Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 2 Jahren

BER aktuell 07/2018

  • Text
  • Flughafen
  • Juli
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Richtung
  • Region
  • Wusterhausen
  • Aktuelles
  • Wildau
  • Menschen

→ 4 |

→ 4 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juli 2018 Quelle: Günter Wicker / FBB Eröffnung der Schallschutztage am 8. Juni: Ralf Wagner (links), Leiter Schallschutz der FBB, und Andreas Igel (rechts), stellvertretender Vorsitzender des Dialogforums und Bürgermeister von Ludwigsfelde warben für die bauliche Umsetzung der Schallschutzmaßnahmen. Im Dialog Gute Gespräche zwischen FBB und Anwohnern Ärzte am Flughafen BER Schönefeld Im dritten Jahr in Folge hat die Flughafengesellschaft auch in diesem Jahr wieder zu den Schallschutztagen ins DIALOG-FORUM in Schönefeld eingeladen. Am 8. und 9. Juni besuchten insgesamt rund 150 Gäste die Schallschutztage und suchten das Gespräch mit dem Schallschutzteam sowie den anwesenden Baufirmen. Viele nutzten die Gelegenheit, um Fragen zur baulichen Umsetzung der Schallschutzmaßnahmen an ihren Häusern zu besprechen. In ausführlichen und konstruk tiven Gesprächen konnten diese Fragen geklärt werden. Nachgefragt war auch der neue Schalldämmlüfter Lunos Nexxt mit Pollenfilter und Wärmerückgewinnungsfunktion, den die Flughafengesellschaft demnächst ins Schallschutzprogramm BER aufnehmen wird. Außerdem wurde im Rahmen der Schallschutztage ein Fenstermotor vorgestellt, der Fenster in Schlafund Kinderzimmer per Zeitschaltuhr automatisch ankippt und wieder verschließt. BER aktuell hat die häufigsten Fragen der Flughafenanwohner aufgegriffen und wird dazu in einer der nächsten Ausgaben ausführlich berichten. Praxis für Chirurgie Ali Abohaya | Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie ambulante OP-Leistungen handchirurgische Eingriffe schmerztherapeutische Interventionen digitales Röntgen Sonografie Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Susanne Zix | Fachärztin für Allgemeinmedizin Reisemedizin WHO Gelbfieberimpfstelle Ultraschall: Bauch, Schilddrüse Diagnostik: Langzeit-EKG, Lungenfunktionsprüfung DMP-Programme (KHK, Diabetes, Asthma, COPD) So erreichen Sie uns: MVZ am Flughafen BER | Airport City | ²BAC, Aufgang C, 1. OG Parkplatz P6 und P8 (3h kostenfrei), Eingang gegenüber Willy-Brandt-Platz 2 | 12529 Schönefeld Tel.: 030. 609 159 800 | E-Mail: mvz-flughafenBER@mvzevb.de www.mvzevb.de Individuelle Gespräche und Fachfragen: Gäste der Schallschutztage im Gespräch mit Baufirmen. Quelle: Günter Wicker / FBB

