Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

BER AKTUELL 08/2014

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • August
  • Flughafengesellschaft
  • Region
  • Gemeinsam
  • Millionen
  • Tegel
  • Kinder
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→14 |

→14 | BER aktuell → Anzeigen August 2014 Kleinanzeigen Private Arbeitsvermittlung für den Flughafen Berlin Arbeitgeberservice · Personalberatung Dr. Hans-Peter Blisse Markus Eglin Dipl. BW (FH) Tel: 030-25 32 45 08 Fax: 030-25 32 37 25 Spreestr. 3, 12439 Berlin · www.avpberlin.de Arbeitsmarkt ➣➣ Suche Bauhelfer für Baustellen um Königs Wusterhausen, 30 h/ Woche, Vergütung nach VB. Tel. 0177/4318355 oder 033763 64060 ➣➣ Frau, Ende 40, sucht dringend Stelle als Kurier- oder Servicefahrer in Teilzeit. 0175/4023408 Ankauf ➣➣ Ankauf von Antiquitäten, alten Bildern, Porzellan u.v.m. Tel. 0151- 12211070 ➣➣ Musikfanatiker sucht Geigen, Bratchen, Celli, Kontrabass, Geigenbögen, Akkordeon, Klavier, Harfe, Saxophon, Trompete, Klarinette, Zitter, Cimbal, Guitarre, Vibraphon, Mandoline, alte Notenständer u. Noten, altes Spinett, alte Kirchenorgel, Harmonium, Mundharmonika, alte Grammophone, alte Drehorgel, alte Musikspielautomaten - kann auch alles defekt sein. Tel. 01633722556 ➣➣ Sammler sucht alles aus dem 1. und 2. Weltkrieg: Fotos, Alben, Orden u. Ordenschachteln, Ehrenzeichen, Pässe, Uniformen, Hüte, Koppeln, Säbel u. Dolche, Zigarettenalben, Postkarten, Feldpost, Urkunden, Pokale, Teller u. Schalen, Spielzeug (kein Widerverkauf). Tel. 0163 7185346 ➣➣ Kaufe antike Möbel vor 1940, auch altes Blechspielzeug, Gemälde, Figuren, alte Schreibfüller, Sockenstrickmaschine, Porzellan und alte Orient-Teppiche uvm. Zahle Höchstpreise und sofort. Tel. 0174 7423820 Die Verteilagentur Schilling sucht für folgende Orte zuverlässige Zusteller/innen ab 13 Jahre, gern auch als Ferienjob, die regelmäßig Mittwoch und Donnerstag den KaWe-Kurier und vereinzelt am Wochenende Prospekte verteilen: Kleinziethen, Bestensee, Groß Köris, Großziethen, Klein Köris, Teupitz, Dolgenbrodt, Gräbendorf, Sdl. Dolgenhorst, Körbiskrug, Waßmannsdorf, Selchow, Prieros, Pätz, Krummensee, Königs Wusterhausen, Schönefeld, Töpchin, Gussow, Niederlehme, Dannenreich, Senzig, Zeuthen, Zernsdorf, Wildau, Eichwalde und Neue Mühle. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei: Verteilagentur Schilling Waldpromenade 100 ­ 15738 Zeuthen Tel.: 03 37 62 / 9 29 20 ­ E-Mail: info@vaschilling.de www.verteilagentur-schilling.de QUALITÄT AUS POLEN STAHLZÄUNE CARPORTS KAMINE www.zaun-kw.de TEL 03375 211456 FUNK 0172 936 1837 Gewerbepark 37 D, 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen HEISSER MUSIKSTRAND LIVE-MUSIK-ABEND | 9. AUGUST | AB 19 UHR LIVE MUSIK mit Olaf Pertersen und Manuel Meier Es erklingen internationale Rock-Balladen und schöne deutsche Musik. Zum Musikgenuss gibt es auch kulinarischen Genuss: Mediterrane Spezialitäten von Nicos Hafen, saftiges Fleisch aus dem Holzkohlengrill und frisch gezapftes Bier. Eintritt Erwachsene 3 Euro , Kinder frei. Wir bitten um Reservierung. Reservierungen: Tel. 033762 / 9 07 02 o. 030 / 99 54 87 78 Wernsdorfer Str. 123 15713 KW OT Niederlehme www.nicos-hafen.de Öffnungszeiten: Di – Do 11.30 – 20 Uhr • Fr – Sa 11.30 – 22 Uhr • So 11.30 – 20 Uhr Noch wird gefüttert Foto: Manfred Tadra In ein paar Tagen wird sich die diesjährige Storchengeneration soweit entwickelt haben, dass sie sich selbst um ihr Futter kümmern kann. Bis dahin müssen die Altstörche, wie hier in Bestensee (Foto). Noch ein bisschen für Verpflegung sorgen. In diesem Nest gibt es in diesem Jahr 3 Jungstörche.

