Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Fluglärmbericht 2014

  • Text
  • Dauerschallpegel
  • Juli
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • April
  • Juni
  • August
  • September
  • Oktober
Fluglärmbericht der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH für das Jahr 2014.

34 | FBB

34 | FBB Fluglärmbericht 2014 der Anträge im Tagschutzgebiet eine Entschädigungszahlung zu leisten. Innerhalb eines festgesetzten Entschädigungsgebiets erhalten Eigentümer von Terrassen, Balkonen und dauerhaft genutzten Kleingärten, die aufgrund des Fluglärms für die Erholung nur noch eingeschränkt nutzbar sind, eine pauschale Entschädigung. Neben den Privathaushalten erhalten außerdem insgesamt rund 50 Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser und Altenheime im Flughafenumfeld baulichen Schallschutz. Ablauf der Beantragung Der erste Schritt auf dem Weg zum Schallschutz ist die Antragstellung durch den Eigentümer. Die FBB prüft diesen Antrag und stellt fest, ob ein Anspruch auf die Erstattung von Schallschutzmaßnahmen besteht. Ist dies der Fall, ermittelt ein von der FBB beauftragtes Ingenieurbüro die erforderlichen baulichen Maßnahmen. Wenn nicht auszuschließen ist, dass die Kosten für die erforderliche Maßnahmen mehr als 30 % des schallschutzbezogenen Verkehrswertes des Objektes betragen, ist zusätzlich eine Schutzgebiete Flughafen Berlin Brandenburg Tagschutzgebiet Nachtschutzgebiet Flugstrecken

Fluglärmbericht 2014 FBB | 35 Der Ablauf Von der Antragstellung bis zur Bezahlung der Rechnung 01 Antragstellung 02 Bestandsaufnahme und Berechnung 02.1 ggf. Verkehrswertgutachten 03 Anspruchsermittlung 04 Beauftragung der Fachfirma 05 Umsetzung der Baumaßnahmen 06 Abnahme der Baumaßnahmen und Prüfung der Mittelverwendung 07 Rechnungsabwicklung 08 Bezahlung der Rechnung verwendungsprüfung vorgenommen wurde, werden die Kosten erstattet. Die FBB empfiehlt auch all jenen Anwohnern, die eine Entschädigungszahlung erhalten, mit dem Geld Schallschutzmaßnahmen umzusetzen. Zu den Möglichkeiten können sich die Eigentümer von einem unabhängigen Ingenieurbüro beraten lassen, das die FBB kostenfrei zur Verfügung stellt. Projektstand Schallschutzprogramm zum 31. Dezember 2014 Bearbeitungsstand Wohneinheiten Besondere Einrichtungen 1 schallschutzbezogene Verkehrswertermittlung notwendig. Das Ergebnis der schalltechnischen Berechnungen des Ingenieurbüros und ggf. einer Verkehrswertermittlung wird dem Eigentümer in einer individuellen Anspruchsermittlung mitgeteilt. Daraus geht hervor, ob die erforderlichen Schallschutzmaßnahmen im Rahmen der Höchstkostenregelung baulich umgesetzt werden können oder die FBB eine Entschädigung auszahlt. Können die baulichen Maßnahmen umgesetzt werden, so beauftragt der Eigentümer eine Fachfirma. Der Eigentümer entscheidet selber, ob, wann und durch wen er die Maßnahmen umsetzen lässt. Nachdem die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen abgenommen und eine Mittel- Außenwohnbereiche Anspruchsberechtigte Ca. 14.000 Ca. 50 Ca. 10.000 Antrag liegt vor 11.848 42 4.887 ASE / KEV versendet 3.797 – – Maßnahmen umgesetzt 362 27 3.259 1 Krankenhäuser, Altenheime, Schulen, Kindergärten u.ä.

Unsere Publikationen

Dauerschallpegel Juli Dezember Januar Februar April Juni August September Oktober

News