→ 5 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juli 2018 Sportliches Umland Mehrere hundert Sportvereine sind im Flughafenumland aktiv. Von Breiten- über Freizeitsport bis hin zum Leistungssport wird eine breite Palette angeboten. Wir stellen verschiedene Vereine vor und zeigen Ihnen, wie sportlich es in der Flughafenregion zugeht. Mein Arbeitsplatz in der Flughafenregion Quelle: Christian Franzke / FBB Diesmal: Peter Winter, Teamleiter bei APCOA. Tolle Atmosphäre und heiße Wettkämpfe beim 9. Floorball Cup in Rangsdorf. Rangsdorf im Floorball Fieber Mitte Juni fand der 9. Rangsdorfer Floorball Cup statt. Auch in diesem Jahr waren wieder Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet nach Rangsdorf angereist, um auf die Jagd nach dem kleinen Kunststoffball zu gehen. Mit dabei waren die Herrenteams von: Schakale Schkeuditz, Bautzen Baers, Hannover 96, Lausitzer Wölfe aus Hoyerswerda, RSV Mellensee, die Partybären und Floorball Grizzly`s aus Salzwedel und der TSV Rangsdorf. Beim Nachwuchs duellierten sich Hannover 96, der PSV Dessau, Bautzen Baers, Letschiner Cockerels und der TSV Rangsdorf. Nach hart umkämpften Partien setzten sich in der Leichtathletik-EM Aufs Fußballfieber folgt Leichtathletiklaune. Im August empfangen die Flughäfen in Schönefeld und Tegel jede Menge sportliche Prominenz. Rund 3500 Athletinnen und Athleten kommen zu den Leichtathletik-Europameisterschaften Herrenauswahl die Schakale aus Schkeuditz durch. In der Jugendsparte brillierte der PSV Dessau. Den besten Torhüter stellte der TSV Rangsdorf, der Topscorer kam aus den Reihen der Schakale aus Schkeuditz. Im nächsten Jahr steht ein Jubiläum an, da wird der Cup bereits zum zehnten Mal ausgetragen. Der TSV Rangsdorf e.V. bedankt sich bei der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH für ihre Unterstützung. Mit der Hilfe konnte der Verein die Kinder- und Jugendarbeit kontinuierlich ausbauen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tsvrangsdorf-floorball.de (Jens Wichitil – TSV Rangsdorf) nach Berlin. Die EM findet vom 7. bis 12. August 2018 im Olympiastadion Berlin und am Breitscheidplatz statt. Tickets gibts online unter www.berlin2018.info/tickets. Quelle: TSV Rangsdorf e.V. Mein Arbeitsalltag Am Beginn des Dienstes gilt es, die Betriebsbereitschaft für den gesamten Arbeitstag herzustellen. Die Hauptaufgabe besteht darin, mit dem TMS (Traffic Management System) den gesamten automatischen Ablauf in der Taxiinfrastruktur zu verfolgen. Von der Einfahrt der Fahrzeuge in das TMS in den Speicher über den automatischen Aufruf zur Ladeleiste bis hin zur Kundenaufnahme und Ausfahrt aus dem System. Ebenfalls werden von mir Fahrzeugbestellungen entgegengenommen und bearbeitet sowie Vorbestellungen angenommen und an die Ladeleiste geschickt. Mein Weg in den Beruf Über die Zeitarbeitsfirma DEKRA erhielt ich 2014 einen Einsatz im Taxiservice am Flughafen Berlin-Tegel wobei sich für mich die Möglichkeit ergab, mir ein fundiertes Wissen über die Aufgaben eines Mitarbeiters im Taxiservice anzueignen. Nach sieben Monaten wurde ich durch die Firma APCOA in Vollzeitbeschäftigung als Servicemitarbeiter und Schichtleiter im Taxiservice am Flughafen Berlin-Tegel übernommen. Im September 2017 erfolgte die Versetzung zum Flughafen Schönefeld zur Vorbereitung der Eröffnung der Taxiinfrastruktur. Seit der Inbetriebnahme im Oktober 2017 bin ich Teamleiter in der Taxiinfrastruktur am Flughafen Schönefeld. Tätigkeiten Als Teamleiter bin ich verantwortlich für die Schichtleiter und Mitarbeiter von APCOA im Taxiservice. Zu meinen Aufgaben gehört es, Abläufe innerhalb des Teams zu regulieren und eine positive und konstruktive Atmosphäre zu fördern. Ich versuche selbst neue Ideen und Verbesserungsvorschläge einzubringen. Weiterhin bin ich Schnittstelle zum Vorgesetzten und zur Teamleiterin am Flughafen Berlin-Tegel. Dabei ist es wichtig, Absprache in der Dienst- und Urlaubsplanung zu halten bzw. wichtige Informationen weiter zu leiten. →→Wer sich für einen Job am Flughafen interessiert, findet alle aktuellen Stellenausschreibungen unter www.berlin-airport.de > Unternehmen > Jobs & Karriere.

Unsere Publikationen

Flughafen Juli Berlin Brandenburg Richtung Region Wusterhausen Aktuelles Wildau Menschen

News