Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 1 Jahr

BER aktuell 09/2016

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • September
  • Stadt
  • Region
  • Ausbildung
  • Flughafengesellschaft
  • Gemeinde
  • Menschen
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→10 |

→10 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region September 2016 Auf den Spuren der Reformation Jubiläumsjahr 2017 wird intensiv vorbereitet Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke erhält in Mühlberg den Stempel für den Luther Pass. Traditioneller Empfang des Ministerpräsidenten in Mühlberg Quelle: M. Tadra Quelle: M. Tadra Die diesjährige Tourismus-Pressefahrt von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke fand am 17. August zum Thema „Auf den Spuren der Reformation in Brandenburg – Ausblick auf das Jubiläum 500 Jahre Reformation im Jahr 2017“ statt. Denn nicht nur die Lutherstadt Wittenberg, sondern auch zahlreiche Orte im Land Brandenburg zählen zu den wichtigen historischen Stätten der Reformation. Die erste Station der Reise war die Stadt Jüterbog. Hier begrüßte Landrätin Cornelia Wehlan den Ministerpräsidenten und erinnerte daran, dass eigentlich die Stadt Jüterbog der eigentliche Geburtsort der Reformation sei. Denn die Ablasspredigten des Dominikaners Johann Tetzel in der Jüterboger Nikolaikirche sollen Martin Luther 1517 zu seinen Reformationsthesen bewegt haben. „Der Landkreis Teltow-Fläming ist eine beliebte Reisedestination und das Reformationsjubiläum zieht zahlreiche Gäste nach Jüterbog“, so die Landrätin. In der Stadt sind an verschiedenen Standorten entsprechende Informationstafeln aufgestellt. Die nächste Station der Reise führte in die Stadt Herzberg. Pfarrerin Anika Scheinemann-Kohler führte bei einem Rundgang durch die St. Marienkirche. Hier in Herzberg weilten Martin Luther und Philipp Melanchthon mehrmals persönlich. Dadurch wurde in Herzberg die Reformation schnell eingeführt und die Stadt zählt damit zu einer der Geburtsstätten der Reformation. In der Kirche sind u. a. lebensgroße Gemälde, die Luther und Melanchthon zeigen, zu sehen. Die dritte Station auf den Spuren der Reformation war die Stadt Mühlberg/Elbe. Die Stadt war am 24. April 1547 Schauplatz einer der größten und wichtigsten Schlachten zwischen katholischen und protestantischen Truppen. Daran und an die örtliche Reformationsgeschichte erinnert das 2015 eröffnete Museum „Mühlberg 1547“. In allen drei Städten sind die Spuren der Reformation noch heute sichtbar. Um diesen Spuren folgen zu können, hat der Landkreis Elbe-Elster einen Luther Pass aufgelegt. Dieser dient als Tourismus-Kompass zur Spurensuche in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt. In den acht beteiligten Städten erhalten die Gäste einen besonderen Stempel in diesen Pass. „Wir haben den Luther Pass aufgelegt, um den Gästen, die in Berlin, Dresden, Torgau oder Wittenberg ankommen, einen Weg in ihr ganz persönliches Lutherjahr zu zeigen“, sagte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, Landrat des Landkreises Elbe-Elster. Der Luther Pass hilft, aus der Fülle der Reformations-Angebote in acht Städten den eigenen Weg zu Luther zu finden. „So ist der Luther Pass ein Produkt für Menschen, die sich auf individuellem Wege Luther nähern und unseren Landkreis aus Luthers Blickwinkel kennen lernen möchten“, erklärt Janine Kauk, Marketingbeauftragte des Landkreises Elbe-Elster. Den Pass bekommt man bei den Tourismusinformationen. Der erste, der diesen Pass und in Herzberg und Mühlberg den Stempel in diesen Pass bekam, war der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke. „Wir haben sehr viel Begeisterung für die Heimat erlebt, ob in Jüterbog, Herzberg oder in Mühlberg und auch für das Reformationsjahr. Für die Region ist das wichtig. Hier hat sich europäische Geschichte abgespielt. Geschichte, die in ihrer Dimension Auswirkungen auf die folgenden Jahrhunderte gehabt hat, die kaum jemand so genau kennt“, so der Ministerpräsident zum Abschluss der Reise. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.jueterbog.de, www.herzberg-elster.de und www.muehlberg-elbe.de sowie in den Touristeninformationen.