→15 | BER aktuell → Freizeit August 2014 Historische Luftfahrtstätten rund um den BER Liebe Leserinnen und Leser, in den vergangenen viereinhalb Jahren haben wir Ihnen die Geschichte wichtiger Luftfahrtstätten im Umfeld des BER nahe gebracht. Zur ILA Air Show Berlin, am 20. Mai 2014, konnten wir nun die gesammelten Beiträge als repräsentative Publikation, und das sowohl in erweiterter textlicher Form als auch an Bildmaterial, unter dem Titel „Historische Luftfahrtstätten in und um Berlin“ vorstellen. Der interessierte Leser kann anhand dieser Dokumentation nicht nur die Beiträge noch einmal rekapitulieren, er kann auch ergänzende Informationen aufnehmen, da leider ein Informations-Zeitungsformat nur eingeschränkt Platz zur Verfügung stellen kann. Berlin-Brandenburg ist eine der, wenn nicht die geschichtsträchtigste Luftfahrtregion der Welt. Kaum eine andere erlebte so viele Erfindungen, Spitzenleistungen, Rekorde und historische Ereignisse sowie Konzentrationen von Luftfahrtstätten wie diese. In unmittelbarer Nähe des neuen Flughafens BER begannen einst der Menschenflug mit Otto Lilienthal, der deutsche Motorflug mit Hans Grade sowie der deutsche Flugzeugbau und wesentliche Teile der Luftfahrtforschung. Selbst der Flug in das Weltall hatte hier seinen Ursprung. Die Luftfahrtstätten erlebten Starts, Höhenflüge an Innovationen und Leistungen, aber auch Abstürze und Totalverluste nach den heißen und kalten Kriegen sowie immer wieder Neuanfänge mit Enthusiasmus und Tatendrang der Menschen. Die Autoren haben sich zur Aufgabe gemacht, diese Historie zu dokumentieren, um sie zu bewahren, aber auch um die Sinne des Lesers für die Zukunft zu schärfen. Das Autorenkollektiv betrachtet in 51 Beiträgen von den Anfängen bis in die Gegenwart Luftfahrtstätten an den Standorten: Adlershof, Berlin, Biesdorf, Bork, Brand- Briesen, Brandenburg/H., Cottbus, Diepensee, Döberitz, Eichwalde, Finow, Friedersdorf, Fürstenwalde, Gatow, Johannisthal, Jüterbog, Heiligensee, Hennigsdorf, Karlshorst, Lichterfelde, Lindenberg, Neuhardenberg, Neuruppin, Potsdam, Rahnsdorf, Rangsdorf, Saarmund, Schönefeld, Schönhagen, Schönwalde, Siemensstadt, Staaken, Stölln/Rhinow, Strausberg, Tegel, Teltow, Werneuchen, Wildau, Wildpark/Werder und Zeesen. Aufgeführt sind auch die Standorte des Flugmotorenbaus bei Argus (Reinickendorf), BMW (Spandau, Basdorf,Zülsdorf), Mecedes-Benz (Marienfelde, Genshagen), MTU/IWL (Ludwigsfelde), Rolls Royce (Dahlewitz) sowie die Raketenplätze von Kummersdorf, Neuhardenberg und Tegel. Autorenkollektiv der Gesellschaft zur Bewahrung von Stätten deutscher Luftfahrtgeschichte www.luftfahrtstaetten.de Foto: Jörg Kobs Freizeit Rund um den Schwielowsee mit Kulturbus-Linie 607 Aussteigen – Kultur genießen – Weiterfahren Das Schloss oder das Einsteinhaus in Caputh besichtigen, danach einen Stopp in der Havelländischen Malerkonlonie Ferch einlegen und in Werder (Havel) im Café „Muckerstube“ Kuchen nach Urgroßmutters Rezept essen, um