Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 12/2015

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Dezember
  • Oktober
  • Terminal
  • Ryanair
  • Region
  • Unternehmen
  • Umlandarbeit
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→ 8 |

→ 8 | BER aktuell → Im F Der Winter kann kommen Die Flughäfen Schönefeld und Tegel sind gut auf die kalte Jahreszeit vorbereitet Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Eine starke Truppe: Mitarbeiter des Flächenservice vor den Winterdienstfahrzeugen auf dem Vorfeld des BER. Die kalte Jahreszeit stellt Flughäfen immer vor eine besondere Herausforderung. Die Bedingungen zum Abfertigen von Flugzeugen könnten nämlich oft schlechter nicht sein: Dunkelheit, Kälte, Schnee, Eis und Wind machen das Arbeiten auf dem Vorfeld für die Mitarbeiter aller Firmen zu einer ungemütlichen Angelegenheit. Vor allem, weil es darum geht, innerhalb enger Zeitpläne große Flächen zu räumen und Flugzeuge zu enteisen, müssen alle gut vorbereitet sein. Insgesamt sind, je nach Wetterlage, bis zu 370 Mitarbeiter in mehreren Schichten damit beschäftigt, den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten. Spezialfahrzeuge zum Räumen und Streuen Dafür steht auch dieses Jahr wieder eine beeindruckende Flotte an Spezialfahrzeugen zum Einsatz bereit, darunter je vier Räumzüge der neuesten Generation für die Pistenkolonnen in Tegel und Schönefeld. Jeder davon bringt es auf eine Räumbreite von 5,30 Meter, eine Länge von 19 Metern und ein Gesamtgewicht von 27 Tonnen. Damit sich diese Kolosse auch anständig im Schnee bewegen lassen, bringen es ihre Motoren auf 440 PS. Trotzdem kann es bei wirklich schlechtem Wetter wegen der schieren Größe einer Start- und Landebahn bis zu 30 Minuten dauern, bis sie von Schnee und Eis befreit ist. „Elephanten“ für die Flugzeugenteisung Auch bei der Enteisung der Flugzeuge kommt eine Flotte an Spezialfahrzeugen zum Einsatz. Die GlobeGround Berlin hat insgesamt 25 Enteisungsfahrzeuge der Typen Vestergaard Elephant Beta, Beta-15 und Gamma an den Berliner Flughäfen stationiert. 15 davon kommen in Tegel zum Einsatz und zehn in Schönefeld. Vier der Fahrzeuge in Schönefeld sind Neuanschaffungen. Die „Elephanten“ kommen je nach Modell auf maximale Arbeitshöhen von 13 bis 23 Meter und haben zwischen 5.000 und 8.000 Liter Enteisungsmittel in ihren Tanks. Das brauchen sie auch, denn je nach Wetterlage sind pro Flugzeug zwischen 150 und mehrere Tausend Liter Enteisungsmittel nötig. Durchschnittlich dauert so eine Enteisung 10 bis 20 Minuten, abhängig von Flugzeuggröße, Wetterbedingungen und Enteisungsart. Die „Elephanten“ werden in eigenen Werkstätten durch speziell geschulte Mitarbeiter gewartet und permanent einsatzbereit gehalten. Wussten Sie übrigens, dass sämtliche verwendeten Enteisungsmittel für Flächen und Flugzeuge sehr umweltschonend sind? Die eingesetzten Mittel sind biologisch abbaubar und weisen eine sehr geringe Aqua- und Pflanzentoxizität auf.

okus Dezember 2015 Mit reichlich Spezialtechnik kommen auch Traktoren beim Winterdienst zum Einsatz. Enteisung eines Airbus A319 von Easyjet auf dem Vorfeld des Flughafens Berlin-Schönefeld vor dem Start. Zum Einsatz kommt hier ein Vestergaard Elephant Beta. Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH → Neue Technik für die Umwelt Bereit für den Winter: Karsten Guszahn, Leiter Flächen- und Fahrzeugservice der FBB, mit Mitarbeitern vor dem neuen Streufahrzeug in Schönefeld, das durch sein Streudatenmanagementsystem äußerst effizient und umweltschonend arbeitet. Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH" Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH → Mehr auf youtube Mehr über den Winterdienst können Sie auch auf unserem youtube-Kanal erfahren. Einfach QR-Code scannen und Video anschauen. Eine Besonderheit ist das neue Großflächenstreufahrzeug in Schönefeld. Es hat modernste Technik an Bord, die dabei hilft, die Umwelt zu schonen und dabei auch noch Kosten zu sparen. Das neuartige Streudatenmanagementsystem zeigt dem Fahrer auf einem Display, welche Flächen bereits behandelt sind. Falls der Fahrer diese Flächen erneut befährt, schaltet sich der Streuer automatisch ab. So wird ein äußerst effizienter und umweltfreundlicher Einsatz der Streumittel sichergestellt. Mit seinen 428 PS und einer Streubreite von 24 Metern verteilt der neue Großflächenstreuer innerhalb einer Stunde bis zu 8.000 Liter Flüssigenteisungsmittel und 7 m³ Feststoff.

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Dezember Oktober Terminal Ryanair Region Unternehmen Umlandarbeit

News