Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 09/2015

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • September
  • Wicker
  • Flughafengesellschaft
  • Juli
  • Flughafens
  • Region
  • Oktober
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→2 |

→2 | BER aktuell → Nachbar Flughafen September 2015 Liebe Nachbarn! Ich hoffe, Sie konnten die Sommerferien genießen und sich ein paar Tage Erholung gönnen. Auf unseren Flughäfen konnten wir in jedem Fall viele Urlauber antreffen. Der Juli hat den Berliner Airports einen neuen Passagierrekord beschert. 2.701.412 Passagiere starteten und landeten in Berlin, das sind 3,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dabei haben wir die verkehrsreichsten Tage noch vor uns. Erfahrungsgemäß ziehen die Verkehrszahlen erst im Herbst so richtig an. Ende September, Anfang Oktober erwarten wir die verkehrsreichsten Tage des Jahres. Doch auch bei schönstem Wetter gehen die Bauarbeiten am Flughafen Berlin Brandenburg weiter. Aktuell arbeiten wir zudem daran, die Auswirkungen der Insolvenz eines wichtigen Auftragnehmers, der Firma Imtech, so gering wie möglich zu halten. Beim Gesamtfortschritt am BER stehen wir, wie Sie nebenstehend nachlesen können, bei 45 Prozent. Auf der Nordbahn sind wir im dritten Bauabschnitt und damit auf der Zielgerade angekommen. Nach wie vor steht Ihnen unser Anwohnertelefon bei allen Fragen rund um leider nicht vermeidbaren Baulärm, Fragen zu Flugverfahren oder zum Schallschutz unter der Telefonnummer 030 6091-6091 zur Verfügung. Apropos Schallschutz: Wir sind bei der Versendung der Anspruchsermittlungen im Tag- und Nachtschutzgebiet gut vorangekommen. Leider spiegelt sich das noch nicht in tatsächlich umgesetzten Maßnahmen wider. Viele Anwohner zögern noch, Handwerker zu beauftragen und sich zum Beispiel neue Fenster einbauen zu lassen. Hier kann ich nur an alle Eigentümer appellieren, die Baumaßnahmen schon jetzt vor der Inbetriebnahme zu beauftragen. So umgehen Sie auch Wartezeiten wegen des zu erwartenden Runs auf die Handwerker kurz vor und nach der Eröffnung des BER. Wie wir die Anwohner bei der Umsetzung unterstützen, können Sie auf unserer Doppelseite „Im Fokus“ auf den Seiten 8 und 9 nachlesen. Eine wichtige Neuerung ist zum Beispiel, dass die Auftragsberatungsstelle Brandenburg nun in unserem Auftrag eine Liste mit geeigneten Handwerksfirmen führt. In diesem Sinne hoffe ich, dass möglichst viele Anwohner den kommenden Herbst nutzen und ihr Haus schalltechnisch ertüchtigen lassen. Ihr Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Editorial SPRINT zum BER BER-Barometer Juli 2015 Wo stehen die Bauarbeiten? Das aktuelle BER-Barometer zeigt an, was sich zwischen Ende Juni und Ende Juli am Flughafen Berlin Brandenburg in Punkto Fertigstellung alles getan an. Die wichtigste Zahl ist der Gesamtfortschritt bei den bis zur baulichen Fertigstellung im März 2016 nötigen Rest- und Sanierungsarbeiten, mit denen die FBB im Januar 2015 begonnen hat. Dieser liegt aktuell bei 45 Prozent. Der Fertigstellungsgrad bei der Trassensanierung liegt Ende Juli bei 91 Prozent. Die Abarbeitung der Mängel im baulichen Brandschutz liegt bei 55 Prozent. Die sogenannten Feststellungen sind zu 58 Prozent abgearbeitet. Bei der Sanierung der Nordbahn wurden alle fälligen Meilensteine erreicht, die Fertigstellung hat damit Ende Juli 40 Prozent erreicht. Auch der nächste Meilenstein, der Start der Bauarbeiten im dritten Abschnitt, wurde Mitte August wie geplant erreicht (siehe S. 3). Das BER-Barometer basiert auf dem im Dezember 2014 der Öffentlichkeit vorgestellten Plan, nach dem der Flughafen im zweiten Halbjahr 2017 eröffnet werden soll. http://ber.berlin-airport.de SPRINT zum BER Dr. Karsten Mühlenfeld Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Impressum Herausgeber Flughafen Berlin Brandenburg GmbH in Kooperation mit Verantwortlich für Anzeigen Jörg Kobs ( +49 175 167 43 38 j.kobs@elro-verlag.de Übergeordneter Meilenstein erreicht 6. Nachtrag zur Baugenehmigung beim Bauordnungsamt eingereicht ELRO Verlagsgesellschaft mbH Eichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen ( +49 33 75 24 25 0 / www.elro-verlag.de Chefredaktion Ralf Kunkel, Vesa Elbe ( +49 30 6091-70100 V.i.S.d.P.: Ralf Kunkel, Vesa Elbe Verantwortlicher Redakteur der ELRO Verlagsgesellschaft mbH: Manfred Tadra ( +49 33764 5059-61 m.tadra@elro-verlag.de Redaktion Manfred Tadra, Jörg Kobs, Verena Heydenreich, Aleksandra Rudnik, Friederike Herold, Rosemarie Meichsner, Peter Lehmann, Jochen Heimberg, Oliver Kossler, Nancy Schultz, Hendrik Rybicki, Ralf Wagner, Sandro Kupsch Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat am 31. Juli wie geplant den 6. Nachtrag zur Baugenehmigung für das Fluggastterminal des BER beim Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald eingereicht. Damit hat die Flughafengesellschaft einen weiteren übergeordneten Meilenstein auf dem Weg zur Eröffnung des Flughafens in der zweiten Jahreshälfte 2017 erreicht. In dem rund 10.000 DIN-A- 4-Seiten und 50 Ordner umfassenden 6. Nachtrag ist eine Vielzahl von Einzelthemen, die bis zur Inbetriebnahme des BER relevant sind, aufgeführt. Der 6. Nachtrag ist der abschließende Bauantrag für das Fluggastterminal. Der Antrag umfasst beispielsweise den Einbau von Sicherheitslinien mit Ganzkörperscannern gemäß neuer Richtlinien. Zudem wurden die Schnittstellen der sicherheitsgerichteten Anlagen des Fluggastterminals weiter fortgeschrieben und harmonisiert.