anschließend zum Konzert zu gehen. Das ist Kulturhopping in Brandenburg. Gäste und Einwohner können Kultur rund um den Schwielowsee an einem Tag nun auch mit dem Bus erfahren. Seit Mai und bis 12. Oktober 2014 fährt die Kulturbus-Linie 607 der Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH an allen Wochenenden und an Feiertagen im 2-Stunden-Takt von Potsdam rund um den Schwielowsee über Caputh, Ferch, Petzow nach Werder (Havel) und zurück. Die Linienführung ist für Touristen und Tagesausflügler interessant. Auch für Bewohner der Region verbessert die Erweiterung im Sommerhalbjahr die Verkehrsanbindung. Durch den Kauf einer Tageskarte können Fahrgäste beliebig aussteigen, die Kultur vor Ort genießen und mit einem späteren Bus weiterfahren. Der Streckenabschnitt Potsdam – Ferch wird im 60-Minuten-Takt bedient. Für die Expressvariante bestehen jeweils an den Bahnhöfen Werder und Potsdam günstige Umsteigemöglichkeiten zur Bahn mit Anschlüssen an den RE 1. Ab Potsdam Hauptbahnhof kann ebenfalls die S-Bahn für die schnelle Verbindung nach Berlin genutzt werden. Die Fahrkarten sind u. a. im Bus erhältlich. Es gilt der aktuelle VBB-Tarif. Eine Tageskarte von Berlin bis nach Werder (Havel) über Ferch kostet zum Beispiel 8,20 Euro. Freuen dürfen sich Inhaber der Schwielowsee-Gästekarte. Bis 31. Oktober 2014 können sie mit den Havelbussen der Linie 607 kostenlos unterwegs sein. Aussteigen – Kultur genießen – Weiterfahren Haltestelle Werder (Havel), Am Gutshof Sehenswertes: KUNST-GESCHOSS – Die Stadtgalerie im Schützenhaus, Uferstraße 10, Werder (Havel) Haltestelle Werder (Havel), Post Sehenswertes: Cafe „Muckerstube“ - ein Museum, das lebt, Brandenburger Straße 164, Werder (Havel), Obstbaummuseum, Kirchstraße 6/7, 14542 Werder (Havel) Haltestelle Petzow, Schlosspark Sehenswertes: Schinkelkirche Petzow, Schlosspark, Heimatmuseum „Waschhaus am See“ (So 13-17 Uhr geöffnet), Villa Berglas Haltestelle Ferch, Mittelbusch Japanischer Bonsaigarten, Fercher Straße 61, Ferch Haltestelle Ferch, Potsdamer Platz Sehenswertes: Ausstellung bis 20. Juli, Hannah Schreiber-de Grahl – Malerin des Havellandes, Wann: bis Oktober Mi-So 11-17 Uhr, Wo: Museum der Havelländischen Malerkolonie, Beelitzer Straße 1, Ferch Fercher Obstkistenbühne, mit Veranstaltungen des Märkischen Holzpantinen-Musik-Theaters im Grünen am 12./13. Juli, Dorfstr. 3a, Ferch Haltestelle Caputh, Schloss Sehenswertes: Schloss, Schlosspark, „Ostseebäder im 19. und 20. Jhd., Ausstellung bis 10. August im Schloss. Wo: Straße der Einheit, Caputh, Wann: Mai-Okt, Di-So 10-18 Uhr, Kirche mit Konzert für Orgel und Querflöte am 13. und 20. Juli, Straße der Einheit 1, Caputh Den Fahrplan und weitere Informationen erhalten Fahrgäste unter www.havelbus.de sowie der Havelbus-Hotline 0180 4 28 35 28 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz). Foto: Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg August Flughafengesellschaft Region Gemeinsam Millionen Tegel Kinder

News