Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 08/2015

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • August
  • Brandenburg
  • Airlines
  • Region
  • Passagiere
  • Flughafengesellschaft
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→2 |

→2 | BER aktuell → SPRINT zum BERAugust 2015Liebe Nachbarn!Sommerzeit ist Reisezeit. Das merken wir natürlich auch an unserenFlughäfen Schönefeld und Tegel. Statt Geschäftsreisenden sind nunvermehrt Familien auf dem Weg in den Urlaub – zum Beispiel nachSpanien, dem beliebtesten Reiseziel dieses Jahres. Damit Sie entspanntfliegen können, müssen wir kontinuierlich daran arbeiten, Ihnen einenguten Service bereitzustellen. Zugegebenermaßen ist das an unserenhochfrequentierten Flughäfen eine große Herausforderung. Bis derBER eröffnet, werden wir deshalb die bestehenden Flughäfen weiterertüchtigen. Wie berichtet werden wir dieses Jahr 19 Millionen inTegel investieren. Und auch für Schönefeld steht nun fest, wie wir miteinem Sofortprogramm den benötigten Platz fürdie erwarteten Passagiere schaffen können. DerFlughafen wächst derzeit mit über 10 Prozent weitüberdurchschnittlich und mehrere Airlines habenvor, am Standort zu expandieren. Hier werdenwir knapp drei Millionen Euro einsetzen. WeitereDetails zum Sofortprogramm für SXF lesen Sie aufder Seite 5.Umso wichtiger ist es, dass wir den BER nunzügig fertig stellen. Den aktuellen Stand derBauarbeiten können Sie wieder unserem BER-Barometer entnehmen (Seite 2). Unser Plansteht: Der BER soll im zweiten Halbjahr 2017eröffnen. Zudem kann ich Ihnen jetzt schoneinen Ausblick in die Jahre danach geben: Wirhaben entschieden, dass der Flughafen Schönefeld noch rund fünf Jahrenach der Inbetriebnahme des BER in Betrieb bleiben wird. Gleichzeitigwerden wir jetzt eine gesamthafte Planung aufstellen, wie und wodanach die benötigen Kapazitäten in der Nähe des neuen BER-Terminalsbereitgestellt werden können.Der Luftverkehrsstandort Berlin-Brandenburg wächst, unsere gesamteRegion befindet sich im Aufwärtstrend. Das ist eine gute Nachricht –packen wir die damit verbundenen Herausforderungen an.IhrImpressumHerausgeberFlughafen Berlin Brandenburg GmbHin Kooperation mitELRO Verlagsgesellschaft mbHEichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen( +49 33 75 24 25 0 / www.elro-verlag.deChefredaktionRalf Kunkel, Vesa Elbe( +49 30 6091-70100Quelle: Günter Wicker /Flughafen Berlin Brandenburg GmbHDr. Karsten MühlenfeldVorsitzender der Geschäftsführung der FlughafenBerlin Brandenburg GmbHV.i.S.d.P.: Ralf Kunkel, Vesa ElbeVerantwortlicher Redakteur derELRO Verlagsgesellschaft mbH:Manfred Tadra( +49 33764 5059-61m.tadra@elro-verlag.deVerantwortlich für AnzeigenJörg Kobs( +49 175 167 43 38j.kobs@elro-verlag.deEditorialRedaktionManfred Tadra, Jörg Kobs, VerenaHeydenreich, Aleksandra Rudnik,Friederike Herold, Rosemarie Meichsner,Peter Lehmann, Jochen Heimberg, OliverKossler, Nancy Schultz, Hendrik Rybicki,Ralf Wagner, Sandro KupschNeues vom BERBER-Barometer JuniWo stehen die Bauarbeiten?Das aktuelle BER-Barometer zeigtan, was sich zwischen Ende Maiund Ende Juni am Flughafen BerlinBrandenburg in Punkto Fertigstellungalles getan an. Die wichtigsteZahl ist der Gesamtfortschritt bei denbis zur baulichen Fertigstellung imMärz 2016 nötigen Rest- und Sanierungsarbeiten,mit denen die FBB imJanuar 2015 begonnen hat. Dieser liegtaktuell bei 36 Prozent. Der Fertigstellungsgradbei der Trassensanierungliegt Ende Juni bei 84 Prozent. DieAbarbeitung der Mängel im baulichenNeues von der FBBMehr Passagiere –mehr UmsätzeFlughafengesellschaft stelltJahresabschluss 2014 vorDer Luftverkehr in Berlin-Brandenburgentwickelt sich bereits seit zwölfJahren überdurchschnittlich. 2003flogen 13,3 Millionen Passagiere vonund nach Berlin. Im Jahr 2014 warenes mit knapp 28 Millionen Passagierenmehr als doppelt so viele. Die positiveEntwicklung spiegelt sich auchin den gestiegenen Umsatzerlösenim Aviation- sowie Non-Aviation-Bereichwider. Damit leistet die Flughafengesellschaftihren Eigenanteil zurFinanzierung des BER.Brandschutz liegt bei 50 Prozent. Diesogenannten Feststellungen sindzu 56 Prozent abgearbeitet. Bei derSanierung der Nordbahn wurden wiegeplant 20 Prozent der Meilensteineerreicht. Inzwischen wurde auchder erste Bauabschnitt fertiggestellt,was jedoch grafisch erst im nächstenBER-Barometer seinen Niederschlagfinden wird. Das BER-Barometerbasiert auf dem im Dezember 2014der Öffentlichkeit vorgestellten Plan,nach dem der Flughafen im zweitenHalbjahr 2017 eröffnet werden soll.Die wichtigsten Zahlen im Überblick:Die gesamten Umsatzerlöse lagen2014 bei 288,8 Mio. Euro. Die Aviation-Umsatzerlöse sind um 3,0 Prozentauf 198,0 Mio. Euro gestiegen. DieUmsatzerlöse aus dem Non-Aviation-Bereich sind um 5,4 Prozent auf49,8 Mio. Euro angestiegen. Der FBB-Konzern weist im Jahr 2014 einenKonzernfehlbetrag von 171,3 Mio.Euro (im Vorjahr 181,7 Mio. Euro) aus.Das EBITDA lag mit 56,1 Mio. Euro aufgleichem Niveau wie im Vorjahr.

