Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 2 Jahren

BER aktuell 07/2018

  • Text
  • Flughafen
  • Juli
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Richtung
  • Region
  • Wusterhausen
  • Aktuelles
  • Wildau
  • Menschen

→14 |

→14 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juli 2018 SEIT 1994 MEISTER- & INNUNGSBETRIEB Take Off Award 2018 Preis für Bildung, Ausbildung und Mitmenschlichkeit Fensterelemente und Haustüren aus Holz, Kunststoff und Aluminium Schall-, Einbruch- und Brandschutzelemente, Rollläden, Markisen, Garagentore Tel.: 0 33 70 8 - 32 60 3 Bahnhofstr. 86 · 15827 Blankenfelde-Mahlow www.glaserei-kurtze.de Werben in der BER aktuell? Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de / Tel. 0175 167 43 38 Der Take Off Award ist der deutsche Freiwilligenpreis, der ehrenamtlich Tätige auszeichnet – stellvertretend in vier Kategorien und mit einem Ehrenpreis. Alle Preiskategorien sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Verliehen wird er in diesem Jahr am 24. November 2018 im Rahmen einer Benefiz-Gala. Ob Ferienlager für Kinder, Sprachkurse für Flüchtlinge oder Unterstützung für Familien mit behinderten Kindern: Mehr als 14 Mio. Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich. Die Kategorie Bildung ehrt Menschen, die ehrenamtlich unterrichten. Ob in privater Initiative oder im Verein: die Auszeichnung richtet sich an Ehrenamtliche, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten an andere weitergeben. In der Kategorie Ausbildung werden Einzelpersonen, Organisationen und Institutionen geehrt, die jungen Menschen eine berufliche Perspektive ermöglichen. Die Kategorie Mitmenschlichkeit zeichnet Menschen aus, die durch ein Ehrenamt die Zusammengehörigkeit und die gegenseitige Hilfe fördern. Neben den drei Preiskategorien entscheidet sich die Jury zusätzlich in jedem Jahr für ein aktuelles gesellschaftliches Thema, auf das sie mit einem Sonderpreis aufmerksam macht, sowie einen Ehrenpreis für eine Persönlichkeit, die sich mit ihrem Lebenswerk für ehrenamtliche Ziele eingesetzt hat. Ab sofort können sich gemeinnützige Vereins projekte sowie Einzel- und Gruppenprojekte bewerben. Kriterien im Auswahlverfahren sind Idee und Konzept, Zielgruppenansprache, Wirksamkeit, Kreativität. Entscheidend ist dabei nicht die Größe des Projektes, sondern das Engagement. Ehrenamtliche, die sich in einer der vier Kategorien wiederfinden, können ihr Projekt vorschlagen oder andere gemeinnützige Projekte nominieren. Die Bewerbung und Nominierung ist bundesweit möglich. Quelle: PM Take Off Award →→Weitere Unterlagen finden Sie demnächst unter www.takeoffaward.de Dein Nachbar - immer für Dich da !! 24 h ∙ 7 Tage die Woche ∙365 Tage im Jahr ∙ www.hornbach.de Der HORNBACH-Projektbaumarkt auf 18.000 qm -direkt an der B 96a- • gute Erreichbarkeit-2 km von der Autobahnabfahrt Schönefeld Süd entfernt • grosse Sortimentsauswahl mit über 160.000 Artikel online sowie vor Ort • kompetente Fachberatung über 25 Jahre Baumarkt mit Erfahrung am Standort !! • gutes Preis-Leistungsverhältnis durch Dauerniedrigpreis • Bequemes Einkaufen u.a. mit einem 8.000qm großem Drive In • Moderner Markt mit Küchen / Bädern / Gartenbaustoffen und vielen Ausstellungen • Grosse Garten- und Zooabteilung ES GIBT IMMER WAS ZU TUN BERLIN BOHNSDORF GRÜNBERGALLEE 279, 12526 BERLIN AUTOBAHNABFAHRT SCHÖNEFELD-SÜD NÄHE FLUGHAFEN SCHÖNEFELD S-BAHN GRÜNBERGALLEE MO.– FR. 7– 20 UHR / SA. 8– 20 UHR Sonntags von 9-16Uhr INFO: 0163/ 611 11 10 www.flohmarkt-schönefeld.de Grillspezialitäten vom Sternekoch Mario Kotaska Wir sind direkt auf dem Hornbach Parkplatz Mo. - Sa. 9.30 - 19Uhr

