Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 08/2015

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • August
  • Brandenburg
  • Airlines
  • Region
  • Passagiere
  • Flughafengesellschaft
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→ 8 |

→ 8 | BER aktuell→ Im FKarriere am FlughafenAusbildungsberufe und Studiengänge bei der FlughafengesellschaftJedes Jahr sucht die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH junge luftfahrtinteressierte Menschen für ihre Ausbildungsangebote und dualen Studiengänge. Das Bewerbungsverfahrenfür den Ausbildungsstart 01.08.2016 beginnt am 1. August und endet am 31. Oktober 2015. Lesen Sie hier, welche Ausbildungsberufe und dualenStudiengänge die Flughafengesellschaft anbietet, was einen während bzw. nach der Ausbildung erwartet und welche Erfahrungen die jetzigen Auszubildenden bei derFlughafen Berlin Brandenburg GmbH gemacht haben.Welche Ausbildungsberufe gibt esbei der Flughafen Berlin BrandenburgGmbH?Die Flughafengesellschaft bietetsowohl technische als auch kaufmännischeAusbildungen an, wie• Luftverkehrskauffrau/ -mann• Kauffrau/-mann für Büromanagement• Elektroniker/-in für Informations-und Systemtechnik• Elektroniker/-in für Betriebstechnik• Mechatroniker/-in• Kfz-Mechatroniker/-in für NutzfahrzeugtechnikWährend die kaufmännischen Ausbildungendrei Jahre dauern, erwerbendie technisch-gewerblichen Auszubildendennach bestandenen Prüfungenden IHK- oder HWK-Berufsabschlussnach dreieinhalb Jahren.Welche dualen Studiengänge bietetdie Flughafen Berlin BrandenburgGmbH an?Interessierte können bei der FlughafenBerlin Brandenburg GmbH einduales Studium mit folgenden Fachrichtungenwählen:• BWL / Industrie• Wirtschaftsinformatik• Technisches Facility ManagementDie Studienzeit beträgt drei Jahreund wird mit dem Abschluss Bachelorof Arts, Science oder Engineeringabsolviert.Welche Voraussetzungen müssendie Bewerber für einen Job bei derFlughafengesellschaft erfüllen?Voraussetzung für die Ausbildungzur/zum Luftverkehrskauffrau/-mann sowie die dualen Studiengängeist die allgemeine Hochschulreife. Füralle anderen Berufe benötigen die Interessiertenmindestens die MittlereReife.Wie läuft das Bewerbungsverfahrenab?Nach dem Bewerbungsschluss imOktober werden die ausgewählten Bewerberzu einem ca. zweistündigenGabriele Kluge (links) und Anja Paborn betreuen die Auszubildenden bei der FBB.Eignungstest eingeladen, der aus einemklassischen Wissenstest, einemMotivationsschreiben und einemFehlertext besteht. Im Frühjahr 2016finden dann die Vorstellungsgesprächemit Fragen zum angestrebten Berufsowie dem Bewerber selbst statt.Wer nicht gleich eine Zusage erhält,kann auf die Warteliste kommen undmit etwas Glück nachrutschen.Was passiert bei einer Zusage?Zum 1. August 2016 starten dieStudenten und Azubis mit einemEinführungskurs. Dadurch lernen siedie verschiedenen Bereiche des Unternehmenskennen und besichtigendie Flughäfen. Im Anschluss geht es jenach Ausbildungsberuf in die erstenPraxiseinsätze in den verschiedenenAbteilungen. Während der Ausbildungszeithaben die Auszubildendenauch Blockunterricht an einemOberstufenzentrum in Berlin oderBrandenburg. Die theoretische Ausbildungdauert insgesamt 13 Wochenpro Ausbildungsjahr. Die Studentenwiederum wechseln im dreimonatigenRhythmus zwischen Theorie ander Hochschule für Wirtschaft undRecht und Praxis bei der Flughafengesellschaft.→ InfoMehr Informationen zu den verschiedenenAusbildungsberufen unddualen Studiengängen sowie zumUnternehmen erhalten Sie unterwww.berlin-airport.de >Unternehmen > Jobs & KarriereQuelle: Aleksandra Rudnik / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

