Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

BER AKTUELL 08/2014

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • August
  • Flughafengesellschaft
  • Region
  • Gemeinsam
  • Millionen
  • Tegel
  • Kinder
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→10 |

→10 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region August 2014 Event Musikalisches Erlebnis Streicherklasse der Schulzendorfer Grundschule musiziert mit Kammerorchester Kurz vor Beginn der Sommerferien gab es Besuch bei den Schülern der Schulzendorfer Grundschule. Und natürlich ging es hier wieder um die Musik. Clemens Seemann vom Vorstand der jungen norddeutschen philharmonie und Komponist Sven Daigger trafen sich mit den Schülern der Streicherklasse. Das hatte natürlich einen besonderen Grund: die Streicherklasse der Schulzendorfer Grundschule wird Ende September zusammen mit dem Kammerorchester der jungen norddeutschen Foto: Manfred Tadra philharmonie in einem Konzert auftreten. Der Kontakt für diese Zusammenarbeit kam dadurch zustande, dass Oranna Sperber, Lehrerin an der Grundschule Schulzendorf, selbst Mitglied der jungen norddeutschen philharmonie ist. So entwickelte sich die Idee zu einem gemeinsamen Projekt. Einige Erfahrungen haben die Schüler der Musikklassen mit solchen Auftritten bereits. So haben 40 Kinder der Perkussionklasse Anfang 2014 am Neujahrskonzert Berlin mit der Jungen Philharmonie Brandenburg im Konzerthaus Berlin teilgenommen. Für die Schüler ist das natürlich etwas ganz Besonderes, treten sie doch zusammen mit jungen Berufsmusikern auf. „Für vier Tage wird die Streicherklasse der Grundschule Schulzendorf das ensemble kammerton auf dem Gutshof Woldzegarten besuchen. Beide Klangkörper werden zusammen eine Auftragskomposition erarbeiten und anschließend aufführen. Im Zentrum steht dabei der Spaß am musikalischen Erlebnis. Die enge Bindung, die zwischen den gemeinsam an einem Pult sitzenden Schülern und Studierenden entsteht, trägt als einer von vielen Faktoren dazu bei, das Projekt noch lange in den Kindern nachklingen zu lassen.“ (Quelle: www.kammertonextraklasse.de) → Infos Die Komposition, die gemeinsam aufgeführt wird, stammt von Sven Daigger und ist eine musikalische Reise durch unterschiedliche „Streicherlandschaften“. Die Schulzendorfer Schüler jedenfalls sind mit Begeisterung dabei, davon konnten sich die Besucher überzeugen. Mehr Informationen zu den Beteiligten und zum Projekt gibt es im Internet unter: www.junge-norddeutsche.de, www.kammerton-extraklasse.de und www.svendaigger.com