→3 | BER aktuell → SPRINT zum BER August 2015Luftverkehrsstandort Berlin-BrandenburgSXF und BERSchönefeld bleibt länger am NetzDer Flughafen Schönefeld und derFlughafen Berlin Brandenburg ausder Vogelperspektive: Nach derBER-Eröffnung soll der Verkehr vorübergehendüber beide Standortegemeinsam abgewickelt werden.Die Passagierzahlen an denFlughäfen Schönefeld undTegel wachsen weiter überdurchschnittlich.Die Flughafengesellschaftstellt sichdieser positiven, aber auchherausfordernden Entwicklung,um für die HauptstadtregionBerlin-Brandenburgdie benötigten Kapazitätenbereitzustellen. In der Aufsichtsratssitzungder FlughafenBerlin BrandenburgGmbH am 3. Juli wurden dazuwichtige Grundsatzentscheidungengetroffen.Wichtigste Aussage ist, dassder Flughafen Schönefeldüber die Inbetriebnahmedes BER hinaus in Betriebbleiben soll. Zudem wurdeentschieden, dass die sogenannteRamp 1 in Schönefeldzunächst als Interimsstandortfür den Regierungsflughafengenutzt wird. DerBund wird wie geplant amursprünglich geplantenStandort in Schönefeld dasRegierungsterminal bauen,das dann fünf Jahre nachEröffnung des BER seinenBetrieb aufnehmen soll.Die Flughafengesellschaftwird den BER zunächst sofertig bauen, wie er derzeitgeplant ist. Der definierteZeitplan soll nicht durch weitereUmplanungen gefährdetwerden. Der BER soll wie berichtetim zweiten Halbjahr2017 eröffnen.Als nächstes wird dannder Plan erarbeitet, wasrund fünf Jahren nach derEröffnung des BER passiert,wenn der jetzige FlughafenSchönefeld vom Netz gehenund alle Kapazitäten imMidfield des BER konzentriertwerden sollen. Das ist eineanspruchsvolle Aufgabe, diedann natürlich nicht nurdas Thema Terminalkapazitätbeinhaltet. Es spielendann auch Themen wie zumBeispiel Passagierstruktur,landseitige Anbindung, Serviceund Non-Aviation eineRolle.Friedrich-Engels-Straße 4Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbHAls internationalesDienstleistungsunternehmenam Standort Schönefeld brauchenwir dringend Unterstützung!Wechseln lohnt sich!Arbeitsplätzein Schönefeld• Schweißer/in Elektrode,MAG und WIG inProduktion• Stahlbauschlosser m/w• Elektriker m/w• HLS-Monteure m/w• Bauhelfer m/wWir bietensehr gute Konditionen!TEMPTONPersonaldienstleistungen GmbHMittelstraße 7, 12529SchönefeldTel.: 030 634148-24Katharina.Adam@tempton.de

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen August Brandenburg Airlines Region Passagiere Flughafengesellschaft

News