okus August 2015Kevin Ottoaus Berlin-Charlottenburg, 18 Jahre alt:Kevin Otto befindet sich im 2. Ausbildungsjahrzum Bürokaufmann beider Flughafen Berlin BrandenburgGmbH. Mittlerweile wurde der Beruf„Bürokauffrau /-mann“ deutschlandweitneu geordnet und durch denBeruf „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ersetzt.Hallo Kevin, aus welchem Grundhast du dich bei der Flughafengesellschaftbeworben?Bei mir ist es wie bei vielen anderenAuszubildenden hier. Ich interessieremich allgemein für Luftfahrt, Flugzeugeund Flughäfen. Deshalb dachteich mir, dass es eine gute Idee wäre,mich bei der Flughafengesellschaft zubewerben.Wie bist du darauf gekommen Bürokaufmannzu werden?Das ist eine lustige Geschichte:Nach meinem Schulabschluss hatteich keine Ahnung, was ich werdenwollte. Aufgrund meines Interessesan der Luftfahrt habe ich mich fürdie Ausbildung zum Mechatronikerbei der FBB beworben. Und ichhatte Glück und bekam eine Zusage.Dieser Start war sehr spannend, ichhabe viel gelernt über den Umgangmit Werkzeugen und den verschiedenenMaterialen. Immerhin istman als Mechatroniker u. a. für dieWartung von Fluggastbrücken undGepäckförderbänder zuständig.Allerdings habe ich nach ein paarMonaten gemerkt, dass mir u. a. dieOrganisation von Arbeitsprozessenmehr liegt als das handwerklicheArbeiten. Deshalb wechselte ich zumAusbildungsberuf Bürokaufmann.Nach zwei Jahren kann ich beruhigtsagen: Das war die richtige Entscheidungfür mich!Wie sieht deine praktische Ausbildungam Flughafen aus?Ich habe einen Einsatzplan, demich entnehmen kann, wann ich inwelcher Abteilung eingesetzt werde.Mittlerweile war ich in zehn Abteilungenund ich muss sagen, dassmir vor allem der operative Bereich,das Terminalmanagement TXL, ambesten gefallen hat und auch sehr vielSpaß bereitet hat.Kevin Otto befindet sich zurzeit im Bereich Rechnungswesen.Was gefällt dir besonders an derAusbildung am Flughafen?Mir gefällt vor allem, dass ich zahlreichePraxiseinsätze habe und durchden ständigen Wechsel der Abteilungenviele Mitarbeiterinnen undMitarbeiter kennenlerne.Möchtest du nach deiner Ausbildungim Unternehmen bleiben?Ja, das wäre mein Wunsch. Vor allemmöchte ich künftig im operativenBereich, idealerweise beim TerminalmanagementTXL, tätig sein.Julia Rupnowaus dem Sauerland, 21 Jahre alt:Julia Rupnow hat sich für ein dualesStudium mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatikentschieden. Siebefindet sich im 4. Fachsemester.Hallo Julia, wie bist du daraufgekommen Wirtschaftsinformatikerinzu werden?Da ich das Glück hatte, das Fach„Wirtschaftsinformatik“ bereits in derSchule zu haben, wusste ich ziemlichschnell, was ich studieren wollte unddas war Wirtschaftsinformatik. Einreines, wirtschaftliches Studium warkeine Option für mich.Wie sieht deine praktische Ausbildungam Flughafen aus?Zu Beginn meines dualen Studiumshatte ich bei der Flughafengesellschaftein zweimonatiges Praktikum,um die Vorgänge im Unternehmensowie das Unternehmen selbst besserkennenzulernen. Theorie und Praxiswechseln in einem dreimonatigenZyklus. Dabei finde ich es super, dassjede Praxisphase in einer anderenAbteilung absolviert wird. Mittlerweilewar ich in mehreren Abteilungeneingesetzt, wie z. B. InformationsundKommunikationstechnik, Rechnungswesenund Personalgrundsätze.Was gefällt dir besonders an derAusbildung am Flughafen?An dem Studium gefällt mir besonders,dass in den ersten Semesternmein Einsatz in den verschiedenenBereichen innerhalb des Unternehmensgeplant ist. Mittlerweilekann ich mir im Hinblick auf meineStudien- und Bachelorarbeit dieBereiche aussuchen, bei denen ichmeine Arbeiten schreiben möchte.Der ständige Wechsel der Abteilungenschafft einen guten Überblick überdie Strukturen im Unternehmen. Undich lerne dabei viele Mitarbeiter undMitarbeiterinnen kennen.Möchtest du nach deiner Ausbildungim Unternehmen bleiben?Ich würde gerne im Unternehmenbleiben, denn die Arbeit bereitet mirunheimlich viel Spaß.Julia Rupnow unterstütze zuletzt das Anwendungsmanagement im Bereich Informations- undKommunikationstechnik.

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen August Brandenburg Airlines Region Passagiere Flughafengesellschaft

News