auszubildenden gehören die Berliner Flughäfen zu den größten Ausbildern in der Region. Im August 2010 begannen 21 Jugendliche in sieben verschiedenen Richtungen ihre Ausbildung. 14 junge Menschen beendeten 2010 ihre Ausbildung und wurden bei guten Leistungen in ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Flugplan zum BBI Bei einer groß angelegten Mitarbeiterbefragung wurden Aspekte der Zusammenarbeit innerhalb der Berliner Flughäfen näher beleuchtet. Dabei bestätigte sich eine hohe Mitarbeitermotivation, welche auch mit der starken Einbindung der Mitarbeiter in den Veränderungsprozess in Verbindung gebracht wurde. Konkrete Handlungsfelder aus der Befragung konnten identifiziert werden und sind bereits für das Jahr 2011 vorgemerkt. 37

Unsere Publikationen

Berlin Berliner Teur Flughafen Tegel Passagiere Airport Brandenburg Gesamt Management Flughafenberlin

News