→11 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region August 2014 Wirtschaft Immo-Marktbericht 2013 Immobilienpreise Landkreis Dahme-Spreewald Im Berliner Umland kostete im Jahr 2013 ein Einfamilienhaus, das nach 1990 gebaut wurde, im Mittel 222.000 €. Es hat eine Wohnfläche von 130 m² und steht auf einem Grundstück von 750 m². 53 derartige Immobilien wurden 2013 verkauft. Im weiteren Metropolenraum ist eine solche Immobilie im Durchschnitt für 174.000 € zu erwerben. Nach der Lage sind der bauliche Zustand und die Qualität der Ausstattung maßgeblich für die Höhe des Preises. Im Teilmarkt bebauter Grundstücke wurde auch 2013 im Landkreis wieder das meiste Geld umgesetzt (168 Mio €). Bei den Mehrfamilienhäusern wurde im Geldumsatz sogar ein Zehnjahreshoch (38 Mio €) erreicht. Der Durchschnittspreis der Erstverkäufe von Eigentumswohnungen stieg um 51 % gegenüber dem Vorjahr auf 2.024 €/m² Wohnfläche. Hier zeigt sich der Druck überregionaler Investoren auf den Grundstücksmarkt im Berliner Umland. Insgesamt wurden im Jahr 2013 im LDS 270 Mio € für 2.703 Immobilien umgesetzt. Das ist gegenüber 2012 eine Steigerung um 12 %. Neben den bebauten Grundstücken waren insbesondere Bauplätze für Einfamilienhäuser bei steigenden Preisen und beginnender Angebotsverknappung in guten Lagen gefragt. Einen deutlichen Einbruch beim Geldumsatz (4 Mio € gegenüber 13 Mio € in 2012) wurde hingegen bei Gewerbegrundstücken registriert. Grund hierfür ist die zurzeit fehlende Nachfrage für Gewerbeflächen im Flughafenumfeld. Diese und weitere Informationen sind im Grundstücksmarktbericht des Landkreises Dahme-Spreewald zusammengestellt. Der Bericht kann für 30 € bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte erworben werden (Telefon 03546 20-2790). Über die Informationen zum Erwerb von Immobilien hinaus wurden in Zusammenarbeit mit Vermietern der Region im Grundstücksmarktbericht auch Informationen zu Wohnungsmieten und Nutzungsentgelten von Erholungsgrundstücken bereitgestellt. Bei letzterem ist seit mehreren Jahren ein stabiles Entgeltniveau festzustellen, während im Bereich der Wohnungsmieten vor allem im Berliner Umland für Wohnungen mit gutem Standard ein hohes Mietniveau bei knappem Angebot zu verzeichnen ist. Fluggesellschaft Ryanair führt neue Familienprodukte ein Mit den „Ryanair Family Extra“-Rabatten profitieren Familien Mit Colm O`Shea (Foto) hat Ryanair seit Juni 2014 einen neuen Marketing & Sales Manager für Deutschland und er konnte einen verbesserten Service auf allen Ryanair-Flügen verkünden. Die neue Kundeninitiative bietet Familien eine große Auswahl an Vergünstigungen sowie einen verbesserten Service für Reisen mit Kindern. Familien profitieren ab sofort von reduzierten Gebühren für Sitzplatzreservierungen, aufgegebenes Gepäck, Reiseversicherungen für Kinder sowie einer niedrigeren Kleinkindergebühr. Darüber hinaus bietet Ryanair fünf Kilogramm Freigepäck für Kleinkinder, Wickelmöglichkeiten sowie ein Angebot zur Erwärmung von Milchflaschen an Bord. Eltern dürfen zwei freie Gepäckstücke für den Transport von Baby- und Kinderausrüstung aufgeben und einen Kindersitz für einen reservierten Sitzplatz mitbringen. Weitere Infos unter: www.ryanair.com Foto: Jörg Kobs Ausflugtipps Neuer Blickwinkel beim Stand Up Paddling – im TIKI Potsdam Stand Up Paddling klingt nicht nur wie eine neue Trendsportart. Es ist eine, die nun auch in Potsdam angeboten wird. SUP, wie es abgekürzt heißt, wird auf dem Wasser stehend und mit eigener Muskelkraft betrieben. Was man dazu braucht ist nicht viel: ein Board, ein Paddel und jede Menge Gleichgewichtssinn. Zu erlernen ist es schnell, am besten bei einem Schnupperkurs. Ein Trainer zeigt, wie man mit dem richtigen Bewegungsablauf den besten Vortrieb erzielt und das Board auf Kurs hält. Wer es einmal beherrscht, der bleibt trocken und kann entspannt die Potsdamer Wasserlandschaft aus anderen Blickwinkeln kennenlernen. Grandiose Panoramen bieten sich wasserseitig am Ufer der Gewässer in und um Potsdam. Auf den Brettern erfahren die Kids vieles über ihre Umgebung jenseits der Stadt. Beim Stand Up Paddling kombinieren sich Badespaß, Bewegung auf dem Wasser und das Naturerlebnis für die ganze Familie. TIKI Potsdam bietet geführte Touren in und um Potsdam sowie die Vermietung von Boards und Zubehör an. Mit dem Familienpass paddelt bei Vollzahlung eines Erwachsenen ein Kind kostenfrei. Öffnungszeiten: ganzjährig & täglich nach Anfrage. Adresse: Am Neuen Garten 6, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 / 96580083. Weitere Informationen: www.tiki-potsdam.de Verirren, Klettern und Rutschen im Irrlandia Erlebnisreich und für Kinder besonders spannend ist ein Tag im Irrlandia MitMachPark in Storkow. Hier ist der Name Programm. Mitmachen bzw. Suchen heißt die Devise im Türen- und Dunkellabyrinth sowie im Maislabyrinth. Kinderaugen strahlen auch beim Fassreiten oder im Rutschparadies. Der Wasserspraypark ist besonders an heißen Sommertagen eine nasse Abkühlung für die Kleinen, die sich am Hydrowegium, am Wasserspielplatz, an der Wasserbombenwurfanlage und an verstreuten Rasensprengern austoben können. Im Irrlandia Kletterzirkus werden 12 Übungen in 7 Meter Höhe gemeistert, die am Ende des Parcours mit einer Fahrt auf der 50 Meter langen Seilrutsche ihren Höhepunkt haben. Bis 5. Oktober kann man im Irrlandia umherirren und Finden, klettern und rutschen, hopsen und schaukeln, rätseln und staunen sowie matschen und werfen. Gegen Vorlage des Familienpasses werden einmalig bei Vollzahlung eines Erwachsenen einem Kind 50 % Rabatt gewährt. Öffnungszeiten: täglich 10 – 18 Uhr. Adresse: Lebbiner Straße 1, 15859 Storkow, Tel.: 033678 / 41732. Weitere Informationen: www.irrlandia.de Kultur für Kinder bei erster Brandenburgischen Landesausstellung Das 200. Jubiläum des Wiener Kongresses von 1814/15 gibt den Anlass für die Erste Brandenburgische Landesausstellung „Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft“. In seiner Folge wurde Europa neu geordnet. Schauplatz ist das eindrucksvolle Schloss- und Klosterareal Doberlug in Doberlug- Kirchhain im südlichen Brandenburg. Auch für Kinder und Familien ist die Ausstellung geeignet. Sie ist eine spannende Zeitreise in die Welt des 17. bis 19. Jahrhunderts. In Begleitung der Ausstellungsguides erkunden Familien mit Kindern sieben Szenen der preußisch-sächsischen Nachbarschaft auf spielerische Weise. Sie malen Bilder, hören sich Geschichten an, lösen Rätsel oder kleine Aufgaben und setzen Puzzles zusammen. Das Familienprogramm ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet und hat eine Dauer von circa 75 Minuten. Gegen Vorlage des Familienpasses werden einmalig für maximal zwei Erwachsene je 3,00 € Rabatt auf den regulären Eintritt bei Buchung einer Führung mit Familienprogramm gewährt. Öffnungszeiten: bis 2.11.2014, Familienprogramm immer So. 14 Uhr, in den Ferien zusätzlich Mi./Fr. 14 Uhr sowie am 3.10. 14 Uhr, Adresse: Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain, Tel.: 035322 / 6888525. Weitere Informationen: www.brandenburgische-landesausstellung.de

Unsere Publikationen

Flughafen Berlin Brandenburg August Flughafengesellschaft Region Gemeinsam Millionen Tegel Kinder

News