Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 7 Jahren

BER aktuell 10/2013

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Ausbildung
  • Oktober
  • September
  • Luftverkehr
  • Flugzeuge
  • Wildau
  • Airlines
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→ 4 |

→ 4 | BER aktuell → Airport Flughafen & Airlines aktuell Oktober 2013 Worte auf den Weg Liebe Leserin, lieber Leser, manchmal werden wir am Flughafen um einen Reisesegen gebeten – von einzelnen, von Gruppen. „Segen“ und „segnen“ sind Leitworte, die im Alten und im Neuen Testament immer wiederkehren; es geht um eine heilvolle Kraft, die mitgeteilt werden soll; der Segen soll das bewirken, was er aus-sagt; der anderen Person soll „Frieden“, „Schalom“ zugesagt werden: Wohlergehen im umfassendsten Sinne, materiell, körperlich wie seelisch. Denken wir an die Erzählung von der Segnung der Kinder durch Jesus. Der deutsche Begriff „segnen“ kommt übrigens vom lateinischen „signare“ (mit einem Kreuz ver-sehen). Von mir als Flughafenseelsorger haben Sie das wohl erwartet – Altes und Neues Testament, Jesus…, „wer sich auf eine lange Reise begibt, erbittet einen Reisesegen“. Aber „Segen“ ist nicht nur ein Begriff der religiösen Sprache: auf den Wirtschaftsseiten etwa ist vom „Geldsegen“ die Rede, wenn jemand durch Geschäfte an der Börse viel verdient. Kaum ein Begriff aus der religiösen Sprache wird auch heute noch so unbefangen gebraucht wie „Segen“ und „segnen“ in all seinen Verbindungen. 1 So möchte ich für heute schließen mit einem irischen Segen, den Sie ja einmal für Ihren Partner, Ihre Partnerin, Ihre Kinder oder Eltern sprechen können: Vergiss die Träume nicht, wenn die Nacht wieder über dich hereinbricht und die Dunkelheit dich wieder gefangen zu nehmen droht. Noch ist nicht alles verloren. Deine Träume und deine Sehnsüchte tragen Bilder der Hoffnung in sich. Deine Seele weiß, dass in der Tiefe Heilung schlummert und bald in dir ein neuer Tag erwacht. Ich wünsche dir, dass du die Zeiten der Einsamkeit nicht als versäumtes Leben erfährst, sondern dass du beim Hineinhorchen in dich selbst noch Unerschlossenes in dir entdeckst. Ich wünsche dir, dass dich all das Unerfüllte in deinem Leben nicht erdrückt, sondern dass du dankbar sein kannst für das, was dir an Schönem gelingt. Ich wünsche dir, dass all deine Traurigkeiten nicht vergeblich sind, sondern dass du aus der Berührung mit deinen Tiefen auch Freude wieder neu erleben kannst. 2 versuchen Sie’s einfach! Ihr P. Wolfgang Felber Flughafenseelsorger 1 cf. http://www.ekd.de/glauben/abc/segen.html 2 gefunden auf: http://bokmeier.com/Segensgebete.html Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker Neues aus der Luftfahrt Große Flieger im Cargo Center Die Frachtabfertigung am BER zog im September die Blicke der Spotter auf sich Das Cargo Center am Flughafen Berlin-Schönefeld hatte in den vergangenen Wochen für Luftfracht- und Flugzeuginteressierte einiges zu bieten. Am 23. August landete eine McDonnell Douglas, kurz MD11F, des amerikanischen Herstellers Boeing und am 5. September begrüßte SXF eine Volga- Dnepr Antonov An-124. Was bei manchem nur fragende Blicke auslöst, ist für eingefleischte Spotter wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Doch der Stopp der beiden Maschinen in der deutschen Hauptstadt hatte natürlich auch einen Grund. Während die Antonov einen 100-Tonnen-Elektromotor eines großen Berliner Elektronikkonzerns nach Indonesien transportierte, wurde die MD11F mit 46 Tonnen Medizintechnik beladen. Im Auftrag des Deutschen, Finnischen und Norwegischen Roten Kreuzes wird damit ein mobiles Krankenhaus in Jordanien für bis 130.000 Flüchtlinge des syrischen Bürgerkrieges aufgebaut. Neues aus der Luftfahrt Mit Iberia Express nach Madrid Die spanische Fluggesellschaft Iberia Express fliegt ab dem 27. Oktober immer dienstags, donnerstags und sonntags von Berlin-Tegel nach Madrid. Tickets können bereits jetzt gebucht werden und kosten ab 60 Euro. Die spanische Hauptstadt bietet auch im Herbst noch sommerliche Temperaturen und begeistert ihre Besucher mit südländischer Lebensfreude und Kultur. Mit airberlin häufiger nach Russland und Spanien airberlin erweitert ab dem Winterflugplan das Flugprogramm nach Russland. Die Airline fliegt künftig zwei Mal täglich von Berlin nach St. Petersburg. Auf der Strecke Berlin-Moskau erhöht airberlin das Angebot auf 14 Flüge pro Woche. Kaliningrad wird künftig sieben statt bislang vier Mal wöchentlich angeflogen. Außerdem fliegt airberlin im Winter häufiger nach Spanien. Bereits seit September geht es zehn statt bislang sieben Mal wöchentlich nach Madrid. Alicante steht vier statt bislang drei Mal wöchentlich im Flugplan. Auch Malaga wird künftig vier statt bislang drei Mal pro Woche angeflogen. Passagierzahlen in Berlin weiter im Aufwind Das Wachstum im Luftverkehr in der Region Berlin-Brandenburg hält auch im August an. In den ersten acht Monaten des Jahres nutzten insgesamt 17.280.729 Passagiere die Flughäfen Schönefeld und Tegel, ein Plus von 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Von Januar bis August wurden in Tegel 12.862.871 Fluggäste gezählt, das sind 8,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig wurden am Flughafen Schönefeld bis August 4.417.858 Passagiere abgefertigt, das sind 7,1 Prozent weniger als in Vergleichszeitraum 2012. Ohne Visum in die Mongolei Seit dem 1. September 2013 dürfen deutsche Staatsangehörige bis zu 30 Tage visafrei in die Mongolei einreisen. Die Visumspflicht erlischt nur für Touristen und Geschäftsleute, die sich weniger als 30 Tage im Land aufhalten. Die mongolische Airline MIAT fliegt vier Mal wöchentlich von Berlin-Tegel nach Ulan Bator. Flugtage sind Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag.

