Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

Fluglärmbericht 2013

  • Text
  • Laerm
  • Schallschutz
  • Fluglaerm
  • Jahresbericht
  • Ueberflughoehe
  • Schoenefeld
  • Tegel
  • Ber
  • Txl
  • Sxf
Fluglärmbericht der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH für das Jahr 2013.

12 | FBB

12 | FBB Fluglärmbericht 2013 Nachtflüge Schönefeld Das Luftverkehrsgesetz verpflichtet Flugplatzhalter und Flugzeugführer zum Lärmschutz im Allgemeinen und zum Schutz während der Nacht im Besonderen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Nachtpostflüge, Rettungsflüge und genehmigungspflichtige Sonderflüge. Die Start- und Landebahn in Schönefeld ist für lau- Nachtflüge – Flughafen SXF 1200 1000 800 600 400 tere sogenannte Kapitel-3-Flugzeuge 1 in der Zeit zwischen 24 Uhr und 6 Uhr gesperrt, für Kapitel-3-(Bonusliste) und Kapitel-4-Maschinen ist die Bahn 24 Stunden geöffnet. 200 0 Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt 2013 2012 2011 2010 2009 Nov Dez Die Zahl der nächtlichen Flugbewegungen ging von 2010 mit 10819 auf 7622 Flugbewegungen im Jahr 2013 zurück. Der Dauerschallpegel für den Nachtzeitraum sank im gleichen Zeitraum von 53,2 auf 52,4 dB(A). 1 Nach Annex 16 der ICAO (International Civil Aviation Organization = Internationale Organisation für zivile Luftfahrt) müssen Flugzeuge, die zugelassen werden, bestimmte Lärmgrenzwerte einhalten. Die Grenzwerte sind in Kapiteln (Chapter) dieses Dokuments festgehalten. Für Strahlflugzeuge ist derzeit das Kapitel 4 gültig. Um die Kapitel-3-Flugzeuge weiter zu differenzieren hat das Bundesverkehrsministerium eine Liste mit leisen Flugzeugen erstellt. Diese Liste wird allgemein als Bonusliste bezeichnet. Dauerschallpegel TXL Der mittlere äquivalente Dauerschallpegel an den Messstellen in der Umgebung des Flughafens Tegel ist im Vergleich zum Vorjahr im Mittel annähernd gleich geblieben (- 0,1 dB(A)). Während der verkehrsreichsten sechs Monate war am Flughafen Tegel eine moderate Verkehrssteigerung in Höhe von 1,2 Prozent zu verzeichnen. Anfang 2013 musste die Messstelle 46 am Standort Teichstraße abgebaut Dauerschallpegel tagsüber Tegel L eq, tag/dB(A) 68,0 67,0 Tages-Flugbewegungen/Jahr 66,0 65,0 64,3 65,1 64,0 63,4 63,0 62,0 61,0 60,0 59,0 58,0 2009 2010 2011 65,4 2012 65,3 2013 160.000 145.000 130.000 115.000 Flugbewegungen

Fluglärmbericht 2013 FBB | 13 werden. Aus Gründen der Vergleichbarkeit erfolgte die Berechnung des mittleren äquivalenten Dauerschallpegels für die Jahre 2009 bis 2013 ohne die Messstellen 44 (Außerbetriebnahme 2012) und 46. Nachtflüge Tegel In Tegel gilt von 23 bis 6 Uhr ein Nachtflugverbot. Für unvermeidbar verspätete Landungen wird eine Toleranz von einer Stunde berücksichtigt. Ausgenommen von dieser Regelung sind Nachtpostflüge, Rettungsflüge und genehmigungspflichtige Sonderflüge. Der durch die Verschiebung des BER-Eröffnungstermins bedingte starke Anstieg der nächtlichen Flugbewegungen im Jahr 2012 um ca. 13 % bewirkte einen Anstieg des nächtlichen Dauerschallpegels um im Mittel 1,1 dB(A) von 55,3 dB(A) auf 56,4 dB(A). Im Jahr 2013 erfolgte hier eine Normalisierung. So war die Anzahl der nächtlichen Flugbewegungen rückläufig (minus 4,2 %, in den sechs verkehrsreichsten Monaten sogar minus 11,3 %). Auf die Dauerschallpegel wirkte sich der Rückgang mit einem Minus von 0,4 dB(A) aus. Aus Gründen der Vergleichbarkeit erfolgte die Berechnung des mittleren äquivalenten Dauerschallpegels für die Jahre 2009 bis 2013 ohne die Messstellen 44 (Außerbetriebnahme in 2012) und 46. Dauerschallpegel nachts Tegel L eq, nacht/dB(A) 59,0 8.500 58,0 8.000 57,0 56,4 56,0 nächtl. Flugbewegungen/Jahr 55,3 55,0 56,0 7.500 7.000 54,0 53,4 53,4 53,0 6.500 52,0 6.000 51,0 50,0 5.500 49,0 5.000 2009 2010 2011 2012 2013 Nächtliche Flugbewegungen Tegel 1200 1000 800 600 400 200 0 Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez 2013 2012 2011 2010 2009 Die Zahl der nächtlichen Flugbewegungen stieg in Tegel von 2009 mit 6601 auf 7746 Flugbewegungen im Jahr 2013 an. Der Dauerschallpegel für den Nachtzeitraum stieg im gleichen Zeitraum von 53,4 auf 56,0 dB(A). Flugbewegungen

Unsere Publikationen

Laerm Schallschutz Fluglaerm Jahresbericht Ueberflughoehe Schoenefeld Tegel Ber Txl Sxf

News