Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2018 wurden an den Flughäfen rund 34,7 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 6 Jahren

Gate 68 Winter 2012

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Laif
  • Tegel
  • Berliner
  • Warschau
  • Hauptstadt
  • Metro
  • Deutschen
  • Gates
Die ganze Welt des Flughafens: Unser Kundenmagazin informiert Sie viermal im Jahr über die Flughäfen Schönefeld und Tegel und den Flughafen Berlin Brandenburg, neue Airlines und Ziele sowie die Metropolregion Berlin-Brandenburg.

28 Gate

28 Gate 68 Metro Urban Beat Alltag der schönsten Berlinerin Sonderausstellung im Neuen Museum. Der Name „Amarna“ steht für die Ruinen der altägyptischen Stadt Achet-Aton. Ein Ort, gegründet von Pharao Echnaton, um dort in einer neuen Hauptstadt seinem monotheistischen Aton-Kult zu dienen. Die Stadt wurde in dreijähriger Bauzeit errichtet und um 1343 v. Chr. bezogen. Hier erfolgten zu Beginn des 20. Jahrhunderts unter Ludwig Borchardt außerordentlich erfolgreiche Grabungen, deren Funde zwischen Kairo und Berlin aufgeteilt wurden. Aus Anlass des Auffindungsdatums der Büste der Nofretete 1912 zeigt das Ägyptische Museum eine groß angelegte Sonderaustellung zur Amarna-Zeit im Neuen Museum. Durch internationale Leihgaben bereichert, liegt der Fokus der Ausstellung auf den noch nie gezeigten Funden aus den Berliner Beständen. Die Ära um Nofretete wird so in einen kulturhistorischen Gesamtzusammenhang gestellt. Alle Facetten dieser spannungsvollen Epoche werden hinreichend beleuchtet und erläutert. Dabei stehen nicht nur die so häufig thematisierte Theologie und Kunst jener Zeit im Mittelpunkt; es geraten vielmehr auch Alltag und Leben jener Metropole in den Blickpunkt. In jenen Kontext der Borchardt‘schen Grabungen von 1912/1913 wird als Fokus die Auffindung der Büste der Nofretete gesetzt. Die Ära der Amarna-Zeit wird als gesellschaftliches, kulturhistorisches und religionsgeschichtliches Phänomen erfahrbar. Die Ausstellung führt dem Besucher den Fundkontext der Büste der Nofretete in der Bildhauerwerkstatt des altägyptischen Handwerkers Thutmose mit all seinen vergesellschafteten Objekten (bis hin zu den Farbpigmenten und Werkzeugen der Handwerker) vor Augen. Neben dem archäologisch geprägten Hauptthema wird eine Darstellung der Inszenierungsgeschichte der „Nofretete-Büste“ vom archäologischen Objekt zum vielfach vermarkteten Schönheitsideal thematisiert und hinterfragt. Robert Müller Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete Neues M useum 7. Dezember 2012 –13. April 2013 Bodestraße 1– 3 | Berlin-Mitte Ausflugstipp: Heiligengrabe Eine Autostunde nordwestlich von Berlin liegt eine gut erhaltene Klosteranlage. Der Legende nach wurden im Mittelalter an diesem Ort blutende Hostien vergraben, die Wunder bewirkten und Heiligengrabe seinen Namen gaben. Auch Markgraf Otto V. besuchte die heilige Stätte und ließ an diesem Pilgerort ein Zisterzienserinnenkloster erbauen, in dem nach der Fertigstellung 1287 auf seine Veranlassung die ersten Nonnen einzogen. Anfang des 17. Jahrhunderts entwickelte sich aus dem Kloster ein evangelisches Frauenstift mit einer Armen- und Krankenfürsorge, deren diakonische Arbeit von ansässigen Nonnen bis heute weitergeführt wird. Heute strahlt das Gelände eine wunderbare Ruhe aus, und es lässt sich zu jeder Jahreszeit fast ungestört durch das Ensemble historischer Gebäude spazieren. Am Kräutergarten entlang Restauranttipp Alois Oberbacher Unweit der quirligen Invalidenstraße bietet der Elisabethkirchplatz eine Oase der Ruhe. Hier hat vor kurzem das Restaurant „Alois Oberbacher“ geöffnet, benannt nach dem Großvater des Besitzers. Dessen alte bayerische Berghütte prägt den Stil und die Küche. Nach dem Abriss wurde das alte Holz hier verbaut und bildet mit Sichtbeton und der großen hellen Fensterfront eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. So präsentiert sich auch die Karte. Die Bergküche bietet alpenländische Spezialitäten wie Obatzda und ofenfrischen Krustenschweinebraten in Dunkelbiersoße oder Krautschupfnudeln mit Speck. Ein Highlight ist der offene Holzkohle-Grill und das darauf zubereitete Kotelett vom Kräuterschwein, das beim Servieren noch einen angenehmen Buchenduft nach sich zieht. Die Produkte kommen größtenteils aus dem Brandenburger Umland. Das hat zwar keine Berge, aber dennoch eine ausgezeichnete Qualität. Marco Frenzel Alois Oberbacher Elisabethkirch straße 2 | Berlin-Mitte führt ein Weg zur 1512 geweihten Heiliggrabkapelle, deren gegliederte Backsteingiebel gleich ins Auge fallen. Die Architektur aus Backsteinmauern, durchmischt mit behauenem Feldstein, ist klassisch für die Zeit und Region und in weiten Teilen original erhalten geblieben. Im kleinen Museum erfährt man Einzelheiten zur Klostergeschichte, und im angegliederten Restaurant kann man die vorzügliche regionale Küche und Wild aus dem stifteigenen Forst genießen. Regelmäßige Veranstaltungen, Tagungen und Konzerte sowie der 22 km lange Annenpfad locken bis heute Pilger und Besucher an. Marco Frenzel Kloster Stift zum Heiligengrabe Stiftgelände 1 | 16909 Heiligengrabe Fotos: Sandra Steiß / Staatliche Museen zu Berlin, Frenzel, Promo