→ 5 | BER aktuell → Airport Flughafen & Airlines aktuell Oktober 2013 Herr Zhiwei Shi, General Manager Hainan Airlines Deutschland (links), und Dr. Till Bunse, Geschäftsleiter Marketing und Vertrieb der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, schneiden am Flughafen Berlin-Tegel die Geburtstagstorte für Hainan Airlines an. Erlebnis Flughafen Hoch soll es leben – das Geburtstagskind! Feiern Sie mit Ihren Kindern am Flughafen Schönefeld Kleine Flugzeugfans können ihren Geburtstag jetzt am Flughafen Schönefeld feiern. Die Kindergeburtstagsgesellschaft nimmt gemeinsam an einer kindgerechten Tour über den Flughafen Schönefeld teil und kann anschließend noch im Terminal Burger essen. Die Flughafentour führt die Besucher über den Lufthansa-Hangar bis hin zum Infotower auf dem BER-Gelände. Auf dem 32 Meter hohen Besucherturm lassen sich startende und landende Flugzeuge beobachten. Beeindruckend ist auch ein Besuch bei der Feuerwache, mit einem ausführlichen Einblick in die verantwortungsvolle Arbeit der Flughafenfeuerwehr. Optional kann als kulinarischer Abschluss ein Tisch bei Cindy‘s Diner reserviert werden, um → Infos Sie sind an einem Kindergeburtstag am Flughafen interessiert? Weitere Information erhalten Sie beim Besucherdienst der Flughafengesellschaft. Tel.: 030 6091-77770 E-Mail: besucherdienst@ berlin-airport.de Foto: Berlin-Peking / Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker Foto: Kindergeburtstag / Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH beim gemeinsamen Burger-Essen den Tag ausklingen zu lassen. In den vergangenen sechs Monaten erfreuten sich die Kindergeburtstage am Flughafen großer Beliebtheit und erhielten viel Lob. Die Möglichkeit, Kindergeburtstage mal anders zu feiern und mit außergewöhnlichen Erlebnissen nach Hause zu gehen, sprach nicht nur die Kinder an. Auch die Erwachsenen waren mit der Organisation und dem gebotenen Programm sehr zufrieden. Jubiläum Fünf Jahre Berlin-Peking Herzlichen Glückwunsch Hainan Airlines Hainan Airlines, die viertgrößte Fluggesellschaft Chinas, fliegt seit September 2008 nonstop von Berlin nach Peking. Damit feiert die Verbindung zwischen der deutschen und der chinesischen Hauptstadt ihren fünfjährigen Geburtstag. Seit 2008 hat die Airline insgesamt rund 260.000 Passagiere auf der Strecke befördert. Hainan Airlines fliegt bis zu fünf Mal pro Woche mit modernen Flugzeugen des Typs Airbus A330-200 in ca. 9,5 Stunden nonstop nach Peking. Die Bedeutung der Strecke lässt sich auch an den Besuchszahlen der Gäste aus China und Hong Kong in der Hauptstadt Berlin ablesen. Sowohl die Besuche als auch die Übernachtungen in Berlin haben sich seit 2008 mehr als verdoppelt. Im Jahr 2008 wurden 68.007 Übernachtungen registriert, 2012 lag die Zahl bereits bei 153.472.

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg Ausbildung Oktober September Luftverkehr Flugzeuge Wildau Airlines

News