→15 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juli 2018 Wohnungsbauprojekt PrinzenQuartier in Königs Wusterhausen Anzeige Natur vor der Tür – Berlin in Reichweite Pure Lebensqualität, südlich der Hauptstadt: Direkt an den Berliner Ring angrenzend liegt Königs Wusterhausen. Die von ihren Einwohnern liebevoll „KaWe“ genannte Stadt ist die größte im Landkreis Dahme-Spreewald und zeichnet sich nicht nur durch ihre Lage inmitten von Seen, Wäldern und Wiesen aus. Auch ihre gute Bildungs- und Einkaufs-Infrastruktur und gerade die Nähe zur Metropole sowie zum künftigen Hauptstadtflughafen BER als Wachstumsmotor sind für die wachsenden Einwohnerzahlen verantwortlich. Derzeit leben über 38.000 Menschen in der Kernstadt oder einem ihrer sieben Ortsteile – Tendenz steigend. Immer mehr sind es Berufspendler, die hier für sich und ihre Familien ein Leben mit hohem Freizeitwert finden. Denn obwohl die Natur vor der Tür liegt, sind es andererseits nur wenige Minuten bis zum direkten Anschluss an den Berliner Ring A10, von dem man über die A113 schnell die Berliner Stadtautobahn erreicht. Auch die S-Bahnverbindung führt direkt ins Zentrum der Hauptstadt und zum Berliner Messegelände. Modernes Wohnen im Grünen Diesem Trend ins Umland trägt die HBB mit maßgeschneiderten Angeboten Rechnung. So bietet sie im Westen von Königs Wusterhausen in einem Baugebiet am Beethovenring das PrinzenQuartier an. Das gesamte Ensemble besteht aus Doppel-, Reihen- und Stadthäusern in werthal tiger Massivbauweise, mit Wohn-/ Nutzflächen von ca. 124 bis 193 m 2 . Vom Stellplatz im Vorgartenbereich bis zur Terrasse im rückwärtigen, privaten Garten ist für den Komfort eines eigenen Heims gesorgt – und auch innen überzeugen die Häuser durch moderne Wohnqualität, etwa mit stilvollem Echtholzparkett in allen Wohnräumen. Der großzügige Wohn- und Essbereich, die offenen Wohnküchen und geräumigen Bäder bieten viel Raum zum Leben. Das Dachgeschoss ist bereits fertig und komfortabel ausgebaut und ein Kaminofenschornstein kann auf Wunsch gegen Aufpreis realisiert werden. So werden die Häuser des PrinzenQuartiers zur ganz individuellen neuen Heimat – für alle, die Metropole und Umland geschickt verbinden möchten. Für den Vertrieb der Häuser des PrinzenQuartiers ist das HBB Hauptstadtbüro zuständig. Der Baustart ist schon erfolgt. HBB Kompetent, erfahren, erfolgreich Die HBB ist ein leistungsstarkes Unternehmen aus Hamburg mit über 40-jähriger Erfahrung. Unsere Tradition als Familienunternehmen besteht darin, erfolgreiche Lösungen zu finden – von Mensch zu Mensch. Über die Jahrzehnte haben wir so ein vertrauensvolles Verhältnis zu Partnern, Entscheidern und Käufern aufgebaut. Die HBB gilt als zuverlässiger Projektpartner, der dazu auch mit einer betont soliden Kapitaldecke ausgestattet ist. Die HBB hat sich auf drei Geschäftsfelder spezialisiert: die Erstellung von Einzelhandelsflächen und Einkaufszentren sowie auf die Errichtung von Seniorenimmobilien und auf den Wohnungsbau. Das aktuelle Projekt in Königs Wusterhausen zeigt den Anspruch, der hinter all unseren Immobilien steht: ganzheitlich denken und planen, auf allen Ebenen professionell arbeiten, etwas Besonderes schaffen und Verantwortung in jeder Phase übernehmen. Ihre Ansprechpartner finden Sie in unserem Hauptstadtbüro: HBB Hanseatische Wohnungsbaugesellschaft mbH & Co. KG Hauptstadtbüro Markgrafenstraße 32 10117 Berlin +49 30 206 58 47-0 berlin@hbb.de Ihr Zuhause vor den Toren Berlins HBB HBB Hanseatische Wohnungsbaugesellschaft gesellschaft mbH mbH & Co. & Co. KG KG Das PrinzenQuartier in Königs Wusterhausen Hauptstadtbüro Brooktorkai 22 Markgrafenstraße 32 | 10117 Berlin +49 20457 30 206 Hamburg 58 47-0 | berlin@hbb.de

Unsere Publikationen

Flughafen Juli Berlin Brandenburg Richtung Region Wusterhausen Aktuelles Wildau Menschen

News