Gate 68 Urban Beat „Wohnzimmer“ oder Roof Top? Neue Berliner Hotels. STAY RELAXED. Noch nie hat Berlin so viele Besucher angezogen wie derzeit. Und die Hotellandschaft, die in den vergangenen Jahren entstanden ist, braucht inzwischen keinen Vergleich mehr zu scheuen. Weder in Europa noch in der Welt. Besucher können aus einer Vielfalt wählen, die durch zahlreiche Neueröffnungen noch größer wird. Die Hotelgruppe Whim hat im Berliner Diplomatenviertel vor wenigen Wochen eine Fünf-Sterne-Residenz eröffnet. Für das Stue (Dänisch für „Wohnzimmer“) mit seinen 80 Zimmern und Suiten wurde das ehemalige Gebäude der dänischen Botschaft aus dem Jahr 1939 umgestaltet. Die Leitung des Restaurants übernimmt der spanische Sternekoch Paco Pérez. Ebenfalls im Herbst 2012 eröffnete die Luxusmarke Waldorf Astoria ihr erstes neu gebautes Hotel in Europa. Es entstand direkt gegenüber der Gedächtniskirche und damit in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm. Mit der Eröffnung des BER feiert das neue Steigenberger Superior Hotel Eröffnung. Es wird direkt vor dem ANZEIGE 29 Metro Terminal gebaut und Gästen 322 Zimmer und einen großzügigen Wellness-Bereich bieten. Für Tagungen und Kongresse stehen elf Konferenzräume für bis zu 500 Personen zur Verfügung. Das neue Winters Hotel „The Wall am Checkpoint Charlie“ (siehe Foto) beeindruckt bereits von außen: Passend zum Namen wird die Fassade im speziellen Mauerdesign gestaltet. 307 individuell gestaltete Zimmer unweit der Berliner Museumsinsel – das bietet ab 2013 das neue Leonardo Boutique Hotel Berlin. Es wird am Berthold- Brecht-Platz gebaut und komplett aus Metall und Glas bestehen sowie über 160 Quadratmeter Konferenzfläche verfügen. Zudem sind Spa- und Wellnessangebote geplant. Und schließlich wird ein neues Designhotel bis Herbst 2013 im Rahmen des Großbauprojekts „Bikini Berlin“ entstehen. Die Hamburger „25hours Hotel Company“ plant auf 7.000 Quadratmetern 149 Zimmer. Besonderheit des Hauses: eine Roof-Top-Bar mit 360-Grad-Blick auf die Stadt. Gute Aussichten also für die Besucher in Berlin. Rem Bis zu 30% Discount - nur für Gate-Leser! Unser 4 Sterne Haus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Berlin Schönefeld. Somit sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit. Für eine schnelle und stressfreie An- und Abreise steht Ihnen unser kostenloser Shuttle, 24 Stunden zur Verfügung. Reservierung: +49 (0)30 - 634 01 0 / gate.discount@holidayinn-berlin.de www.holidayinn-berlin.de/gatediscount Das Airporthotel Berlin-Adlershof erwartet Sie in nur 5 km Entfernung zum Flughafen BER mit 91 komfortablen Gästezimmern und 8 funktionalen Tagungsräumen. The Airporthotel Berlin-Adlershof offers you 91 comfortable guest-rooms and 8 conference rooms in only 5 km of distance to the airport BER Rudower Chaussee 14 12489 Berlin Telefon: +49 (0) 30 720 2222 000 Email: info@airporthotel-berlin-adlershof.de www.airporthotel-berlin-adlershof.de BERLIN AIRPORT CONFERENCE CENTRE

Unsere Publikationen

Annual Report 2018
Geschäftsbericht 2018
Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 10/2019
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Fluglaermbericht 2018
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Berlin Flughafen Brandenburg Laif Tegel Berliner Warschau Hauptstadt Metro Deutschen Gates

News