Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 1 Jahr

BER aktuell 10/2016

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Oktober
  • Tempton
  • Region
  • Gemeinde
  • Aviation
  • Flughafengesellschaft
  • September
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→ 4 |

→ 4 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Oktober 2016 Quelle: Privat Worte auf den Weg Liebe Leserinnen und Leser dieser Kolumne. Weltweit gibt es viele Flughäfen mit Seelsorgseinrichtungen – christliche, jüdische, muslimische, buddhistische, hinduistische, von den Sikhs mitgetragene … Ein großer Reichtum! Oft gibt es einen gemeinsamen Büro- und Sprechraum, wo Angestellte und Passagiere empfangen werden können. Meistens sind die Räume, die der Flughafenseelsorge für Andacht und Gebet zur Verfügung stehen, nach Religionen getrennt, extrem in Brüssel, wo sechs identisch große Räume aneinandergereiht sind: katholisch, protestantisch, orthodox, jüdisch, muslimisch und ein Raum für „humanistische Beratung“. Jeder Raum ganz der Religion (oder Weltanschauung) gemäß eingerichtet. Warum schreibe ich das? Nun, die Flughafenseelsorger/ innen aus der ganzen Welt hatten ihr Jahrestreffen im August, diesmal in Paris (wo es ja drei Flughäfen gibt). Waren diese Treffen früher rein „christlich“ (evangelisch, katholisch, orthodox, Heilsarmee …), so sind jetzt auch die Kollegen und Kolleginnen von anderen Religionen da. Manchmal erklären sie, dass sie mit dem Begriff „Seelsorge“ oder „chaplaincy“ [Englisch] Schwierigkeiten haben – oft ist das Christentum verbunden mit der Kolonial- Geschichte mancher Länder. Ja, ein großer Reichtum – aber auch eine große Herausforderung: unsere jahrzehntelange (jahrhundertelange?) christliche Tradition wird in Frage gestellt. Was ist das spezifisch Christliche unserer Arbeit? Könnte unsere „Seelsorge“ auch von Mitgliedern anderer Religionen, oder von Humanisten, betrieben werden? Reicht „gesunder Menschenverstand“ um Menschen zu helfen, um Menschen Hoffnung zu geben? Selbstverständlich ist, dass wir Seelsorger/innen immer auf alle Menschen zugehen, die uns brauchen. Unsere Motivation ist dabei verschieden, sie kommt aus unseren verschiedenen Glaubenswelten. Missionierung, Konkurrenz, Überheblichkeit – das ist in „unserem Beruf“ am Flughafen nicht vorstellbar. So kann diese Bereicherung, die wir „christliche Seelsorger/innen“ durch andere Religionen erfahren – trotz aller Herausforderungen – vielleicht ein Ansporn sein, diese Bereicherung auch in anderen Gebieten zu suchen und zu erfahren. Den Mut, diese Herausforderung anzunehmen, den wünscht Ihnen Ihr Pater Wolfgang Felber Flughafenseelsorger Bauarbeiten der Achse 7 zum BER nehmen Fahrt auf. Bessere Verkehrsanbindung zum BER Gemeinde Schönefeld investiert in die Infrastruktur Für die Gemeinde Schönefeld gehört die Optimierung des Verkehrsnetzes in Schönefeld und somit auch die Verkehrsanbindung zum BER zu einem der wichtigsten Themen. Ein weiterer Schritt nach der Eröffnung des Kreisverkehrs in Waltersdorf (BER aktuell berichtete in der Augustausgabe) ist der Bau der sogenannten Achse 7. Die Achse 7 existiert zurzeit nur als provisorische Baustraße, die ursprünglich für den Transportverkehr des Flughafenneubaus geschaffen wurde. Mit dem Bau der Achse 7 / Waltersdorfer Allee beabsichtigt nun die Gemeinde Schönefeld das bestehende Straßennetz im unmittelbaren Einzugsgebiet zu erweitern. Die Straße soll 805 Meter lang werden und den Terminalring mit dem Gewerbegebiet Kienberg verbinden. Fahrbahnteiler an den Zu- und Ausfahrten werden zur sicheren Überquerung für Fußgänger und Radfahrer errichtet. Der Bürgermeister von Schönefeld Dr. Udo Haase sieht im Bau der Achse 7 eine Entlastung im Straßenverkehr: „Es ist wichtig, dass wir jetzt rechtzeitig vor der Eröffnung des BER handeln und das Schönefelder Verkehrsnetz optimieren. Wenn der Flughafen dann richtig an den Start geht, wird in Schönefeld enorm viel Verkehr entstehen. Wir gehen sogar davon aus, dass mehr als 14.000 Fahrzeuge täglich auf der Achse 7 verkehren werden. Nichts wäre schlimmer, als wenn die Passagiere im Stau stehen.“ Der erste Bauabschnitt soll im Juli 2017 fertiggestellt werden, der zweite Bauabschnitt fügt sich nahtlos an und soll Ende 2017 abgeschlossen werden. Zweiter Tag der Gesundheit Zeuthen bleibt fit Mach mit und bleib fit. Unter diesem Motto lud die Gemeinde Zeuthen am 17.09.2016 zum Fest der Gesundheit ein. Interessierte konnten sich neben den sportlichen Aktivitäten wie dem Jedermannslauf und dem Ablegen des Sportabzeichens durch den Kreissportbund Dahme-Spreewald e. V., an den über dreißig Stationen auf dem Gelände des Sport- und Kulturzentrums Zeuthen informieren und mitmachen. Komplettiert wurde das Angebot durch Fachvorträge u. a. zu den Themen Nahrungsergänzung und Achtsamkeit. Am Nachmittag spielte die erste Mannschaft von Eintracht Miersdorf Zeuthen e.V. gegen IS- KRA Malomice aus Polen. In Anwesenheit der polnischen Delegation einer Partnergemeinde lobte Bürgermeistern Beate Burgschweiger Startlinie zum Jedermannslauf (SPD) die Unterstützung der lokalen Partner u. a. die FBB, deren Engagement zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat. Quelle: Aleksandra Rudnik / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Quelle: Gemeinde Zeuthen