→11 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region September 2016 Eintrittskarten gewinnen Stimmungsvoller Nachmittag im Volkshaus Wildau Einen netten Nachmittag erleben mit Kaffee, Kuchen und mit einem Glas Wein. Dazu bekannte und beschwingte Melodien aus Operette, Musical und Film - mehr braucht man nicht für ein paar unterhaltsame Stunden. Das können Sie erleben als Gast eines Konzertes im Volkshaus Wildau. Das Programm wird dargeboten von der Sopranistin Alenka Genzel und dem Bariton Frank Matthias. Beide Künstler haben an der Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ klassischen Gesang studiert. Begleitet wird das Duo auf dem Klavier von Ronald Herold. Beide Gesangssolisten sind durch vielfältige Engagements für Bühne, Film und Fernsehen bekannt. Anzeige Leistungsstark und unabhängig Die Albatros Versicherungsdienste GmbH Versicherungsmakler, die keine Provision erhalten – das gibt es nicht? Doch es gibt sie. Denn: „Der Vorteil für den Kunden ist, dass wir als Mitarbeiter keine Provisionen bekommen. Wir sind Angestellte der Lufthansa und werden nach Tarif bezahlt. Das garantiert eine unabhängige Beratung“, so Dirk Buss von der Albatros Versicherungsdienste GmbH in einem Gespräch mit „BER aktuell“. Über die Geschichte des Unternehmens erfahren wir, dass es vor 50 Jahren als Albatros Delvag gegründet wurde. Damals ging es um die Versicherung der Flugzeuge, da diese versichert sein müssen, um abheben zu dürfen. Das wurde dann von der Lufthansa selbst übernommen und es wurde die Albatros Versicherungsdienste GmbH gegründet, um die Unternehmens- und Kundenstärke dazu zu nutzen, auch die Mitarbeiter zu versichern. Zur Produktpalette gehören auch Kapitalanlagen, Immobilienfinanzierungen, die Altersvorsorge, die private Krankenversicherung oder die Schadensversicherungen vom Kfz. bis zum Wohngebäude. oder Privatkunde: In der Praxis ist das so, dass wenn ein Kunde eine bestimmte Versicherung wünscht, werden von den Versicherungen in Form einer Ausschreibung entsprechende Angebote eingeholt. Der Versicherer, der den geforderten Bedingungen entspricht, erhält dann den Zuschlag. Ähnlich verhält es sich bei der Immobilienfinanzierung. Dieses System ist nicht starr, sondern unterliegt auch Veränderungen entsprechend der Angebote. Das ist gut für den Kunden, denn Albatros behält den Überblick. Und so können dem Kunden auch exklusive Leistungspakete und Sonderkonditionen angeboten werden. Zum Service: Um einen größtmöglichen Service für den Kunden zu garantieren, gibt es ein Onlineportal und ein Call-Center. Auch eine Kundenberatung per Video ist möglich. Persönliche Beratungen zu allen versicherungsrelevanten Themen finden im Büro in der Schützenstraße 10 in Schönefeld, im Lufthansatrainingszentrum, statt. Quelle: M. Tadra Zum Kundenkreis gehören die 100.000 Mitarbeiter der Lufthansa, aber auch verschiedene Dax- Unternehmen und andere Airlines. „Zu uns kann aber auch jeder andere private Kunde kommen“, darauf verweist Dirk Buss. Ob Unternehmen Mit Eröffnung des BER wird das Büro zum neuen Flughafen umziehen. Mehr dazu erfährt man unter: www.albatros.de/ Lufthansa oder telefonisch unter: 030/88755760. Frank Matthias und Alenka Genzel Alenka Genzel trat bei vielen großen Konzerten auf, u. a. bei „Classic Open Air“ in Berlin, dem „Kempinski-open-air in Heiligendamm oder in der Berliner und Kölner Philharmonie. Im Fernsehen konnte man sie hören und sehen zu den „Elblandfestspielen“ und auch bei „Immer wieder sonntags“. Frank Matthias sang u. a. an der Komischen Oper Berlin im Konzerthaus Berlin und unter der Intendanz von René Kollo im Metropoltheater Berlin z. B. den „Freddy“ in „My Fair Lady“. Das Trio wird komplettiert mit dem Pianisten Ronald Herold. Kartenbestellung unter Tel.: 03342/3070277 oder in der Stadtbibliothek Wildau Tel.: 03375/500420 Gewinnen Sie 1 × 2 Eintrittskarten für die Veranstaltung am 20. September, 15 Uhr: „Operette quer Beet mit Alenka und Frank“ im Volkshaus Wildau. Schicken Sie eine Postkarte mit dem Kennwort „Operette“, Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer an: ELRO-Verlag, Eichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen. Einsendeschluss ist der 12. September 2016. Der Gewinner wird benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mehr als 250 Finanzierungspartner Wie finden wir die optimale Baufinanzierung? Unser Finanzierungsexperte kennt sich aus. Ganz entspannt in die eigenen vier Wände. • Maßgeschneidertes Konzept • Top-Konditionen • Online-Darlehensanfrage Dirk Buss | Telefon 030 8875-5802 dirk.buss@albatros.de www.albatros.de

Unsere Publikationen

Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Berlin Flughafen Brandenburg September Stadt Region Ausbildung Flughafengesellschaft Gemeinde Menschen

News