→3 | BER aktuell → SPRINT zum BER September 2015 Aktuelles zum BER Das letzte Drittel: Endspurt Die Sanierung der Nordbahn liegt gut im Zeitplan Bei der Sanierung der Startund Landebahn wird seit Mitte August im dritten und letzten Bauabschnitt gearbeitet. Auf 1.200 Metern erneuern rund 100 Bauarbeiter den östlichen Teil der Piste. Wie in den anderen Bauabschnitten auch, wird dazu der Asphalt abgefräst, die Schlitzrinnen erneuert, der Seitenstreifen befestigt. Danach werden die neue Asphaltdecke, die Befeuerung, der Anti-Skid-Belag eingebaut und zu guter Letzt eine neue Markierung aufgebracht. Die Start- und Landebahn am Flughafen Schönefeld soll bereits Ende September baulich fertig gestellt sein. Im Oktober folgen dann noch die Tests und Inbetriebnahmen → Info der technischen Systeme. Zudem wird die Bahn Mitte Oktober durch die Deutsche Flugsicherung eingeflogen. Der Flugverkehr wird dann ab dem 24. Oktober, also mit Beginn des Winterflugplans 2015/16, von der Südbahn am BER zurück auf die Nordbahn verlagert. Für die Anwohner im Westen des Flughafens gehen die Auswirkungen der Bauarbeiten bereits jetzt spürbar zurück. Die Baustellenzufahrt für die Bauarbeiten im dritten Abschnitt ist in den Südosten des Flughafens Schönefeld verlagert worden. Die Baustellenzufahrt auf die Nordbahn in Selchow wurde bereits gesperrt. Im westlichen Teil wird nur noch die vorhandene Baustelleinrichtung zurückgebaut und Restmaterial abgefahren. Die Flughafengesellschaft hat für die Dauer der Arbeiten eine per E-Mail und Telefon erreichbare Anwohnerinfo eingerichtet, bei der sich die Flughafen-Nachbarn über den Stand der Bauarbeiten informieren und eventuelle Lärmbelästigungen melden können. Anwohnerinfo Tel.: +49 (0)30 | 6091-6091 E-Mail: kontakt@anwohnerinfo-ber.de Zudem stellt die Flughafengesellschaft aktuelle Informationen und Antworten auf häufige Fragen zum Bauvorhaben unter folgendem Link zur Verfügung: http://nachbarn.berlin-airport.de Friedrich-Engels-Straße 4 Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Die beidseitig der Nordbahn angeordneten Schlitzrinnen werden abgebrochen und neu gebaut, Abschnitte des Regenwasserkanalsystems saniert und ein Schmutzwasserkanal erneuert. Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Auf 190.000 Quadratmetern werden die oberen beiden Asphaltschichten abgefräst und erneuert (ca. 12 Zentimeter). Anschließend wird auf 220.000 Quadratmetern ein Antirutsch-Belag aufgebracht. Als internationales Dienstleistungsunternehmen am Standort Schönefeld brauchen wir dringend Unterstützung! Wechseln lohnt sich! Arbeitsplätze in Schönefeld • Schweißer/in Elektrode, MAG und WIG in Produktion • Stahlbauschlosser m/w • Elektriker m/w • HLS-Monteure m/w • Bauhelfer m/w Wir bieten sehr gute Konditionen! TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH Mittelstraße 7, 12529 Schönefeld Tel.: 030 634148-24 Katharina.Adam@tempton.de

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg September Wicker Flughafengesellschaft Juli Flughafens Region Oktober

News