→ 5 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Oktober 2016 Kulturförderung im Flughafenumland FBB unterstützt das kulturelle Bewusstsein junger Menschen Mein Arbeitsplatz in der Flughafenregion Ein wesentlicher Teil der Umlandarbeit der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH ist die Förderung im kulturellen Bereich. Im Fokus dieser Förderung stehen dabei die Kulturpatenschaften, die den Kitas und Schulen im Flughafenumland ermöglichen kostenfrei kulturelle Veranstaltungen zu besuchen, um so den jungen Menschen den Zugang zur Welt der Kultur zu ermöglichen. Ziel ist, das Kulturbewusstsein junger Menschen in der Region aktiv und zugleich nachhaltig zu unterstützen. Quelle: M. HawemannGmbH Quelle: Aleksandra Rudnik / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH BER aktuell berichtete in der Septemberausgabe über das THEATER AN DER PARKAUE. Dieses Mal präsentiert sich das Puppentheater Parthier. Puppentheater Parthier Seit dem Jahr 2013 arbeitet die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH mit dem Puppentheater Parthier zusammen. Gegründet wurde das Theater 1994 von Monika Parthier. Mit ihrem mobilen Theater ist sie inzwischen bundesweit zu Gast. Ihr Repertoire ist dabei sehr vielseitig und reicht vom Clown, der mit Papier-, Kuschel- oder Handpuppen spielt, über das Mitspieltheater, das Materialtheater, das Tischtheater bis zum Marionettentheater. In offener Spielweise verbindet Monika Parthier Puppentheater mit Schauspiel. Geprägt durch die Spielerin, entsteht eine einzigartige Spannung zwischen Mensch und Puppe. Jede Inszenierung birgt eine eigene Form der bildnerischen Umsetzung. Auf dem Spielplan stehen nicht nur Theaterinszenierungen für Kinder, sondern auch für Erwachsene und Familien. Alle Informationen zum Puppentheater und aktuellen Vorstellungen können Sie der Internetseite www.puppentheater-parthier.de entnehmen. → Schulen und Kitas aus der Flughafenregion können sich gerne bei Interesse an einer Kulturpatenschaft per E-Mail an beraktuell@berlin-airport.de bei der Umlandarbeit der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH melden. 60 Jahre Fußball in Waßmannsdorf Ein Verein mit bewegter Vergangenheit Das Puppentheater begeistert Jung und Alt. Diesmal: Derek Bangura, Fachreferent Schulungsmanagement in Terminalmanagement der FBB. Nur einer von vielen spannenden Arbeitsplätzen, an denen sich Flughafenluft schnuppern lässt. Mein Arbeitsalltag Mein Arbeitsalltag variiert von Tag zu Tag, da ich sowohl am Flughafen Schönefeld als auch am Flughafen Tegel arbeite. Die Planung und Durchführung von Schulungen gehört zu meinen Hauptaufgaben. Dabei ist es wichtig, Schulungsprogramme zu entwickeln und Schulungsunterlagen zu erstellen. Dadurch nehme ich an zahlreichen Meetings teil und habe auch zahlreiche Emails zu bearbeiten. Mein Weg in den Beruf Seit 1992 arbeite ich bereits an den Berliner Flughafen, wobei mir meine Englischkenntnisse immer sehr hilfreich waren. Während dieser Zeit habe ich berufsbegleitend eine Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann absolviert. Nach 10 Jahren als Handling Agent brauchte ich eine neue Herausforderung und ging zur Schulungsabteilung eines Abfertigers und arbeitete dort als Dozent. Im Juli 2016 wechselte ich zur FBB. Seit 2010 bin ich in der Prüfungskommission der IHK Berlin für den Beruf Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr. Seit sechs Jahrzehnten rollt nun schon der Ball beim SV Waßmannsdorf 1956 e.V. Gefeiert wurde dieses Jubiläum am 6. August 2016 auf dem Vereinsgelände an der Bahn. Höhepunkt war das Freundschaftsspiel gegen den Nachbarn aus Waltersdorf, der in der höherklassigen Brandenburgliga aktiv ist. Die Vereinshistorie liest sich auffallend spannend. Neben sportlichen Erfolgen u. a. der Gewinn der Kreismeisterschaft bei den Junioren sowie der Aufstieg in die 1. Kreisliga in den 50er Jahren, folgten zahlreiche Umzüge in die Nachbar gemeinden nach Großziethen sowie Schönefeld. Aktuell spielt der Verein (die 1. Mannschaft) in der Kreisoberliga und zählt rund 200 Mitglieder. Seit der Eröffnung des Hauses der Begegnung im Jahr 2002 kann der Verein neben dem Fußball auch andere Sportarten anbieten. Der Freizeitsport ist seit dem ein fester Bestandteil des SV Waßmannsdorf 1956 e.V. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH freut sich als direkter Nachbar, nun schon seit Jahren ein kleiner Teil dieser Historie zu sein. Wir wünschen weiterhin alles Gute für die Zukunft. A. Stöcker, Vereinsvorsitzender des SV Waßmannsdorf 1956 e.V., und C. Franzke, Vertreter der FBB, freuten sich über das Jubiläum. Quelle: SV Waßmannsdorf 1956 e.V. Tätigkeiten Ich plane und koordiniere Schulungen und entwickle dafür sämtliche Schulungsprogramme und erstelle Schulungsunterlagen. Auch das Pflegen der Schulungsdatenbank gehört zu meinen Aufgaben. Ich führe Vorstellungsgespräche und nehme an sämtlichen Meetings repräsentativ teil. Voraussetzungen Abgeschlossenes Studium/Langjährige Erfahrung bezüglich der operatives Betriebsabwicklung am Flughafen, Erfahrung in Schulungsmanagement, hohes Organisations- & Einfühlungsvermögen, Fähigkeit zum konzeptionellen und analytischen Denken & Handeln, Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit → Wer sich für einen Job am Flughafen interessiert, findet alle aktuellen Stellenausschreibungen unter karriere.berlin-airport.de

Unsere Publikationen

Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin Brandenburg Oktober Tempton Region Gemeinde Aviation Flughafengesellschaft September

News